Packbandabroller in 4 Farben

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Packbandabroller
Packbandabroller in 4 Farben
handlicher Paketbandabroller selbst gebaut
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Damit bei unserem Umzug alle Kartons auch im richtigen Zielzimmer landen, haben wir sie mit farbigen Aufklebern versehen.

Die günstigste Lösung war farbiges Paketband.

So viele Paketbandabroller hatte ich aber nicht. Kaufen hätte den Preisvorteil gegenüber Klebeetiketten wieder zunichte gemacht. Also bastelte ich mir meine Abroller selbst.

Der Projektpreis ist geschätzt und beinhaltet hauptsächlich das Sperrholz und den Kleber.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz Pappel | 6 mm
  • Leimholz Fichte | 18 mm
  • Metallsägeblatt
  • Rundkopfschrauben
  • Epoxidharz
  • Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Vorlage und Vorbereitung

Für diese Rollen werden Abroller gebraucht
Die Vorlage im Rechner entworfen
passende Sperrholzplatte
Vorlage ausschneiden
Vorlage anordnen
Rohlinge schneiden
Rohlinge für Stapelschnitt zusammen kleben
Kreppband auf Rohlinge aufbringen
Vorlage aufkleben
Vorlage aufkleben

Mit meinem Zeichenprogramm habe ich mir zunächst eine Vorlage erstellt, die alle Bauteile enthält.

Die Vorlagenteile habe ich ausgeschnitten und auf 6mm Pappelsperrholz erst ausgelegt und platziert um die Maße für Rohlinge zu markieren.

Die Rohlinge habe ich dann mit der im Werktisch eingelassenen Stichsäge ausgeschnitten. Da die beiden Hälften des Abrollers gleich sind, habe ich zwei gleiche Rohlinge geschnitten, damit die Seitenteile im Stapelschnitt gleichzeitig gesägt werden können.

Die beiden Rohlinge wurden mit Kreppband zusammengeklebt und dann noch mit einer Lage Kreppband abgedeckt, auf die die Vorlage mit Bastelkleber geklebt wurde.

2 6

Teile sägen im Stapelschnitt

aussägen
aussägen
aussägen
fertig gesägt
fertig gesägt
wieder von der Vorlage befreien

Auf der Dekupiersäge habe ich dann alle Teile ausgesägt. Zunächst die kleinen Halbkreise für die Rollenhalterung, dann die äußere Form.

Nach dem Sägen habe ich die Teile wieder von der Vorlage befreit.
Hier war ich etwas vorschnell. Hätte ich auf der Vorlage den Kreismittelpunkt markiert und vor dem Abnehmen der Vorlage mit einer Ahle angestochen, hätte ich mir die erneute Konstruktion des Mittelpunktes ersparen können.

3 6

Anzeichnen des Mittelpunktes, des inneren Radius und Mittelsteg

Anzeichnen zum Mittelpunkt finden
Innenkreis mit Zirkel einzeichnen
Halbkreise einpassen
Rolle messen
Leimholz anzeichnen

Den Mittelpunkt eines Kreises zu finden ist einfach: zwei gerade Linien auf der Kreisscheibe anzeichnen, jeweils die Mittelsenkrechte nehmen, was mit einem schulüblichen Geodreieck eine leichte Übung ist, und der Schnittpunkt der Mittelsenkrechten ist der Kreismittelpunkt.
(Ein Mittenfinder ginge hier auch, der funktioniert auf dem gleichen Prinzip)

Um den gefundenen Mittelpunkt habe ich mit dem Zirkel einen Kreis gezogen, der Durchmesser entspricht dem Innendurchmesser der handelsüblichen Paketbandrollen.

4 6

Innere Halterung

Mittelsteg sägen
Mittelsteg einpassen
Mittelsteg einpassen
verleimen
verleimen
verleimen
2. Seite anzeichnen
2. Seite anzeichnen
Halbkreis der 2. Hälfte mit Kreppband fixieren
Halbkreis der 2. Hälfte mit Kreppband fixieren
Überstände abschneiden
2. Seite aufkleben
2. Seite aufkleben
2. Seite aufkleben
Seitenteile wieder auftrennen
getrennt
Kreppband wieder entfernen
Mittelsteg einkleben
Mittelsteg einkleben
Mittelsteg einkleben
Mittelsteg vorbohren
2. Seitenteil anschrauben

Die kleinen Halbreise, die ich vorher schon ausgesägt habe, wurden nun an den Rand des inneren Kreises gelegt. Der Abstand dazwischen wurde vorher schon so ausgelegt, dass ein Stück 18mm Fichtenleimholz rein passt.
Dieses Stück Fichtenleimholz habe ich angezeichnet und ausgesägt. Die Höhe entspricht der Breite einer Packbandrolle.

Auf der einen Seite habe ich dann die Halbkreise eingeklebt.
Während der Leim trocknete, habe ich noch bei der andere Seite den Mittelpunkt ermittelt und den Innenkreis angezeichnet.
Den Innenkreis auf der 2. Seite habe ich aber nicht wirklich benötigt, da ich wie folgt vorgegangen bin.

Die zweite Seite musste ja genauso verklebt werden, wie die erste. Mit Messen kann man da nur viel falsch machen, also habe ich mich umentschieden.
Die Halbkreise für die zweite Seite habe ich mit Kreppband an der Kante mit den ersten Halbkreisen fixiert. Mit einem Messer habe ich das überstehende Kreppband abgeschnitten.

Auf die so fixierten Halbkreise habe ich dann die zweite Seite geklebt und darauf geachtet, dass die mit der ersten Seite deckungsgleich ist.

Nachdem der Leim getrocknet war, habe ich mit einem Messer das Kreppband im inneren durchtrennt und hatte die beiden symmetrischen Hälften.

Auf das eine Seitenteil habe ich dann den Mittelsteg aus Leimholz geklebt.

Das andere Seitenteil wird aufgeschraubt, wozu ich eine kleine Rundkopfschraube verwendete.

5 6

Der Abriss

Einpassen und einkleben der Abrisskante
einkleben der Abrisskante
wieder vorbohren für die Abrisskante
festschrauben der Abrisskante
Ablängen des Sägeblattes
Vorbereitung Epoxy
Reinigen des Sägeblattes mit Waschbenzin
Epoxy mischen
Epoxy mischen
Epoxy auftragen
Auflegen des Sägeblattes ins Epoxy

Die Abrisskante für das Packband ist wie der Mittelsteg aus 18 mm Fichtenleimholz geschnitten und wurde auch auf der einen Seite geklebt und an der anderen Seite verschraubt. So ist es später einfach möglich die Packbandrolle zu wechseln.

Als Abrisshilfe nahm ich ein altes Sägeblatt einer kleinen Metallbügelsäge, das ich mit einer Blechschere auf die richtige Länge brachte und mit Epoxidharz auf die Abrisskante klebte.

6 6

Einlegen Packband und weitere 3 Abroller

Einlegen Packband
Einlegen Packband
Einlegen Packband
Einlegen Packband
Abrollen funtioniert
Abreißen funktioniert
fertiger Abroller
alle 4 Abroller fertig

Nachdem das Epoxidharz ausgehärtet war konnte ich die Packbandrolle einlegen und der erste Abroller war fertig und funktionierte.

Für den Umzug haben wir die Kartons in 4 Farben markiert, um den Umzugshelfern den Weg zu weisen. So habe ich für jede Farbe einen Abroller nach gleichem Muster gebastelt.
Bei dem ersten habe ich noch etwas getüftelt, die anderen 3 gingen sehr schnell.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung