mittelalterlicher Scherenstuhl - ein lohnendes Projekt für die neue PBD40 :D

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
so werden die Rundhölzer gesichert... die Aststopfen 4mm tief bohren und Stab einleimen :)
die Lehnen schmiegen sich in das Scherenkreuz ein... wären sie höher gewesen, wäre er nicht so schmal zu falten gewesen :)
in Astlochstopfen 4mm tiefes Loch bohren und Stab einleimen
gefalteter Stuhl, die Lehnen schmiegen sich ins "Faltkreuz"
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung


Der Korrektheit wegen muss ich den "Wikinger" wohl sicherheitshalber streichen.... nachgewiesen ist er eher bei den Römern, im Victoria&AlbertMuseum in GB steht ein solcher mit Rückenlehne aus dem 16. Jhd.
Den wollte ich schon seit Jahren bauen, nur ohne Kappsäge und ohne Tischbohrmaschine wär das nix geworden. Nun hab ich inzwischen beides und damit habe ich mich auch für die PBD beworben...
Nun ist er soweit fertig... ich muss mich nur noch entscheiden wie ich ihn beize... irgendwas rustikales, aber nicht wieder so dunkel wie Mahagoni... daher habe ich auch noch nicht die "Verschlüsse" an die Holzstäbe angebracht. aber er ist schon voll funktionsfähig und hält auch garantiert "Schwergewichtler"
er hätte auch so wie im 2. Bild gebaut werden können...hatte ich mal so hingehalten wie es aussieht....

ergänzend noch 2 Fotos, die ich vergessen hatte...
Befestigung der Rundhölzer durch Einleimen in Astlochstopfen und der fertige Stuhl
gefaltet....
Wenn die Lehnen höher gewesen wären, hätte man den Stuhl nicht ganz so eng falten können...sollte man beim Nachbau vielleicht dran denken ;)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Exzenterschleifer
  • Tischbohrmaschine
  • Kapp- und Gehrungssäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 10 x 2x4cm Leisten | Kiefer, Fichte (2,40 lang)
  • 2 x 10mm Rundholz | Buche (1m)
  • 6mm Holzdübel
  • Beize (steht noch aus)
  • Leim (steht teilweise noch aus)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

erst ein Muster...

das Leinholz gehört nicht dazu :)
Sitzlatten schneiden
markieren der Bohrlöcher

Bauanleitung gibt es nicht, alles nur in meinem Kopf, von einem Bild, was ich im Internet gesehen hatte...
Aus Restholz 2 Beine und eine Sitzleiste zuschneiden, anzeichnen, wo die Löcher hinkommen müssen... hmmm klappt, Sitzleiste etwas zu kurz, also ändern. Nun habe ich "Schablonen"
Holz kaufen, grob zusägen (lassen), damit es in mein kleines Auto passt und heimschleppen
Nun habe ich es Stück für Stück nach der Schablone mit der Kappsäge geschnitten. Mit dem Forstnerbohrer die Löcher vorgemarkert und dann mit der PBD mit 10mm Bohrer gebohrt.... und gebohrt... und gebohrt.....
Stecktest mit den auf 50cm Länge geschnittenen Rundholzstäbern... passt!

2 3

Schmirgeln, schmirgeln, schmirgeln und stecken

alles wieder auseinandernehmen und fleißig schmirgeln, soll sich ja niemand (ich!) einen Splitter in den Allerwertesten einreißen. dann den Bausatz wieder zusammenstecken. Der Grundstuhl steht. Nun könnte man ihn ja einfach so lassen oder mit einer Abschlussleiste versehen...

3 3

...Lehnen

wie mach ich bloß die Lehne????

doch ich möchte eine kleine Lehne..schmal oder breit?? letztendlich habe ich mich für die breitere Version entschieden, obgleich mir die schmale besser gefällt... vielleicht beim nächsten Stuhl...pro 10cm-Strebe 2 Löcher 6mm für Dübel in das obere Ende der Stuhl"beine" bohren, mit den Bohrlochmarkern die Gegenbohrungen an den Lehnenstreben anmarkern und auch dort bohren, das ganze nochmal wiederholen um die Lehnenstreben mit der Lehne zusammenstecken zu können, hier reicht 1 Bohrung, es wird sich ja nix mehr drehen....und nun kann ich alles zusammenstecken. leimen tu ich es erst, wenn ich alles gebeizt habe Nutzbar ist er aberauch so schon :D :D :DDie Höhe habe ich genau auf meine Bedürfnisse zum Spinnen abgestimmt, damit ich nicht solche Rückenschmerzen habe. Die meisten Stühle sind zu niedrig oder zu hoch.. der meinige hier ist 51 cm hoch, ~40cm tief und urgemütlich :)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung