Musik an der French Cleat Wand - Bau von Smartphone- und Lautsprecherhalterungen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Musik an der French Cleat Wand - Bau von Smartphone und Lautsprecherhalterungen
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nachdem meine French Cleat Wand stand, wollte ich in meiner Werkstatt auch wieder etwas Musik haben. Eine kompakte Lösung ist ein Smartphone. Ein altes Smartphone, das eigentlich schon ausgedient hatte, hatte ich in der alten Werkstatt schon als MP3-Player und Radio in Gebrauch. Dort lag es zusammen mit den PC-Lautsprechboxen einfach im Regal und eigentlich immer im Weg.

Dafür wollte ich nun Halterungen für die French Cleat Wand bauen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Dekupiersäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz Pappel
  • Leimholz Fichte

Los geht's - Schritt für Schritt

1 13

Lautsprecher ausmessen

Natürlich musste ich die Lautsprecher erst mal ausmessen. Hierbei musste ich drauf achten, dass die Boxen schräg stehen. Deshalb das Messen mit dem Winkel, damit ich auch die ganze Tiefe der Box erfasse.

2 13

Zuschnitt

Auf der Tischkreissäge habe ich die Sperrholzteile zugeschnitten.

3 13

Seitenteile

Die Seitenteile wollte ich aus optischen Gründen nicht einfach rechteckig oder diagonal gestalten und entschied mich für eine geschwungene Form.
Anfang und Ende dieser geschwungenen Kurve zeichnete ich mit einer Kreisschablone, den Verlauf dazwischen einfach freihand.
Nachdem ich die Seitenteile für einen Halter im Stapelschnitt an der Dekupiersäge geschnitten hatte, übertrug ich diese Form auf das zweite Set und sägte die dann auch noch aus.

4 13

Verleimen

Die Einzelteile klebte ich mit Holzleim stumpf aufeinander. Damit ich einen besseren Halt erreiche, nutzte ich noch Schaschlikstäbchen als Holzdübel.

5 13

French Cleat

Ich legte die Keilleiste in die French Cleat Wand um die Position der Halterung anzuzeichnen. Die Leiste schraubte ich dann mit zwei kleinen Schrauben fest.

6 13

Verkabelung

Die Boxen waren ja ursprünglich einfache PC-Lautsprecher. Von den Kabellängen also konzipiert um rechts und links vom Monitor zu stehen. Diese Längen reichten mir natürlich nicht aus und ich musste die Kabel verlängern.

7 13

Aufhängung

Die Boxen hängte ich nun an den oberen äußeren Enden meiner French Cleat Wand auf. Die Kabel verstaute ich einfach hinter der obersten Keilleiste. Das stört dort nicht.
Nun brauchte ich noch die Halterung für mein altes Smartphone.

8 13

Handy ausmessen

Auf einem weiteren Stück Sperrholz nahm ich die Proportionen des Handy ab.

9 13

Zuschnitt

Auf der Tischkreissäge schnitt ich mir das Sperrholz passend zu. Und da ich die Breite schon eingestellt hatte auch gleich die Keilleiste dazu.

10 13

Halteklötzchen

Aus einem Rest Fichteleimholz schnitt ich mir an der Dekupiersäge kleine Klötzchen, die das Handy halten sollten. Die leimte ich einfach mit Holzleim auf.

11 13

Halteplättchen

Damit das Handy nicht nach vorne raus fallen kann, fertigte ich noch dünne Plättchen, die ich zusätzlich aufklebte. Diese dünnen Plättchen schnitt ich auch aus Fichtenleimholz aus. Die waren dann so dünn, dass ich sie mit dem Cuttermesser weiter bearbeiten konnte.

12 13

French Cleat

Schließlich schraubte ich auch hier noch mit zwei kleinen Schrauben die Keilleiste an.

13 13

Aufhängen und Kabel verräumen

Das Handy hing nun und die Verkabelung funktionierte, so dass auch Musik aus den Boxen kam.
Allerdings sah der Kabelverhau noch etwas verboten aus. Mit ein paar Kabelbindern an den richtigen Stellen konnte ich die Kabel in den Hintergrund verbannen, so dass sie nicht mehr sichtbar sind und das ganze aufgeräumt aussieht.

Nun war das kleine Projekt beendet. Für meine kleine Werksatt reichen die kleinen Lautsprecher und der Klang aus dem alten Handy. An der French Cleat Wand ist das auch gut untergebracht, so dass es mir an anderer Stelle in der Werkstatt nicht im Weg ist.

Und wer sich über die Anzeige auf dem Handy wundert. Radio funktioniert auch gut über WLAN und eine Internet-Radio-App.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung