Motorrad-Blinker an einer Suzuki Bandit 600 - BJ 1995 - austauschen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Blinker vorne
Blinker hinten
Blinker hinten rechts
Blinker hinten links
Blinker hinten
Blinker vorne
Blinker vorne links
Blinker vorne rechts
neue Blinker mit Adapter
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    39 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nachdem ich im September 2017 meinen Motorradführerschein gemacht und mir ein gebrauchtes Motorrad, eine Suzuki Bandit 600 - BJ 1995 - gekauft hatte, war es nun an der Zeit, dieses ein wenig aufzupimpen. Die ursprünglichen und originalen Blinker gefielen mir nicht wirklich und habe mir daher zwei Paar neue Blinker gekauft, die dezenter und getönt sind.


Die alten Blinker ab- und die neuen Blinker nun anzubauen, stellte ich mir als kein großes Hexenwerk vor, schließlich habe ich das originale Handbuch zu meiner Suzuki und es gibt ja auch noch das Internet, in dem man bei solchen Sachen immer fündig wird - so dachte ich es zumindest.

Aber ... falsch gedacht:
weder in dem Handbuch, noch im Internet war eine Anleitung zum Umbau der Blinker bei einer Suzuki Bandit 600 mit BJ 1995 zu finden :-o

Blieb mir also nichts anderes übrig, als die Sache mit Verstand und Schritt für Schritt anzugehen. Nachdem ich meinen Knarrenkoffer und sonst. Werkzeug hergeholt, mein Motorrad  wegen des endlich wieder schöneren Wetters auf der Terrasse aufgebockt hatte und ich hochmotiviert war, konnte es losgehen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

NACHTRAG am 08.05.2018

Bevor nun jemand die zahlreichen Kommentare zu diesem Projekt sich durchließt, in dem mehrfach von einem hohen Sicherheitsrisiko, nicht zulässigen Blinkern u.ä. geschrieben worden ist, hier meine Statement dazu:


1. Punkt Sicherheit/Sicherheitsrisiko

Entgegen den vorherigen, originalen Blinkern von 1995 ist das Blinken mit diese neuen LED-Blinker wesentlich besser und deutlicher zu erkennen - selbst bei entgegenstrahlendem Sonnenlicht und auch trotz der Tatsache, dass sie um einiges kleiner sind, als die alten Blinker!
Dieses habe ich von mehreren anderen Motorrad- und Autofahrern, die vor und hinter mir hergefahren sind, zu meiner eigenen Sicherheit kontrollieren und mir bestätigen lassen. 

Somit stellen diese Blinker kein Sicherheitsrisiko dar!

2. Zulassung

Die neuen Blinker erfüllen sämtlichen behördlichen, zulassungsbedingten und TÜV-Anforderungen. Sie haben die entspr. EU-Kennzeichnung und eine erforderliche ABE.

Somit verstoßen diese Blinker gegen keine Zulassungsgrundlagen!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Knarrenkoffer
  • Schraubenzieher
  • Maulschlüssel
  • Zange zum Abisolieren
  • Lötkolben
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Motorrad-Blinker für vorne
  • 2 x Motorrad-Blinker für hinten
  • Schrumpfschläuche
  • Isolierband
  • Verlängerungskabel
  • Lötzinn

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Abbau der vorderen Blinker

Lösen der beiden Schrauben unten an dem Scheinwerfer
Lösen der beiden Schrauben unten an dem Scheinwerfer
äußeren Ring vorsichtig abnehmen
Scheinwerfer von innen
Schrauben der Blinker lösen und abschrauben (hier linke Seite)
Schrauben der Blinker lösen und abschrauben (hier rechte Seite)
an den Kabeln der Blinker etwas ziehen, um deren Anschlüsse in dem Scheinwerfer zu finden
Steckverbindungen lösen

Arbeitsschritte Step-by-Step

  1. Lösen der Schrauben unten an dem Scheinwerfer
  2. den äußeren Ring des Scheinwerfers inkl. der Lampe vorsichtig abnehmen - da die Kabel die richtige Länge haben, kann man es recht gut und sicher auf dem Schutzblech des Vorderrads ablegen
  3. die Schrauben der Blinker lösen und abschrauben
  4. an den Kabeln der Blinker etwas ziehen, um festzustellen, welche Kabel und Steckverbindungen es in dem Scheinwerfer sind
  5. Streckverbindungen lösen
  6. die Blinker abziehen und dabei von Innen die Kabel durch das Loch in den Scheinwerfern mitführen
  7. sofern die Blinkerkabel mit andern Kabeln mit Isolierband oder Kabelstrapse verbunden sind, diese vorher entfernen

2 4

Anbau der neuen Blinker vorne

längere Blinker für vorne - kürzeren Blinker für hinten
die Adapter sind für die Suzuki Bandit GSF600 nicht erforderlich
Löcher für den Ablauf von Regenwasser - diese Löcher in den Blinkern müssen immer nach unten zeigen
Kabel durch die Blinkerhalterung führen
Schraube handfest anziehen
Kabel durch das Loch von hinten in den Scheinwerfer schieben
Kabel nach vorne ziehen
Schreck: wie man sieht - die Steckverbindungen passen nicht ineinander :-o

Anmerkung vorweg


Als ich mich bei Louis bzgl. der Blinker für meine Suzuki Bandit GSF600 habe beraten lassen, sagte man mir, ich bräuchte neben den Blinkern auch die entsprechenden Blinker-Aufnahme Cover.
Bei der Montage habe ich dann festgestellt, dass die nicht notwendig sind auch auch gar nicht passen würden.
Heißt: Blinker-Aufnahme-Cover werden NICHT benötigt


Unterschiede rechte und linke Blinker

Beim Kauf und bei der Montage ist auf die richtigen Blinker für die linke und rechte Seite zu achten.

Damit evtl. angesammeltes Regen-/Spritzwasser aus den Blinkern herauslaufen kann, haben diese ein kleines Loch an einer Seite.
Die Blinker müssen so montiert werden, dass das Loch immer NACH UNTEN gerichtet ist!

Heißt beim Kauf also auch diese Unterschiede zu achten und nicht versehentlich zwei rechte bzw. linke Blinker zu kaufen. 


Arbeitsschritte Step-by-Step

  1. Kabel und die Schraubverbindung der Blinker durch das Loch in der Bilkerhalterung schieben
  2. Sicherungring (U-Scheibe) und Mutter von hinten durch die Kabel schieben und die Mutter handfest anziehen
  3. die beiden Kabel von hinten in das Gehäuse des Scheinwerfers stecken und ganz herausziehen
  4. sollten die Steckverbindungen von den Blinkern und den Kabeln am Motorrad passen, diese einfach ineinander stecken, Scheinwerfer wieder zusammen bauen und die Muttern der Blinker fest anziehen - fertig

In meinem Fall - und ich denke, das wird bei allen Suzuki Bandit GSF600 aus den Baujahren 1995-1997 so sein, passen die Steckverbindungen NICHT ineinander.

Hierfür habe ich folgende Lösung gefunden.
Die Erklärung folgt im nächsten Arbeitsschritt

3 4

Anschließen der Blinker

Steckverbindungen der neuen Blinker passen nicht in die der Kabel vom Motorrad
Steckverbindungen abkneifen - die der Blinker und die an den Kabeln vom Motorrad
Enden der Kabel abisolieren und ineinanderstecken - vorher einen Schrumpfschlauch auf das Kabel schieben
Kabel miteinander verlöten
Schrumpfschlauch über die Lötstelle schieben und mit einem Feuerzeug schrumpfen
sämtliche Kabel zurück in das Gehäuse des Scheinwerfers
den äußeren Ring mit dem Scheinwerfer aufstecken und mit den beiden Schrauben sichern
die Blinker ausrichten und die Muttern mit einem Maulschlüssel festziehen - Vorsicht bei Kunststoffblinkern!

Wie gesagt, passen die Steckverbindungen der neuen Blinker nicht in die der Suzuki Bandit 600. Die Blinker anzuschließen ist dennoch möglich.

Wichtig:


Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die richtigen Kabel miteinander verbunden werden > Plus an Plus und Minus an Minus!

Bei meiner Suzuki Bandit GSF600 sind die Minus-Kabel schwarz-weiß und die Plus-Kabel hell grün.


Arbeitsschritte Step-by-Step

  1. alle vier Steckverbindungen möglichst knapp abkneifen, damit die Kabel ihre maximale Länge behalten
  2. je einen Schrumpfschlauch mit einem etwas größeren Durchmesser, als Kabel über die Plus- und Minus-Kabel ziehen. Ganz wichtig: jedes Kabel bekommt ein Schrumpfschlauch, mit denen die Lötstellen hinterher neu isoliert werden
  3. die Enden der Kabel abisolieren und miteinander verbinden
  4. die Kabel an dieser Stelle miteinander verlöten
  5. kurzer Test, ob die Blinker nun auch funktionieren
  6. Schrumpfschlauch über die Lötstelle schieben und mit einem Feuerzeug schrumpfen (nicht zu lange das Feuerzeug dranhalten, damit die Isolierungen nicht schmelzen!)
  7. sämtliche Kabel zurück in das Gehäuse stecken
  8. den äußeren Ring mit dem Scheinwerfer auf das Gehäuse stecken und mit den beiden Schrauben unten an dem Scheinwerfer wieder sichern
  9. zu letzt noch die Blinker ausrichten und die Muttern mit einem Maulschlüssel festziehen
  10. Fertig!

Ergänzung zu 9.

Beim Festziehen der Muttern darauf achten, dass diese nicht zu fest angezogen werden, wenn die Blinker, so wie bei mir, aus Kunststoff sind!

Die Gefahr, die Metall-Verschraubung aus den Blinkern herauszuziehen oder zu brechen, ist relativ groß, weil die Aufnahme dieser Verschraubung aus Kunststoff ist, was natürlich schnell nachgeben kann.

Kurz gesagt: nach fest kommt ab!

4 4

Abbau und Anbau der hinteren Blinker

Sitzbank abnehmen
Schrauben lösen und Abdeckung herunternehmen
Steckverbindungen der Blinker lösen
ggf. die Kabel der Blinker verlängern
Enden der Kabel abisolieren, aneinanderstecken und verlöten
Schrumpfschlauch über die Lötstellen schieben und schrumpfen
Funktionstest Blinker links
Funktionstest Blinker rechts
Kabel zwischen den Rahmen und der Verkleidung stecken und mit Kabelbindern fixieren
Blinker ausrichten und die Muttern festziehen
Blinker ausrichten und die Muttern festziehen
Fertig ! Nur noch das Werkzeug wegräumen, Motorradklamotten an und losfahren :-)

Um an die Verkabelung zu gelangen, nimmt man die Sitzbank herunter und schraubt man die Abdeckung hinten über dem Rücklicht ab.


Abbau der hinteren Blinker

Beim Abbau der hinteren Blinker geht man im Prinzip genau, wie bei den vorderen Blinkern vor:
  1. Muttern der Blinker lösen
  2. etwas an den Kabeln ziehen, um festzustellen, welches die richtigen Steckverbindungen sind
  3. Steckverbindungen lösen
  4. Blinker samt Kabel abziehen und dabei die Kabel durch das Loch in dem Gehäuse führen

Montage der neuen Blinker

  1. um die neuen Blinker anmontieren zu können, müssen zunächst 
  2. die vorhandenen Kabel in dem Motorrad freigelegt werden, heißt: evtl. Klebebänder oder Kabelbinder lösen, damit man besser an die Kabel herankommt
  3. die Kabel der neuen Blinker ggf. mit einem weiteren Stück gleichen Kabel verlängern, indem an die Enden aneinanderlötet und die Lötstellen mit einem Schrumpfschlauch isoliert
  4. Kabel und die Schraubverbindung der Blinker durch das Loch in der Verkleidung schieben
  5. Sicherungring (U-Scheibe) und Mutter von hinten durch die Kabel schieben und die Mutter handfest anziehen
  6. die beiden Kabel von unten in die Verkleidung bei dem Rücklicht stecken und ganz herausziehen
  7. je einen Schrumpfschlauch mit einem etwas größeren Durchmesser, als Kabel über die Plus- und Minus-Kabel ziehen
  8. die Enden der Kabel abisolieren und miteinander verbinden
  9. die Kabel an dieser Stelle miteinander verlöten
  10. kurzer Funktionstest
  11. Schrumpfschlauch über die Lötstelle schieben und mit einem Feuerzeug schrumpfen
  12. sämtliche Kabel zurück zwischen den Rahmen und der Verkleidung stecken und mit Kabelbinder fixieren
  13. die Abdeckung wieder anschrauben
  14. zu guter Letzt noch die Blinker ausrichten und die Muttern mit einem Maulschlüssel festziehen
  15. Fertig!


Erklärung zu 3.

Da die Kabel an den neuen Blinkern zu kurz waren, war es notwenig, diese zu verlängern.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.