Messerbau

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Taschenmesser mit Wacholdergriff
Taschenmesser mit Apfelholzgriff
Jagdmesser mit Mooreichengriff
Messer mit Eibengriff
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Gerade habe ich verschollen geglaubte Bilder von meinem Messerprojekt entdeckt, sodass ich euch an diesem Projekt gerne teilhaben lassen möchte.

Bei einem Bekannten hatte ich vor einiger Zeit die von ihm hergestellten Messergriffe bewundert und war sofort „angefixt“. Das wollte ich auch ausprobieren.
Viele Messerhersteller produzieren die Klingen, damit der Kunde sein individuelles Messer selbst herstellen kann. Je nach gewünschtem Einsatzzweck und Geldbeutel kann man hier fündig werden.
Da ich in den unendlichen Weiten des www auch unendlich viele unterschiedliche Messer entdeckte, konnte ich mich nicht entscheiden, sodass ich mir gleich die Bausätze für zwei Taschenmesser und zwei Messer mit starren Klingen bestellte.
Um nicht ständig von der Tischbohrmaschine zur oszillierenden Schleifmaschine umrüsten zu müssen, habe ich die vier Messer parallel gebaut, sodass die Beschreibung nicht ganz stringent ist.
Leider habe ich die Arbeitsschritte nicht so ausführlich mit Bildern dokumentiert, wie es hier wünschenswert wäre, da ich zu dem Zeitpunkt dieses Forum noch nicht kannte.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischbohrmaschine
  • Sonstiges
  • Feilen
  • Raspeln
  • Dekupiersäge
  • Oszillierende Schleifmaschine
  • Hammer
  • Schleifleinen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Griffschale | Apfelholz (120 x 40x 8 mm)
  • 2 x Griffschale | Wacholderholz (120 x 35 x 5 mm)
  • 2 x Griffschale | Mooreiche (120 x 45 x 8 mm)
  • 2 x Griffschale | Eibenholz (110 x 35 x 8 mm)
  • 1 x Nieten | Messing-Stab

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Auswahl der Hölzer und erste Arbeitsschritte

Einzelteile für Taschenmesser mit Apfelholzgriff (Klinge, Platinen und Feder)
Verkleben der Griffschalen aus Apfelholz mit den Platinen
Verklebte Platine
Konturen anhand der Platinen ausarbeiten
Dies erfolgt mit der oszillierenden und der Tellerschleifmaschine
Grob ausgeschliffene Kontur
Bohren der Nietenlöcher
Einzelteile für Taschenmesser mit Wacholdergriff (Klinge, Platinen und Feder)
Konstruktion um zu simulieren wie das Eibenholz mit der Klinge wirkt
Konstruktion um zu simulieren, wie die Mooreiche mit der Klinge wirkt

Als Holz für die Griffschalen habe ich mir Wacholder, Apfelbaum und Eibe aus meinem Fundus ausgewählt. Für ein Messer wollte ich als Griffmaterial etwas besonderes auswählen und habe mir eine Kantel 3000-jährige Mooreiche bestellt. Mooreiche gehört zu den subfossilen Hölzern, die zwischen sechshundert und 8500 Jahre alt sind. Indem sie damals ins Moor fielen, veränderte sich das Holz unter Abschluss von Sauerstoff und unter Einwirkung der enthaltenen Gerbsäure des Holzes und der Eisensalze des Moores. Beim Torfstechen findet man mit etwas Glück solche Eichenstämme.
Die Hölzer schnitt ich mir entsprechend so zu, dass ich jeweils zwei Griffschalen pro Messer erhielt. Hierbei war es wichtig, dass die Schalen eines Messers die gleiche Stärke erhielten und die Klebe- und Außenfläche parallel zueinander waren. Die metallischen Platinen der Klappmesser und die Griffenden der feststehenden Messerklingen dienten als Schablone um die Griffschalen anzuzeichnen und mit der Dekupiersäge grob auszusägen. Hier habe ich lieber ein wenig mehr Holz stehengelassen, falls sich beim Verkleben etwas verschiebt.
Bei den Bohrungen für die Nieten bin ich unterschiedlich vorgegangen. Bei den Taschenmessern habe ich die angeschliffene und mit Lösungsmittel gereinigte Platine mit Epoixdharz verklebt. Nach Aushärten des Klebers schliff ich die Griffschalen anhand der Platinenkontur und bohrte die Griffschalen nach dem Bohrbild der Platinen ab.

2 5

Verkleben der Griffschalen mit den starren Messern

Messerrohling für Messer mit Eibengriff
Verkleben der Griffschalen aus Eibenholz
Verkleben der Griffschalen
Außenkontur schleifen
Ballig geschliffene Grifffläche

Bei den feststehenden Klingen, fixierte ich mit Doppelklebeband jeweils die einzelnen Griffschalen mit der Messerklinge, um die Nietenlöcher abzubohren. Erst danach verklebte ich die Griffschalen mit der Klinge, indem ich die Rundstäbe für die Nietungen mit den zu verklebenden Teilen zusammensteckte. Anschließend trennte ich die Rundstäbe auf die benötigte Länge und stauchte mit Hammerschlägen die Nieten. Danach bearbeitete ich die Außenkontur der Griffschalen.
Die Griffschalen der Taschenmesser bearbeitete ich vor dem Zusammenbau grob, um sie anschließend sauber zu bearbeiten. Einen Teil der Griffschalen schliff ich an der Tellerschleifmaschine ballig, was optisch nicht so wuchtig erscheint und der Griff somit besser in der Hand liegt.

3 5

Verunden der Kanten

Fase anarbeiten
Fase am Eibengriff
Detail der Fase
Berechnung des Fasenschenkels

Um einen gleichmäßigen Radius an der Kante der Griffschalen anzuarbeiten bediente ich mich eines besonderen Vorgehens. Eine gleichmäßige Abrundung erhält man, indem zuvor eine Fase angearbeitet wird. Diese wird so groß hergestellt, dass sie den Tangentenpunkt am anzuarbeitenden Radius berührt. Dabei tendenziell lieber einen Hauch mehr Material stehen lassen. Anschließend wird mit Raspeln, Feilen und Schleifleinen die Abrundung ausgearbeitet.
Um zu wissen, wie groß die Fase werden soll, multipliziert man den Radius mit dem Faktor 0,586 und erhält die Breite eines Fasenschenkels (Siehe Skizze).
Beispiel: Die Kante soll mit einem Radius von 8 mm abgerundet werden. 8mm x 0,586 ergeben 4,688 mm; also würde ich 4,6 mm an den Kanten anreißen.
Auf einigen Bildern lässt sich die Fase erkennen. Für die, die es ganz genau wissen wollen, kontrollieren ihre Abrundung mit einer Radienlehre.

4 5

Finishen der Oberflächen

Mit Tungöl behandeln

Nachdem die Griffschalen sehr feingeschliffen waren, wurden sie mit Tungöl eingestrichen und nach dem Einwirken das überschüssige Öl mit einem Lappen abgewischt.

5 5

Fazit

Fertiger Eibengriff
Eibenmesser mit Lederscheide
Rückseite
Von der Seite
Messer und Lederscheide
Fertiger Mooreichengriff
Detail Mooreichengriff
Fertiger Griff aus Apfelholz ausgeklappt
Fertiger Griff aus Apfelholz zusammengeklappt
Fertiger Griff aus Wacholderholz ausgeklappt
Fertiger Griff aus Wacholderholz eingeklappt

Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht die Messergriffschalen zu gestalten. Im Alltag benutze ich sehr gerne das Taschenmesser mit dem Wacholdergriff und das kleine Messer mit dem Eibengriff, da sie sehr gut ausbalanciert sind und gut in der Hand liegen. Für das Messer mit dem Eibengriff habe ich auch noch eine Lederscheide anfertigt.

Die angegebenen Kosten sind eine sehr grobe Schätzung, da ich heute nicht mehr weiß, was die Messerbausätze/ Klingen, sowie die Messingstäbe gekostet haben. Bis auf die Mooreiche habe ich alle Hölzer vorrätig gehabt, sodass hier auch keine Kosten anfielen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung