Mobiler Hühnerstall

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Ziel des Projektes war es, mit kleinstem finaziellem Aufwand und viel vorhandenem einem mobilen Hühnerstall zu bauen. In unserem, zwar sehr großem Auslauf wuchs nach dem letzten trockenem Sommer kein Halm mehr. Um diesen neu einzusähen, mussten die Hühner umziehen ohne etwas massives zu errichten. Die große Wiese hinter unserem Haus, in der schon unsere Schafe in einem großen Gatter zu Hause sind, ist nun ihr neues Zuhause mit genügend Platz und frischem Gras ! Da sehr wenig gekauft wurde und es n echtes freestyle Projekt aus Resten und ohne vorherigem Bauplan ist hoffe ich das Ihr mir nachseht das ich in diesem Projekt fast völlig auf Bemaßungen verzichte. Es ist auch glaub ich kaum möglich das jemand so einen Anhänger mit den gleichen Maßen kauft und es genau so nachbauen möchte. Es gab nur eine grobe Vorstellung seitens meiner Frau, ich schraube wie es kam , nach Material was zu finden war einfach frei aus dem Bauch. Ideen zu den Machanismen und anderen Sachen fiehlen mir oft kurz vorm einschlafen ein ...Und schon gings los ...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Akku-Stichsäge
  • Akku-Kreissäge
  • Akku-Säbelsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Multifunktionswerkzeug
  • Winkelschleifer
  • Hammer
  • Zange klein
  • Zange groß
  • Bolzenschneider
  • Winkel
  • Zollstock
  • Bandmass
  • Wasserwaage
  • Schraubendreher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1000 x Schrauben (4,5x40)
  • 250 x Schrauben (4,5x50)
  • 20 x Spenglerschrauben (3,5x30)
  • 3 x Trapezblech | Metall (2x1,2m)
  • 8 x Schrauben (8x80)
  • 2 x Türscharniere | Metall
  • 8 x Klappenscharniere | Metall (20x30 Schenkel)
  • 40 x Paletten | Holz (Brett 10breit/2stark)
  • 10 x Vollpaletten | Holz (1,2x1m)
  • 3 x Vollpaletten | Holz (unterschielich)
  • 1 x Rolladenmotor SW60
  • 1 x Shelly 2.5 Rolladensteuerung
  • 1 x Shelly 1 Lichtsteuerung
  • 1 x Sicherungskasten 12 TE
  • 1 x Sicherungsautomat B16
  • 2 x CEE 3x16 Stecker
  • 2 x CEE 3x16 Wanddose
  • 15m x H07RNF3G1,5
  • 1 x Isovalleuchte
  • 100 x Scrauben | Metall (5x80)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 15

Fußboden / Grundplatte

Grundplatte auf Breite gebracht
Grundplatte verlängert
Abschluß an den offenen Enden
Abschluß an den offenen Enden
Links / Rechtsausrichtung
Die Grundplatte mit Schrauben 8x80 am Anhänger fixiert

Aus 2 Großen Paletten wurde eine mit den Maßen 2,8x1,4m . Dazu habe ich als erstes das 1,4m Maß angezeichnet und mit der Handkreissäge auf Länge gebracht . Vom Abschnitt habe ich den Trägerbalken entfernt und mittig wieder eingesetzt. An den offenen Enden wurden Hölzer eingesetzt um später besser weiteres Material anzubringen. Die fertige Platte wurde mit Schrauben am Anhängergestell fixiert und vorher ausgerichtet. Danach wurde der Anhänger grob in waage zum Untergrund gebracht um anschließend auch vernüftig arbeiten zu können. Hier kamen Säbelsäge, Akku Handkreissäge, Akkuschrauber & Schrauben verschiedener Längen zum Einsatz

2 15

die unschöne Arbeit / Trotzdem #DankeSven fürs Material

Das Material
Auf der Arbeitstelle eines Freundes entsteht eine neue Werkhalle. Die Paletten stammen aus der "Verpackung" der neuen Maschinen
Dann gings ans entnageln ... schrecklich. Aber die Paletten konnte ich umsonst bekommen
Auch den 10 St. Vollplatten (10€ für alle ) gings an den Kragen
der Vorschlaghammer half bei dieser Arbeit

nun stand erstmal an Material für die spätere Verkleidung zu generieren. Die kleinen oberen Paletten habe ich entnagelt. Als ich bei den größeren angekommen war wurden sie zur Seite gelegt. Denn diese werden die Unterkonstruktion der 4 Seitenwände. Auch die Vollpaletten von den ich nur die Platte als Verkleidung des Innenraumes benötige wurden entnagelt. Der Abfall geht im Sommer auf die Feuerschale. Mit Hammer, Bolzenschneider und Zangen rückte ich den Paletten auf die Pelle. Einige Nägel in den Platten musste auch mit der Flex abgeschnitten werden

3 15

Es nimmt langsam Gestalt an. Die Seitenwände werden gestellt

Seitenwand die Erste. Stütze ran und angeschraubt (4,5x50)
Ruckzuck ,Seite 2 verschraubt
Strinseite auf Länge geschnitten und verschraubt
Auch die letzte Seite wurde eingepasst und verschraubt. Ein Brett musste schon früh entfernt werden da ich sonst nicht mehr ins innere kam:)
Zusatzaufbau für spätere Belüftungund um Gefälle für das Dach zu schaffen
Dach Unterkonstruktion wird angefangen
Lattung liegt auf und ist verschraubt
Seitliche Ansicht mit Lattung

In diesem Arbeitsschritt gings um die Seitenwände zu stellen. Hier musste nur auf Länge gesägt werden denn ich habe 4 Paletten mit den gleichem Maßen rausgesucht und zusätzlich zur Nagelung noch verschraubt. Verschraubt wurden die Seitenteile an der Bodenplatte und untereinander . Alles mit 4,4x40 bzw. 4,5x50 . Die Unterlattung fürs Dach wurden oben direkt mit den Seitenwänden verschraubt. Auf dem Letzten Bild wird schon der nächste Schritt sichtbar. Akkuschrauber und Akkuhandkreissäge, sowie Säbelsäge waren hier meine Helfer

4 15

Das Dach

Verschraubt mit Spengler Schrauben
Kein Hexenwerk, da die Maße schon optimal Waren
Mit prima Gefälle

Hier konnte ich beim ortsansässigen Dachdeckermeister ( #DankeMarcel) 3 "Schonerbleche" mit kleinen Kratzern für einen Freundschaftsdienst bekommen . Wie gesagt, kleinster finanzieller Aufwand :) ! Das Trapezblech war schon mit einer Länge von 2m ideal von der Länge. So musste ich diese nur noch optimal positionieren, einmal vorbohren,Spenglerschaube rein und fertig. Akkuschrauber und Spenglerschrauben habe ich hier gebraucht

5 15

Jetzt gehts an die Außenhaut

So habe ich das ganze Haus verschraubt. Oft zu stark angeschraubt und die Leiste klemmte ... oh man da hab ich Nerven gelassen.Aber wer schön sein will ...
Kleine Nachtschicht
Ich hätte gern mehr geschafft an dem Abend aber gerade bei den Langen gestaltete sich meine Schraubtechnik doch ab und an recht schwierig da meine Abstandsleiste bei jedem 2ten Brett klemmte.
Hier sieht man die erste Aussparrung für die späteren Legenester
Hier ist der spätere Ausstieg für die Hühner mit der Säbelsäge entstanden
Fertig mit der 2ten Seite
Hier habe ich die spätere Tür aus der Palette mittels Säbelsäge ausgeschnitten und habe oben für die Stabilität ein weiteres Querbrett eingesetzt
Seitliche Ansicht mit Türöffnung.

Hier habe ich mich dazu entschieden die Bretter mit Trotzkante, also angeschrägt anzubringen. Ich bin ganz ehrlich, klar gibt es spezielle Schrauben und sicher auch andere profesionelle Techniken das umzusetzten. Aber ich hattenoch genug Schrauben 4,5x40/50 aus einem alten Projekt. Ich habe mir die Abschnitte vom erstellen meiner French Cleat rausgesucht und einfach mal geschaut wie man das anstellen kann. Die bretter sind 20 stark , also oben leicht eingeschraubt mit 4,5x40 unten die Abschnitt Leiste drunterund dann mit 4,5x50 unten verschraubt. Klar es ist echt mühselig gewesen aber ich bin mit der Optik und Funktion ( Abtropfkante ) top zufrieden. In dem Schritt wurden die Bretter mit der Akkuhandkreissäge auf Unterstellböcken abgelängt und mit dem Akkuschrauber verschraubt.

6 15

Innenausbau

Probestück noch während Bauphase der Außenverkleidung
Hier gibts nicht viel zu erzählen. Anstellen , anschrauben , fertig.
Kurz noch Kabel für die spätere Steuerung eingezogen
Bein Anbau der Deckenplatten hatte ich glücklicherweise eine helfende Hand zu Besuch (#DankeStefan)
Die vordere Seite wird zum Schluß mit den Restbrettern verkleidet da die Platten leider aufgebraucht waren

Das die Hühner Nachts auch sicher auf Ihren Stangen schlafen können musste natürlich innen dicht ausgekleidet werden das kein Marder / Waschbär ect. eindringen kann . Hierzu habe ich die Vollplatten der Paletten genommen. Ausgemessen und mit der Akkuhandkreissäge auf Maß gebracht. Akkuschrauber und Schrauben wurden hier benötigt

7 15

Die Tür darf nicht fehlen

Natürlich darf eine Tür nicht fehlen. Auch hier wurden Bretter mit der Kappsäge auf Länge gebracht , angeschrägt und mit Querbrettern ,auf die später die Scharniere aufgeschraubt , verschraubt
Natürlich wurde auch hier mit der Leiste zum erstellen der Tropfkante gearbeitet. Nur die Bretter auf die denen die Scharniere angebracht werden wurden der Einfachheit halber gerade aufgeschraubt
zum passgenauen anbringen der Tür habe ich aus Abfallstücken kleine Keile mit der Kappsäge gesägt . Die Tür grob einstellt, verkeilt und angeschraubt. Die Scharniere stammen von einer alten Gartenpforte aus meiner Restekiste

um später den Streuwechsel problemlos zu vollziehen habe ich mit Hilfe der Kappsäge und Akkuschrauber eine Tür gebaut. Zum einpassen Keile angefertigt und in der Restekiste Scharnier und Schrauben rausgesucht. Die Tür ist ca. 1,5m hoch und ca 65 cm breit . Zum Schluß wurde eine Verschlußvorrichtung angeschraubt

8 15

Die Legenester

Die Bodenplatte wird verschraubt
Die seitlichen Bretter wurde für das spätere Gefälle geschrägt und dann oben wieder mit Brettern verschraubt
An den Seiten wurde natürlich mit einem 4 er Bohrer vorgeboht um das Aufplatzen zu vermeiden.
Mit der Oberfräse auf dem Boden und der Decke eine ca.0,6 cm breite und 0,4cm tiefe Nut gefräst
Auf der Tischkreissäge werden die Zwischenwände aus einer alten Kleiderschrankrückwand geschnitten und eingesetzt
Legenest kann verschlossen werden um auch hier das Eindringen von Schädlingen zu verhindern
Mit Scharnieren wurde die Klappe mit Verschluß angebracht
Da ich hier vorab genau gemessen habe passte das Legenest so genau auf die Öffnung das ich nur von Innen druchschrauben musste
Legenest die 2te
Da die Nester über Dachüberstand hinausragen, habe ich hier von einem Dachpappen Rest 2 passende Stücke geschnitten und diese angetackert

für diesen Arbeitsschritt habe ich Tischkreissäge , Kappsäge , Akkuschrauber und Oberfräse benötigt. Die Bretter wurden abgelängt, seitlich verschaubt so das eine Kiste mit einer offenen Seite entsteht. die Legenester stehen über die seitenwand hinaus ca 35 cm nach aussen um Platz einzusparen und später durch die Klappe die Eier zu entnehmen. Die legenester sind 1,02m breit am Wagen 40cm hoch und nach hinten mit 10cm Gefälle. Jedes Tier hat 33cm in der Breite und 40cm in der Tiefe um seine Eier zu legen.

9 15

Die Hühnerklappe

Die linke und rechte Führung der Klappe habe ich aus 2 Dachlattenabschitten aus der Restekiste. Höhe der Hölzer ca. 65 cm . Ich habe die Schrägen auf eine Pappe aufgebracht in dem ich Sie in die Öffnung hielt und dann angezeichnet habe.
Mit der Oberfräse habe ich eine 6mm breite und ca 6mm tiefe Nut gefräst die als spätere Führung dient
Nur noch mit der Wand verschraubt. Natürlich winkelig das die Klappe auch sauber läuft
Aus der Schrank Rückwand noch ein passendes Stück gesägt (Tischkreissäge) .... Passt
ganz oben noch ein Holz eingesetzt und mit der Klappe verschraubt . Einen Ösenwinkel zur Aufnahme der Mauerschnur wurde auch befestigt so das der Rolledenmotor die Klappe öffnet und schließt
um den Tieren einen mühelosen Ausstieg zu ermöglichen habe ich zwei ca. 1,3m lange Bretter verschraubt
Dann die French Cleat Abschnitte abgelängt und aufgeleimt
Das es so simpel wie möglich bleibt. M25 Schellen und M25 Rohrrest aus der Elektroinstallation der Scheune. Drehbar und Abnehmbar
Fertig

Die Anbringung der Leiter habe ich beabsichtigt mit Installationsrohr gebaut. Im Gatter werden auch von Zeit zu Zeit unsere Schafe laufen. Der Schafbock hat aber auch seine Macken , wenn er sich hier zu schaffen macht brauch ich die Leiter nur wieder einklicken. Die Klappe ist vom Gewicht her völlig ausreichend und hat auch genug Spiel sodass sie ohne Probleme in der Führungsnut läuft und nicht hakt. Wie zu sehen Stichsäge, Tischkreissäge und Oberfräse waren die Werkzeuge

10 15

Die Klappenautomatik

Die Eigenbauaufnahme statt großen Winkeln . Von einem 10x10 Balken zwei Stücke abgeschnitten , kleine Winkel dran und fertig
Die Aufnahmen des Rolladenmotors verschraubt
Nochmal eine Probe auf der Werkbank
um Ihn dann am Wagen zu montieren
Mit Maurerschnur bestückt. Hier als Tipp , immer einige Windungen Reserve aufwickeln. Stellt sich besser ein
Trotz IP 65 Zertifizierung und auch wegen der Optik habe ich hier noch eine kleine Verkleidung gebaut
Die Steuerung der Klappe im Innern des Wagens. Staubdicht verschraubt.

Am Sonntag früh noch etwas Zeit gefunden und was habe ich vergessen zu kaufen ? Die Winkel zum anbringen des Motors. Der Ärger war groß aber mittlerweile weiß ich zu improvisieren :) . Da ich in einem meiner Projekte mal mehr als durch die Blume gesagt bekommen habe das die Elektroinstallationsbeschreibung hier nicht gewünscht ist. Lass ich hier eine Beschreibung dazu weg. Nur soviel dazu : Die Klappe lässt sich über mein Smartphone steuern. Es lassen sich gewünschte Zeiten hinterlegen als auch eine Astrofunktion (Sonneaugang auf / Sonnenuntergang zu). Wer da Interesse dran hat näheres zu erfahren schreibt mich bitte an . Kosten für die Elektronik inkl. Motor und Zubehör ca 80-90 €

11 15

Nun gehts zum Endspurt. Die Sitzstangen

Haselnusshölzer aus dem eigenen Wald auf Länge geschnitten. Eine passende Klemmvorrichtung für die Seiten und ein Mittelsteher
Die untere linke und rechte Aufnahme der Sitzstangen
Die Aufnahme für den Steher ensteht. Aus einem Rest 10x4 habe ich 4 breit und 10 tief ausgeklingt und ein Loch für den Sicherungsbolzen gebohrt
Der Steher entstand auch aus 10x4 das winklig verschraubt wurde. Oben wurde ein weiteres 10x4 Stück angeschraubt und ausgeschnitten. Warum ? Nächstes Bild
Auch hier eine kleine Tüftelei um die Stangen jederzeit entnehmen zu können für den Fall das Sie mal stak verschmutzt sind. Mit einem abgeflexten Ikea Inbus wirds fixiert
Die Riegel lassen sich sich nach Entnahme des Inbus läßt sichder Riegel in eine Richtung schieben. Eine Stange entnehmen , dann in die andere Richtung und die zweite Stange läßt sich entnehmen

Da wir die Erfahrung gemacht haben das die Tiere am liebsten auf Rundhölzern schlafen bin ich mit der Säge los in unseren kleinen Wald hinterm Haus. Den Comfort wollte ich den Tieren schon bieten :) Haselnuss wächst oft recht grade und ist Lange haltbar. Abgelängt mit der Handkreissäge. Die Stücke für den Steher mit Hilfe der Kappsäge und Stichsäge und den Akkuschrauber zum anbringen.

12 15

Mechanismus für die Lüftungsklappe und an den Legenestern

Mit der Stichsäge habe ich mir eine Aufnahme (rechts) für einen Hebelmechnismus ausgeschnitten. Übergebliebene Reste als Verbingung zur Klappe und das kleine Holz ist der spätere Hebel
irgendwie wars schowieder dunkel aber es sollte noch fertig werden. Die Aufnahme mit der Seitenwand verschraubt , die Stange mit der Klappe und den Hebel mit der Stange. Schrauben natürlich nicht ganz fest sonst bewegt sich nichts :)
Hier dann der geöffnete Zustand
Auch die Klappen an den Legenestern bekamen noch einen Einrastmechnismus. Hierzu nur aus einen Brett ein kleines 90° Stück ausgesägt.Die Haltestange mit vorbohren nicht ganz fest an der Klappe

Hier habe ich aus Abfallstücken mit der Kapp und Tischkreissäge als auch der Stichsäge kleine Helfer eingebaut die das tägliche Eier entnehmen erleichtern . Auch das belüften des Stalles kann nun bequem von Außen erfolgen. Ich hab da noch zwei drei Ideen die ich in den nächsten Wochen noch realisieren möchte. Dazu gibts dann als Nachtrag vielleicht noch 2-3 Mini Projekte

13 15

Das Linoleum

angetackert , mit dem Cuttermesser auf Länge gebracht und später Silikonfuge über die Tackernadeln gezogen
An den Legenestern wurden noch Bretter zum leichteren Einstieg angebracht

um später auch mal starke Verschmutzungen mit dem Kärcher entfernen zu können habe ich aus der Familie (#DankeHeinz) einen Rest Linoleum bekommen können. Diesen habe ich n den seiten mit dem Tacker fixiert sodass der Boden als auch ca 30cm hoch an den Wänden Linoleum angebracht wurde . Durch Silikonfugen stelle ich denk ich sicher das man das Wasser dann vernünftig entfernen kann ohne das etwas nass wird.

Tacker und Silikonpresse waren hier die Werkzeuge

14 15

kurz vor Fertig fehlte nur die Leiter

hier das benötigte Material
Angezeichnet und ausgefräst
verschraubt ( mit vorbohren )und eingehangen

Aus den Abschnitten für die Sitzstangen entstehen die Stufen. Mite der Oberfäse habe ich halb Rund ausgefräst um besseren Halt der Stanen zu generieren . Zwei dünne Kanthölzer mit alten zu dem Zweck gebogenen Winkeln runden das ganze ab

15 15

Nun ist es fertig !!

nach bestimmt 100 Arbeitsstunden steht der Hühnerwagen nun am Gatter. Ich habe ein kleines Loch in den Zaun geschnitten und mit Brettern den Zaun am Hühnerwagen fixiert. Bereits am zweiten Tag nach dem Umzug in Ihr neues Zuhause haben wir wieder völlig normale und gute Legeleistung. Der Nachbar hat zwar schon angerufen ob das so bleibt das der Hahn nun morgens um 4 laut kräht ... aber hey wir sind aufn Dorf in der Prignitz :)

Danke für ganze lesen und schauen ... wenn ihr mögt lasst mir ne Bewertung oder nen Kommentar da ... ich freu Mich !!!!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung