Natursteintreppe im Hang

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung


Hinter dem Haus haben wir erst ca. 8m ebene Fläche für die Terrasse und dann einen ca. 1,80m hohen Grashang, der zu einer Rasenfläche führt. Damit wir bei nassen Bedingungen uns nicht immer hinlegen, haben wir aus den Schieferfelsen, die auf unserem Grundstück waren, eine Natursteintreppe in den Hang hineingebaut.
Die Treppe führt die kleine Schiefermauer fort, die ich bereits in der Hausbauphase angelegt habe.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schubkarre
  • Sackkarre
  • Schaufel
  • Spitzhacke
  • Spaten
  • Viel Kraft

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Steine identifizieren, Unterbau schaffen.

Leider habe ich anfangs nicht so viele Bilder gemacht, da galt es halt anzupacken. Hier das erste Bild, als die unteren Steine schon saßen.

Die Steine haben mein Mann und ich mit einer stabilen Sackkarre bewegt, sie wiegen so 50-100kg. Nicht zu unterschätzen am Hang. Wir haben viel diskutiert welche Seite an den Hang kommt und welche als Auftritt dient, damit es harmonisch aussieht. Wir hatten so einige Steine in der Baugrube und deshalb etwas Auswahl.

Wir haben für jeden Stein zuerst den Boden großzügig ausgehoben, bis runter zur "ursprünglichen Lehm/Ton-Schicht" diese ist so hart und verdichtet, dass man nur mit der Spitzhacke noch Bröckchen heraushacken kann. Darauf haben wir dann Drän-Lava, ca. 15-30 cm geschüttet und verdichtet und dann eine 5cm Sandschicht aufgebracht um dann den Stein darauf auszurichten.

2 2

Hübsch machen

Den Bereich um die Treppe herum habe ich mit Geo-Vlies belegt und dann Rindenmulch aufgebracht. Die Rasenkante ist eine Edelstahlkante die einfach reingedrückt/gehämmert wird.

Natürlich ist die Treppe nicht gänzlich ungefährlich zu laufen. Die Oberfläche ist uneben und wer nicht aufpasst, stolpert. Hat sich aber bisher trotzdessen sehr bewährt, wahrscheinlich weil offensichtlich ist, das man hier die Augen auf haben muss. Unser Kleiner ist schon öfters auf normalen Treppen gestolpert, aber noch nie auf der Natursteintreppe, weil er hier weiss, das er vorsichtig sein muss.

Der Hang wird jetzt noch weiter verschönert. Von der Treppe nach links weg ist auf halber Höhe ein kleiner Weg, den ich befestige. Dazu habe ich Rastersteine zur Hangseite eingebaut und die Stahlkanten auf der anderen Seite als Halt eingebaut. Der ausgekofferte Weg wurde mit Lava ausgefüllt und bleibt dann so als Trittfläche. Im Herbst kommt viel Wasser den Hang runter, da muss das stabil gemacht sein.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung