noch ein Zyklon Abscheider

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Vielen Dank und großes Lob an alle, die hier ihre Projekte eingestellt haben und damit zum Selbst- und Nachbau angeregt haben. Inspiriert von den vielen guten Ideen und Lösungen hier im Forum habe ich mich auch an den Bau eines Zyklon Abscheiders gemacht.

Bei dem Pylon (Leitkegel, 10€) handelt es sich um das selbe Modell wie es schon in anderen Projekten eingesetzt wurde. Er scheint für Zyklon Abscheider mindestens genauso gut geeignet zu sein wie für seine eigentlich Bestimmung. Das Fass (gebraucht, 3,50€) habe ich bei Ebay gekauft. Es lässt sich mittels Spannring luftdicht verschleißen und hat ein Volumen von 40 Litern. Beim Testen mit verschlossenem Saugrohr hält es ebenso wie der Leitkegel problemlos dem Unterdruck meines Sauger stand. Zusätzlich wurden noch ein paar Bewohner eines Baumarktes frei gekauft (Rollen, Schrauben, Einschlag-/Einschraubmuttern).
MDF Reste und 40er HT-Rohr waren im Bestand.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Dekupiersäge
  • Multifunktionswerkzeug
  • Schlagbohrmaschine
  • Stichsäge
  • Klebepistole
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Pylon/Leitkegel | harter Kunststoff (500 mm)
  • ... x Reste oder Platten | MDF
  • 1 x Fass mit Deckel | Blech (40l)
  • ... x 40mm HT-Rohr, Winkel
  • 4 x Lenkrollen
  • ... x Schrauben, Einschlagmuttern, ...

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Ansaugstutzen und Saugrohranschluss

Zu Beginn habe ich den Kragen des Leitkegels mit einer Stichsäge besäumt und geglättet. Eine passende Kreisscheibe mit Ecke habe ich auf der Dekupiersäge mit rundem Blatt mit Hilfe eines einfachen selbst gebastelten Kreisschneiders aus einem rechteckigen Stück MDF gesägt (aufpassen das man nicht die Ecke mit wegschneidet). Schnell noch ein großes Loch als Revisionsöffnung sägen und ordentlich mit dem Rand des Kegels verschrauben. Eine weitere Kreisscheibe mit Loch wird für den Ansaugstutzen benötigt. Zum Erreichen einer hohen Steifigkeit habe ich noch eine dickere Scheibe mit aufgeschraubt. So sitzt das Saugrohr sehr stramm und kann nicht wackeln. Von innen habe ich im Deckel Einschlagmutter verwendet. So kann der Ansaugstutzen jederzeit demontiert werden.


Zur Abstützung des Saugrohranschlusses wurden kleine Stücken MDF angepasst, verdübelt, verleimt und verschraubt. Das 40 HT-Rohr wurde tangential in den Zyklon eingepasst (dremeln, probieren, dremeln, ...) und mit ordentlich Heizkleber fixiert und abgedichtet. (auf den Bildern der fertigen Halterung zu sehen)

2 4

Halterung für den Pylon

Nun habe ich zwei weitere Kreisscheiben ausgesägt, für den Fassdeckel und als Abstützung. Das Innenloch wurde mit geneigtem Tisch genau auf Gehrung zum Kegel gesägt. Beim losen Anprobieren der Kreisscheiben am Kegel habe ich die Höhe der Haltekeile gemessen. Diese habe ich dann auf der Tischkreissäge ebenfalls genau entsprechend dem Winkel des Kegels zugeschnitten. Die Höhe und den äußeren Winkel habe ich bei einer genauen Anprobe noch nachgesägt. Dann wurde das ganze Verdübelt und Verleimt.

Jetzt noch ein Loch in den Fassdeckel und die Halterung konnte aufgeschraubt werden. Mittels Heißkleber habe ich den Kegel dann fest verklebt und von der Deckelinnenseite abgedichtet.

3 4

Untergestell

Für den jetzt schon fertigen Abscheider habe ich noch ein Untergestell gebaut, damit man ihn bequem durch die Gegend schieben oder ziehen kann. Zu erst habe ich die Rollen einfach am Fassboden verschraubt. Wie sich herausstellte, keine gute Idee. Durch die Bauhöhe des Abscheiders war des Teil beim Ziehen/Schieben mehr am Kippen als am Rollen. Also habe ich mit der Stichsäge ein Untergestell mit weiter auseinander stehenden Rollen ausgesägt. Da das Fass am Boden einen Kragen hat, habe ich mit dem Dremel und einem verlängertem Kreisschneider (auf dem Bild in Arbeitsschritt 1) eine passende Nut gefräst. Die Abfallstücken vom Schneiden des Untergestells hatten schon den passenden Radius und so konnten einfach zwei Halter gefertigt werden.

4 4

Fertig. Funktioniert's auch?

Jetzt wurde es ernst. Sämtliche Holzpartikel die beim Sägen der MDF Teile für den Abscheider entstanden sind hatten sich im Absauger versammelt und freiwillig für einen ersten Funktionstest gemeldet.
Dabei handelt es sich weniger um Holzspäne als vielmehr um feinen Holzstaub und ich hatte so meine Bedenken, ob der Abscheider das packt.
Das Ergebnis hat mich sehr überrascht. Nur eine sehr kleine Gruppe freiwilliger Tester hat es bis in den Sauger geschafft, der Rest versammelte sich im Fass vom Abscheider. Bravo Jungs!


 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.