Neue Werkstatt Teil1 Bauplatz vorbereiten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Mein Lieblingsleihgerät
Rütteln und Schütteln Juhu
Auch das Füllmaterial muss herbeigeschafft werden.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    300 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Wie schon angekündigt, baue ich mir eine neue Werkstatt, da meine jetzige einfach viel zu klein ist.
Ich konnte meine Frau davon überzeugen, dass neben unserem Haus noch ein Plätzchen dafür frei ist. :-) (Sie ist übrigens die BESTE)
Also ran ans Planen und Umsetzen.
Neben unserm Haus hatten wir ein "ungeliebtes" Plätzchen über welches man vom Garten in die Garage hinunter gehen konnte.
Das ist jetzt Geschichte!
Also los geht's mit der Vorbereitung des Bauplatzes.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Die Ausgangssituation

Leider habe ich vergessen davon Fotos zu machen. Sorry!

Vom Garten konnte man ursprünglich über einen kleinen Vorplatz in die Garage hinunter gehen.
Den Vorplatz habe ich erhalten, überdacht und zum Garten hin abgemauert. (Höhe ca. 250cm)
Auf der Garten Rückseite habe ich die Gartenmauer mit einigen Reihen Beton-Füllsteinen ebenfalls auf die gewünschte Höhe gebracht.

Der Niveau Unterschied von der Gartenrückseite bis zum bestehenden Garten betrug zwischen 250cm und 50cm.
Auf der linken Gartenseite bestand schon eine Mauer in der gewünschten Höhe, welche den Gemüsegarten vom restlichen Garten trennt.

Diese Fläche ist ca. 9x20m groß.
Darauf wird im hinteren Gartenteil die neue Werkstatt mit 5x8m gebaut.

Auf der rechten Seite des Bauplatzes steht unser Haus. Die Kellerwand habe ich mit Bitumenspachtel und Noppenmatte abgedichtet und eine Drainage an die bestehende angeschlossen.

2 2

Das Auffüllen des Bauplatzes

Links der Gemüsegarten Rechts im Vordergrund unser Haus. Hinter dem Rüttlergriff erkennt man die neu errichtetet Mauer zum Garagenvorplatz. Hinten sind die Betonfüllsteine auf der Gartenmauer zu sehen.
Danke an dieser Stelle meinem Freund für das Füllmaterial und die tatkräftige Unterstützung.
Mulde im Einsatz
Auch mein Stiefvater ist immer und überall voll im Einsatz. Auch ihm ein riesen Dankeschön.
Rollschotter an der Kellerwand über der Drainage
Nach ein wenig Übung ist das Baggern gar nicht mehr soooooo schwer wie zu Beginn. Wichtig ist, das man schnell aus dem Weg ist, sonst kommt man unter die Mulde, oder den Rollschotter. :-)

Hier einige Bilder und Videos vom Auffüllen des Bauplatzes.
Leider hat das Wetter es mit uns nicht ganz so gut gemeint ..

Ich habe mir die Baumaschinen von einem bekannten Unternehmen für 2 Tage gemietet, also ran halten auch wenn es NASS und KALT ist.
Zwei Tage sind schnell um.

Das Füllmaterial (Lehm und Erde) habe ich von einem Freund kostenlos "gegen Selbstabholung"auf seiner Baustelle (Hausbau) (und teilweiser persönlicher Zustellung") erhalten. Gut, dass er nur ca. 500m von uns entfernt sein Haus gerade baut. Auch den Rollschotter für das Auffüllen auf der Hausseite der Baustelle habe ich von Ihm erhalten, da er zu viel bestellt hatte.

Nach 14 Stunden Fahrerei, Baggerei und Rüttlerei war der Bauplatz so weit aufgefüllt und befestigt, das ich ruhigen Gewissens den Winter abwarten kann um den Bauplatz noch einmal richtig "durchfrieren" zu lassen.
Also hoffentlich wird es diesen Winter noch einige male richtig kalt.

Sobald das Wetter danach etwas besser wird, werden wir mit dem betonieren der Fundamentplatte und dem Auffüllen des restlichen Gartens mit Humus beginnen.
Wenn es soweit ist, folgt Teil 2 als Fortsetzung dieses Projektes


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung