Mobiler Unterschrank für den 3D Router-Fräser

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Für meinen selbstgebauten 3D Router-Fräser möchte ich einen mobilen Unterschrank mit Laden für das Zubehör.

Als baue ich mal eben schnell einen.

Die Projektkosten habe ich grob geschätzt:
4x€10,00 für die Rollen
3x€ 10,00 für die Ladenauszüge
3x3,00 für die Griffe
Der Rest für die Platten.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Den Korpus zuschneiden

Mit meiner neuen selbst gebauten Plattensäge habe ich aus 19mm -

3 Schicht Verleimten Platten die gewünschten Größen der benötigten Teile ausgeschnitten.
Bodenplatte,
Deckplatte
und 2 Seitenwände
Auf die Größenangaben verzichte ich an dieser Stelle, da dies ja so wie so nach den eigenen Bedürfnissen gemacht werden soll.

Leider habe ich vom Zuschnitt selbst keine Fotos oder Videos gemacht.
Sorry dafür!

2 9

Grundplatte

Positionen für die Bohrungen angezeichnet

Auf die Grundplatte kommen 4 lenkbare Rollen.

Dafür habe ich die Bohrungen der Lenkrollenmontageplatte an den Ecken der Grundplatte in den gewünschten Positionen angezeichnet.
Danach dort jeweils ein 7mm Loch gebohrt

3 9

Korpus Montage

Danach habe ich die vier Platten für den Korpus miteinander verschraubt.

Um immer einen exakten rechten Winkel zu erhalten habe ich dazu Eckspannzwingen verwendet.

Um etwas mehr Stabilität in den Korpus zu bekommen, habe ich noch eine 7cm und eine 2cm breite Leiste aus der Platte ausgeschnitten und diese an der vorderen oberen Seite(7cmLeiste) und an der vorderen unteren Seite(2cmLeiste) des Korpus mit den Seitenteilen verschraubt.

An der unteren Leiste habe ich noch an vier Positionen einen kleinen Einschnitt machen müssen, da ich leider die Bohrungen für die vorderen Rollen nicht weit genug nach hinten versetzt habe.

Zwar schade, es gewinnt sicher keinen "Schönheitspreis" aber in diesem Fall, geht die Funktion der Optik vor.

4 9

Die Rückplatte

Aus einer 7mm Sperrholzplatte habe ich ebenfalls ein Rechteck in der Größe der Außenmaße des Korpus ausgeschnitten und diese danach auf der Rückseite rundum mehrmals mit dem Korpus verschraubt.

5 9

Montage der Rollen

In die Borungen an der Grundplatte habe ich danach von Innen nach Außen 6x30mm Schrauben mit Unterlegscheiben eingesteckt, die Rollen aufgesteckt und je eine M6 Mutter aufgeschraubt.


Nach 16 Schrauben war das auch gleich erledigt.

6 9

Die Ladenauszüge montieren

An den Innenwänden des Korpus habe ich danach an den von mir gewünschten Positionen Markierungen für die Ladenauszüge angebracht.


Die Auszüge an den Markierungen ausgerichtet und diese mit dem Korpus verschraubt.

7 9

Montage des 3d-Routers- Fräsers

Der Korpus steht stabil und es ist Zeit den 3D Router auf den Korpus zu schrauben.


Also habe ich ihne mittig Positioniert und von unten durch die Deckplatte mit 8 Schrauben an der vorderen und hinteren Standleiste des Routers verschraubt.

8 9

Zeit die Laden zu bauen

Dafür habe ich alles mögliche an Platten verwendet, was so eben im Fundus zur Hand war.


Daraus habe ich mir die Teile für den Rahmen der Laden ausgesägt.
In der Breite das Lichte Maß zwischen den Ladenauszügen abgenommen und in der Tiefe die Korpustiefe abzüglich 2cm genommen.

Die Höhe der Rahmenteile habe ich bei allen drei Laden gleich genommen, nur an den höheren Laden habe ich die Rahmenvorderseite auch mit einem etwas höherem Rahmenteil versehen.

Das bringt mehr Stabilität für die Ladendeckplatte beim Herausziehen und beim Einschieben der Laden.

Die Rahmenteile habe ich an den Ecken stumpf verschraubt, je eine passende Ladenbodenplatte aus 8mm Sperrholzplatte ausgeschnitten und von unten mit dem Rahmen verschraubt.

Danach an den Seitenteilen der Ladenrahmen bündig mit der Vorderkante die Ladenteile der Ladeneinschübe aufgeschraubt und die Laden in den Korpus eingeführt.

9 9

Die Ladendeckplatten

Für die Ladendeckplatten habe ich 19mm Sperrholzplatten verwendet und diese in der benötigten Größe ausgesägt.


Mittig, im oberen Drittel der Platte zwei 5mm Löcher richtigen Abstand der Ladengriffe vorgebohrt.

Die Kanten der Ladenvorderseite mit dem Abrundfräser etwas abgerundet und die Griffe von der Rückseite aus verschraubt.

Danach die Ladendeckplatten an die Ladenrahmen-Vorderteile von innen angeschraubt.

Um die richtigen Positionen zu finden, habe ich doppelseitiges Klebeband aufgebracht und nach Finden der richtigen Position die Platten mit Zwingen zum verschrauben von Innen fixiert.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung