Mini-Gartenteich

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Da ich schon immer einen kleinen Teich haben wollte und wir ja nun endlich einen schönen Garten dafür zur Verfügung haben, habe ich meine Idee in die Tat umgesetzt. Leider habe ich nicht jeden Bauschritt fotografiert (war voller Tatendrang und hab dabei die Kamera vergessen *grrr), versuche aber anhand der Beschreibung so gut wie möglich zu erläutern, wie ich unseren Miniteich angelegt habe. Da ich mir alles auch nur angelesen habe, hoffe ich keine Fehler gemacht zu haben. Falls jemand noch gute Tipps für mich hat - ich freue mich über hilfreiche Kommentare. LG, Josy

Du brauchst

Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Teichwanne
  • Pumpe
  • Wasserpflanzen
  • Pflanzen
  • größere Steine
  • Kies
  • Wasserwippe o.ä.
  • flexibles Rohr
  • Stromkabel

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Teichwanne besorgen

Als erstes habe ich mir eine Teichwanne besorgt. Diese habe ich in einem namenhaften Auktionshaus günstig erstanden. Dort gibt es viele verschieden Varianten und Größen zur Auswahl.

2 7

Passende Stelle im Garten finden

Ich habe mir in unserem Garten eine Stelle ausgesucht, die nicht gerade direkt unter einem Baum liegt, aber Sonne und Schatten zu verschiedenen Tageszeiten bietet, damit später auch verschieden Pflanzen zum Einsatz kommen können. Zudem sollte der Teich auch nicht gerade ungünstig im Weg liegen.

3 7

Loch graben und Wanne einsetzen

Unsere Teichwanne hat folgende Maße: ca. 150cm lang, ca. 100cm breit, ca. 55cm tief. Dementsprechend habe ich das Loch ausgegraben, sodass die Wanne mitsamt den Ausbuchtungen für die Uferzonen in das Loch passt. Wenn die Wanne soweit in das Loch passt, mit Erde die offenen Stellen seitlich der Wanne befüllen und die Wanne mit der Wasserwaage immer wieder gerade rücken, damit das Wasser später nicht an einer Seite überläuft. Die restliche Erde, die vom Ausgraben übrig bleibt, habe ich als kleinen Berg direkt neben der Wanne aufgeschüttet. Rund um den Teichrand habe ich zusätzlich noch Erde aufgetragen.

4 7

Stromkabel für Pumpe unterirdisch setzen

Der "rote Faden" soll zeigen, wo das unterirdische Rohr entlang geht

Der Teich befindet sich ca. 5m von der Terasse bzw. vom Stromanschluß entfernt. Damit das Kabel für die Pumpe nicht oberirdisch über die Wiese verläuft und es keine Stolperstellen gibt, habe ich direkt neben dem Teich zur Terasse hin einen Graben gegraben und dabei darauf geachtet, dass ich die ausgestochenen Wiesenstücke wieder passig nach dem Legen eines flexiblen Rohres einsetzen kann. In dem Rohr habe ich dann noch ein langes Stromkabel, welches auch für den Außenbereich gedacht ist, durchgezogen. Einen zusätzlichen stabilen Strick habe ich auch noch durch das Rohr gezogen, damit man später noch weitere Kabel direkt durchziehen kann.

5 7

Pumpe und Wasserwippe anschließen

Wasserwippe und daneben das Versteck für das Stromkabel

Als Dekoelement habe ich eine Wasserwippe aus Bambus erstanden und diese am Rand des Teiches in die Erde gesteckt. Danach habe ich den Teich zur Hälfte mit Brunnenwasser befüllt. Eine Pumpe, die das Wasser umwälzt und gleichzeitig über einen Schlauch die Wasserwippe antreibt, habe ich dann in den Teich gestellt. Die Pumpe mit dem Stromkabel anschließen und den ersten Test starten. Wenn das alles klappt, dann das aus der Erde rausragende Stromkabel verstecken. Ich habe ein ausrangiertes Dekoelement aus unserem Aquarium verwendet, da dies auch wetterfest ist.

6 7

Teich und Rand bepflanzen

In unserer Teichwanne gibt es 2 Uferzonen, die ich entsprechend mit Wasserpflanzen beflanzt habe. Damit die Wasserpflanzen (Schilf, Rohrkolben, Igelkolben, Hechtkraut) nicht gleich wieder an der Oberfläche schwimmen, habe ich diese mit kleineren Steinen beschwert. Um den Teich herum habe ich dann weitere Pflanzen (immergrüne Alba, Pampasgras, ...) eingesetzt - das kann jeder beliebig für sich selbst gestalten.

7 7

letzter Schliff

Um die gesamte Teichanlage habe ich dann noch Steine gelegt. Zusätzlich habe ich am Rand der Wanne auf die Erde noch kleinen Kies verteilt. Auf der Terrasse haben wir unseren Stromanschluß. Dort hat mein Liebster dann alles angeschlossen, so dass man die Pumpe an und ausschalten kann. Wichitg zu wissen ist, dass ein stehendes Gewässer Mücken anzieht, sofern haben wir uns für eine Wasserwippe als Bewegung für das Wasser entschieden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung