Napfdiener

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Lee
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Es war mal wieder an der Zeit das ich meinen beiden Wauzis einen neuen Fresspotthalter bauen wollte . Sie hatten vorher unterschiedliche Napfhalter und nachdem wir jetzt die Küche umgebaut haben , passten beide nicht mehr nebeneinander in die für die Hunde gedachte Futterecke .


Da ich meine Fertigkeiten die letzte Zeit ausgebaut habe vor allem was das Branding angeht konnte ich nun auch viel schönere Fressnapfhalter bauen . 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Holzplatten | Leimholz Fichte (45x25x2 cm)
  • 2 x Holzplatten | Leimholz (25x12x2 cm)
  • 10 x Dübel | Buche (6mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Anzeichnen und Zusägen

Anzeichnen der Brettgröße
Rand für Füße anzeichnen
Bretter für die Näpfe aussägen
Grund und Rückplatte
Füße
Sägekanten abhobeln
Rundungen aussägen
Rundungen anzeichnen

Zuerst mittels Vorlage die benötigte Brettgröße ermitteln . 

Dazu habe ich die obere Napfkante auf eine Pappe gelegt und aufgezeichnet und ausgeschnitten .

Nicht vergessen Rechts und Links vom Brett jeweils die Brettstärke für die Füße hinzu zu ziehen .

Da ich die Rückwand genau so groß haben wollte , habe ich die benötigte Brettgröße 2 x ausgesägt . Grundplatte und Rückwand

Für die Füße habe ich 12cm Gesamtmaß genommen . Da mein Brett 2 cm dick ist brauchte ich nur eine höhe von 10 cm für die Füße.
Davon habe ich auch 2 Stück ausgesägt .

Nachdem ich alles gesägt hatte , habe ich die Sägekanten mit dem PHO 2000 glatt gehobelt .

Danach habe ich die beiden Füße genommen und mit einem großen Deckel Rundungen aufgezeichnet und ausgesägt 

Um exakte Rundungen zu malen habe ich mir eine Latte genommen und einen Nagel für die Mitte eingeschlagen . Dann das Maß des Napfes OHNE Rand genommen und mittig vom Strich ein Loch 8 mm durchgebohrt wo ich einen Bleistift durch schob .

2 6

Dübeln der Verbindungen

Füße Dübeln
Löcher dübeln
Gegenstück dübeln
Dübel
Platte Löcher Dübeln
Rückplatte dübeln

Nun werden alle Verbindungen gedübelt .

Dazu habe ich den Dübelmaster genutzt und 6mm Runddübel .
Die Grundplatte wird an die Rückplatte gedübelt . Ich habe die Rückplatte etwas tiefer angedübelt , damit die Füße dort auch noch halt finden . (Siehe Bilder)

Noch werden die Dübelverbindungen noch nicht verleimt .
Aber ihr könnt schon mal alles zusammenstecken um zu sehen ob es stimmig ist 


3 6

Schleifen

Ungerade Sägekanten
Schleifen der Kanten
glatte Kanten
Kanten brechen
Flächen schleifen

Jetzt geht es an die Feinarbeiten ... das schleifen .

Für die Rundungen habe ich meinen Multischleifer genommen und die unschönen Sägekanten geschliffen .

Danach habe ich mit dem Bandschleifer PBS 75 AE alle Kanten auf 45 Grad gebrochen .
Dann mit dem Multischleifer die Flächen glatt schleifen . 

4 6

Malvorlage

Origignalbild
Bild
Vorlage erstellen
Mit Kopierpapier auf Brett kleben
Vorlage abzeichnen
Brennpeter
Konturen zeichnen und ausmalen

Nun kommen die Vorlagen für das Branding .

Dazu nimmt man ein Originalbild vom Hund und bearbeitet dieses mit Gimp oder ein anderes Bildbearbeitungsprogramm . Entweder ändert man die Schnellwerteinstellung oder ändert das Bild in eine Kopie .
Vorher aber Graustufen ändern .

Dann fügt man die Namen hinzu und passt es dem Platz auf dem Brett an .
Ausdrucken und mit Kopierpapier auf die Rückwand kleben .
Mit einem Stift alle Konturen nachzeichnen .
Danach mit dem Brennpeter alle Konturen nachziehen und hinterher alles was ausgemalt werden muss ausmalen .

Zuerst die Konturen nachziehen , das verhindert beim ausmalen das man "übermalt" weil kleine Rillen durch die Konturen entstehen .


5 6

Zusammen leimen

Leimen
Leimen
Leimen
Fest zwingen

Jetzt wenn alles fertig ist können alle Dübel und Verbindungen geleimt werden und mit Zwingen befestigt .

6 6

Lakieren , Lasieren , Ölen oder sonst was

Lackieren

Zu guter Letzt könnt ihr nun den Fressnapfhalter Lasieren , Lackieren , Ölen oder sonst was damit machen . 

So wie ihr wünscht .
Ich hingegen streiche ihn mit Bootslack , so kann ich die Napfhalter immer sauber wischen und wenn die Hunde Wasser trinken kann das Holz nicht aufquellen . 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung