Mülltonnenstandplatz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    200 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung


Wer kennt es nicht, man möchte sich einen schönen Garten hinter dem Haus einrichten, aber irgendwo müssen ja auch die Mülltonnen hin. Ins Haus hinein ist keine Lösung wegen der Geruchsbelästigung, also raus damit. Aber den schönen Gartenanblick zerstören die bunten Tonnen auch noch. Von daher habe ich hier vor 2 Jahren extra einen Standplatz für die Tonnen gepflastert.
Habe damals leider keine Bilder gemacht und musste daher auf alte "Familienfotos" zurückgreifen. Ich hoffe, dass man es trotzdem versteht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Mülltonnenbox | Holz (für 2 Mülltonnen)
  • 2m² x Rechteckpflaster | Beton (10*20 cm)
  • 5 x Rasenborden | Beton (100*25*5 cm)
  • 2 x Mörtel | Betonestrich (40 kg)
  • Kies | 16 (200kg)
  • Spielsand | Sand (4-5 Schaufeln)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Ausgangssituation

Anfänglich war der Garten kaum besucherfreundlich. Auch mein Nachbar war gerade noch beim Bauen. Auf späteren Fotos kann man erkennen, wie sich auch sein Garten verändert hat.
Es gab auch im Garten noch absolut keine Struktur, immer wurde etwas von einer Ecke in die andere gebracht, der einzig "sichere" Ort für die Mülltonnen war direkt vor der Tür.Der Anblick war dementsprechend.

2 4

Bauphasen

Nachdem mein Nachbar sein Grundstück etwas aufgeschüttet hat um mit dem Vorderhaus auf ein Niveau zu kommen, wollte ich noch eine Treppe mit Tür als Grenze setzen. Das tat ich zusammen mit einem Freund im gleichen Stil der bereits vorhandenen Treppe zum Haus aus Pallisaden und Rechteckplastersteinen. Auf dem Grillbild kann man erkennen wo später die Treppe hinkommt.

Danach musste ich unbedingt noch etwas hinterherbauen. Also gemessen und gerechnet und passt :)
Ich hatte genug Platz für einen 2m² großen Tonnenstandplatz und noch 2 Kompostern daneben (ist ja auch Müll...)
Somit habe ich die Fläche ca. 30-40cm tief ausgeschachtet und die im Schritt 1 befindlichen großen Betonsteine als Fundament reingewuchtet. Die lagen sowiso nur im Weg rum und somit musste ich auch nichts verdichten.

3 4

Pflastern

Danach habe ich die Rasenborden zugeschnitten und in ein Mörtelbett gesetzt. Nach 3 Tagen Trocknung wurden dann ca. 200kg Kies (~16er Körnung) augefüllt, abgezogen und die Pflastersteine mit einem Gummihammer verlegt.
Anschließend wurden noch in die Fugen Spielsand eingekehrt. Auf ein Abrütteln habe ich verzichtet, da hier kein weiterer Verkehr außer Mülltonne raus und rein stattfindet.

4 4

Box und fertig

Die im Angebot erworbene Mülltonnenbox aus Fichtenholz war innerhalb einer Stunde mit dem Akkuschrauber zusammgesetzt.
Ganz zum Leidwesen meiner Frau habe ich seit dem viele Abendstunden einfach so allein im Garten verbracht, um mich an diesen Anblick zu erlaben.

Ganz zum Schluss habe ich noch mit Rasengittersteinen einen Untergrund für die Komposter geschaffen, die gleich links davon ihren neuen und endgültigen Platz gefunden haben.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung