Mini Projekt "Fräshilfe für Zinkenverbindungen"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Da ich sehr gerne Zinkenverbindungen mache und ich diese bisher mühsam an der Tischkreissäge ausgeschnitten habe, habe ich mich heute dazu entschlossen mir eine Fräshilfe für diese Verbindungen zu bauen.

Meine Oberfräse ist als Tischfräse im MFT verbaut. Darauf soll die Fräshilfe passen.

Die Projektkosten habe ich mit € 5,00 für die Sterngriffe angegeben, alles andere waren Reste aus dem Fundus.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Die Führung herstellen

Bei der Herstellung der Führung für die Fräshilfe habe ich mich für Reststücke eines Kork Laminates entschieden. Diese sind 9mm Stark und eignen sich hervorragend.


Daraus habe ich zwei Rechtecke mit 60x19,5cm für die seitlichen Teile und ein Rechteck mit 41cm x 25cm für das mittlere Schiebeteil, geschnitten.

Da mein MFT 80cm Breite hat, schließen diese Teile Bündig ab.

2 8

Anschlagleiste

Die Anschlagleiste habe ich aus 19mm Multiplex hergestellt.

Dazu ein Rechteck mit 10x41cm ausgesägt und 3cm vom vorderen Rand entfernt auf den mittleren Schiebeteil aufgeleimt und von unten verschraubt.
Dabei darauf achten, dass dieser Anschlag jedenfalls im Rechten Winkel ist.

3 8

Die seitlichen Führungen fixieren

Die beiden seitlichen Führungsleisten habe ich so positioniert, dass sie bündig mit den MFT Tischkanten abschließen und über den eingearbeiteten T-Nutschienen liegen.


An je Zwei Punkten über den T-Nutschienen habe ich eine Markierung gesetzt und mit einem 10mm Bohrer je ein Loch gebohrt.

In die T-Nutschienen je zwei 30mm M8 Schrauben eingesteckt und die Führungsleisten aufgesteckt.
Mit zwei Sterngriffen die Führungsschiene an den MFT fest geschraubt.

Durch die 10mm Bohrung habe ich etwas Spiel um den mittlere n Schiebeteil leichtgängig positionieren zu können.

Um ein Aufkippen des Schiebeteiles zu verhindern habe ich noch zwei kleinere Rechtecke ausgeschnitten und an den beiden Führungsschienen so verschraubt, dass diese halb über den hinteren Teil des Schiebeteiles ragen.

4 8

Nut einfräsen

Mit einem 8mm Nutfräser habe ich danach in das Führungsteil eine Nut bis mitten in die Anschlagleiste eingefräst.



5 8

Die Distanzleiste

Da meine Fräsungen für die Zinkenverbindungen 8mm Breit werden, habe ich ein Reststück Nussholz auf 8x8mm geschliffen und auf 3cm gekürzt.


Das übrige Reststück rechts neben der gefrästen Nut als Naturmaß platziert und gleich daneben das 3cm lange Distanzstück mit Superkleber in die endgültige Position geklebt.

6 8

Sicherheitsblock

Als Sicherheitsblock habe ich noch ein Reststück Siebdruckplatte auf die Hinterseite der Anschlagleiste aufgeleimt, das verhindert, dass der Fräser beim Fräsen auf der Anschlagrückseite austreten kann.

7 8

Der Funktionstest

Es ist soweit, die Konstruktion wird auf ihre Funktionalität geprüft.


Dafür verwende ich zwei kleine Reststücke und fräse an beiden nach und nach einige Nuten für die Zinkenverbindung.

Es funktioniert, die Verbindung lässt sich sehr stramm zusammen stecken.
etwas Nachschleifen wir mir da nicht erspart bleiben, das ist aber auch gewollt.

Den Fräser muss ich noch um ca 1,5mm höher stellen, dann passt die Verbindung perfekt.

Ich freue mich schon auf die erste wirkliche Verwendung, also auf morgen.

8 8

Erste Box bauen

Heute habe ich die erste kleine Box gebaut um zu sehen ob die Konstruktion funktioniert.


Bin sehr zufrieden mit der Passgenauigkeit. Etwas nachschleifen der einzelnen Zinken ist unerlässlich, dann passen diese perfekt ineinander.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung