Neue Werkstatt Teil 2 "Hochbeet versetzen"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    277 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Um den Bauplatz für meine neue Werkstatt vorbereiten zu können, musste das bestehende Hochbeet meiner Frau an einen neuen, schöneren, viel besser geeigneten, viel näheren und sonnigeren Platz.
Welcher meiner Frau auch wirklich besser gefällt.
Als kleinen "Umzugsbonus" haben wir den neuen Standort gleich für ein weiteres Hochbeet vorbereitet.
Das wurde auch schon bestellt, die Lieferung wird aber sicher noch etwas dauern.
Die Kosten für das Projekt sind für Betonsteine, Waschbetonplatten, Kies, Vlies und Gitter und Materialzustellung.

Dank der tatkräftigen Unterstützung meiner Frau und meines ältesten Sohnes haben wir das an einem Tag geschafft.
Deren Arbeitsleistung ist in der Kostenangabe nicht enthalten, weil so wie so unbezahlbar.

Bei dieser Gelegenheit auch ein RIESEN DANKESCHÖN an unsere Nachbarn, deren Einfahrt wir bei all unsern Bautätigkeiten nutzen dürfen und das ist weiß Gott nicht selbstverständlich. Ohne diese Möglichkeit wäre es unmöglich irgend etwas zu bauen ohne einen Kran zu errichten.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Spaten
  • Waaglatte
  • Wasserwaage
  • Schubkarre
  • Schaufel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • ca 40 x Schalungsziegel | Beton (25x25x50cm)
  • 2000kg x Kies
  • 20m² x Unkrautflies
  • 20m² x Wühlmausgitter
  • 1 x Hochbeet

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Fundament ausstechen

Zuerst wurde ein neuer geeigneter Standort für das bestehende Hochbeet und für ein zusätzliches, baugleiches Hochbeet ausgesucht.

Nach dem einmessen der gewünschten Position ging es auch schon mit den ersten Grabungsarbeiten für das Fundament des ersten Hochbeetes los.
Dank der tatkräftigen Unterstützung meines Sohnes beim Ausgraben war das Fundament (25cm Tiefe, 30cm Breite) an einem Vormittage erledigt.
Den Aushub haben wir an anderer Stelle im Garten gut verwenden können.

2 12

Fundamentsteine setzen

Danach haben wir Richtschnüre zur Kennzeichnung der Hochbeetkanten gespannt und danach die Eck- Fundamentsteine ausgerichtet.
Die genaue Positionierung ist so wichtig, weil rundum und zwischen den beiden Beeten Waschbetonplatten verlegt werden und die Hochbeete auf den Außenkanten der Platten stehen sollen.
Die Innenräume der Beete sollten aber möglichst auf gewachsenem Boden offen stehen.

3 12

Ausstechen des zweiten Fundamentes

Nach der genauen Positionierung des ersten Hochbeetes haben wir die Position des zweiten Beetes gleich daneben in einem Abstand (später fertiger Abstand) von 80cm das Fundament für das zweite Hochbeet ausgehoben.

4 12

Anliefern und setzen aller Fundamentsteine

In der Zwischenzeit ist auch die Lieferung der restlichen Betonsteine und der Kies eingetroffen, also werden die Fundamentsteine gleich für beide Beete gesetzt.
Das die Steine schnurgerade sind, ist dabei nicht so wichtig, vielmehr ist auf die exakte, waagrechte Ausrichtung zu achten, damit später die Beete ordentlich aufliegen können und keine Unebenheiten in den Waschbetonplatten gegeben sind.

5 12

Anliefern und setzen aller Fundamentsteine

Da meine Frau unbedingt den Humus aus dem Hochbeet, nach dem Standort Wechsel wieder zum Befüllen verwenden wollte, hat sie in der Zwischenzeit das Beet ausgeschaufelt und in unzähligen Laubsäcken zwischen gelagert.

Während des Ausräumens haben mein Sohn und ich Reihe für Reihe das Hochbeet demontiert und neben dem neuen Standort gelagert.

6 12

Das ausräumen und abbauen des bestehenden Beetes.

Da meine Frau unbedingt den Humus aus dem Hochbeet, nach dem Standort Wechsel wieder zum Befüllen verwenden wollte, hat sie in der Zwischenzeit das Beet ausgeschaufelt und in unzähligen Laubsäcken zwischen gelagert.

Während des Ausräumens haben mein Sohn und ich Reihe für Reihe das Hochbeet demontiert und neben dem neuen Standort gelagert.

7 12

Befüllen des Fundamentes und Vorbereiten des Untergrundes für die Waschbetonplatten

Nach dem Setzen der Fundamentsteine haben wir diese mit (2000kg) Kies befüllt und die Auflageflächen für die Waschbetonplatten ebenfalls mit Kies aufgefüllt und mit der Wasserwaage und der Waaglatte die ganze Fläche ordentlich eingerichtet.

8 12

Verlegen der Platten

Nach der Untergrund Vorbereitung haben wir die Platten für das erste Hochbeet verlegt, erst nach dem Aufbau dessen, haben wir den Untergrund für das zweite Hochbeet hergerichtet.

9 12

Aufbau des Hochbeetes am neuen Standort

Jetzt ist es an der Zeit, das Hochbeet am neuen Standort wieder zu errichten.
Das funktioniert genau wie die Demontage ganz einfach. Da es eine ziemlich einfache aber sehr stabile Konstruktion ist.
Alle nur mit Schrauben, Beilagscheiben, Muttern, Stahlblechen und Distanzstangen.
Das Ganze steht in ca. 30 Minuten und hält sicher noch die nächsten zwei Generationen.

Nachdem die Wände des Beetes aufgebaut waren haben wir noch im Innenraum am gesamten Boden ein feinmaschiges Wühlmausgitter angebracht um unerwünschten "Gästen" von unten den Zutritt zu verweigern.

INFO:
Ich habe sicher schon 4 verschiedene Hochbeete gebaut (nacheinander) alle natürlich aus Holz. Alle sind natürlich über die Jahre durch ein neues zu ersetzen gewesen.
Das ist seit der Anschaffung dieses Beetes Geschichte.
Auch die rundum verlaufende "Schneckenkante" hat sich bisher hervorragend bewehrt. Keine einzige Schnecke im Hochbeet.
Die Bauteile sind aus Gussbeton und Edelstahl also für die Ewigkeit.
Da man hier ja keine Werbung machen soll, unterlasse ich es die Bezugsquelle hier zu verlinken.
Falls aber jemand daran Interesse haben sollte, schreibt mir gerne eine PN und ich sende euch die Info wer diese Teile herstellt und vertreibt.

10 12

Das Befüllen

Der Füllaufbau ist eine eigene "Wissenschaft" (und nicht mein Spezialgebiet) also streng nach Anleitung meiner Frau Fichtenholzscheite besorgt und als unterste Schicht hinein gestellt.
Darüber einige Kisten mit Holzabschnitten aus meiner Werkstatt, Strauchschnitt, Sägespäne, Karton, Laub, halb verrottetes Holz vom Ausräumen des vorigen Hochbeetes, und die Hälfte des in den Säcken zwischen gelagerten "Aushubes" des vorigen Hochbeetes.
Etwas Pferdemist als Düngerschicht und oben auf noch frische Erde.

Danach das Ganze mit Unkrautvlies abgedeckt um nicht als Katzenklo Verwendung zu finden bis es bepflanzt wird.

Jetzt noch auf die Lieferung des zweiten Hochbeetes warten und dann auch dieses befüllen und bepflanzen.
(Wenn es noch rechtzeitig geleifert wird)

11 12

Der Bauplatz ist frei

Jetzt ist der Bauplatz für meine neue Werkstatt frei und
"Die Spiele mögen beginnen".

Aber das ist eine andere Geschichte oder besser der nächste Teil dieses mehrteiligen Projektes.

12 12

Update - Das zweite Hochbeet wurde geliefert

Die Lieferung ist eingetroffen
Der Stellplatz ist vorbereitet
Der Aufbau kann beginnen
Es geht voran
Die zweite Reihe ist fertig
Fehlt nur noch die letzte Reihe
Das Hochbeet steht

Zu unserer völligen Überraschung wurde heute schon (3Wochen früher) das zweite Hochbeet geliefert.

Da steht dem Aufbau ja nichts mehr im Wege, also los geht's.
Die Montage ist denkbar einfach und in ca. 1 Stunde ist alles erledigt.

Die Dokumentation für das Befüllen erspare ich mir hier, da es ja genau wie beim ersten Hochbeet gemacht wird.

Jetzt steht der Aussaat schon nichts mehr im Wege.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung