Mein 1-2-do-Geburtstagskuchen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
1-2-do-Geburtstagskuchen aus Biskuit mit zweierlei fluffig leichten Füllungen aus einer Himbeer- und einer Waldmeister-Minze-Mascarpone-Buttercreme
mein 1-2-do-Geburtstagskuchen-Video
auf speziellem Wunsch einiger User hier die langsamere Version des Videos
mit Marzipan-Aufleger zum Geburtstag
sieht nicht nur lecker aus, ist es auch :-)
Tortendekoration aus Marzipan, Zucer-Dekorblumen und Tortenkerzen
mit Marzipan-Aufleger zum Geburtstag
mit Fondant eingedeckt
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

"Unsere Community feiert ihren 9. Geburtstag!"


... was die Moderatoren dazu veranlasste, in diesem dafür eingestellten Thread zu fragen, wer von den Usern zu diesem Anlass denen einen Kuchen backt.

Eine Frage, die mich als "Bäckerskind", die sprichwörtlich auch in der Backstube ihres Vaters großgeworden ist, nicht lange überlegen lässt. Die Grundlage meiner Torte sollte ein recht altes, aber bewährtes Rezept meines Vaters beruhen: eine schwere Bisquitmasse und Buttercreme. 

Die Rezepte habe ich dann so abgewandelt, dass die Buttercreme in dem dem Geburtstagskuchen nicht so schwer, sondern richtig schön leicht und fluffig ist, sowie mit zwei verschiedene Geschmacksrichtungen in den Farben von 1-2-do.com. Somit habe ich mich für die Füllung
  • für Rot für eine leichte Himbeer-Mascarpone-Buttercreme 
  • für Grün für eine Waldmeister-Minze-Mascarpone-Buttercreme entschieden

Überzogen habe ich den Kuchen mit einer Schokoladen-Ganach, ihn anschließend mit dünnem Fondant eingedeckt und zum Abschluss mit dem 1-2-do-Schriftzug aus Marzipan, sowie versch. Tortendekoren und Kerzen ausdekoriert. Und "schon" war der 1-2-do-Geburtstagskuchen fertig :-)

Das Rezept und die einzelnen Backvorgänge findet ihr unten bei den Arbeitsschritten. Die Zutatenmengen entsprechen der gut 2 1/2 fachen Menge eines Kranzkuchens/Topfkuchen ø26cm.

Bevor ich es vergesse:
Alles Gute zum 9. Geburtstag, liebes 1-2-do.com-Forum!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bosch elektr. Küchenmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Angaben der Zutaten: | diese sind in den einzelnen Arbeitsschritten aufgeführt

Los geht's - Schritt für Schritt

1 14

Einkaufs-/Zutatenliste

alle Zutaten auf einen Blick

für den Bisquitboden

  • 8 Eier
  • 300gr Zucker
  • 200gr Mehl
  • 4 Tüten Vanillepudding zum Kochen
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 4 gestr. Teelöffel Backpulver

für die Füllungen
  • 800gr Butter
  • 30gr Puderzucker
  • 4 Tüten Vanille-Pudding zum Kochen
  • 1/3 Tüte Himbeer-Pudding ohne zu Kochen
  • 200gr Zucker
  • 200gr tiefgefrorene Himbeeren
  • 550ml Himbeer-Saft
  • 50ml Himbeer-Sirup
  • 550ml Mango-Apfel-Orangen-Saft oder auch reinen Apfelsaft
  • 200ml Waldmeistersirup
  • 1 Tube (10gr) grüne Back- und Speisefarbe von Dr. Oetker
  • frische Minze (Blätter mit Stiele)
  • 2 Becher Mascarpone
  • Himbeer- und Waldmeistergeist
  • 1 Glas Himbeergelee
  • 1 Glas Mango- oder Aprikosengelee
  • 125gr Vollmilch-Schokolade
  • 100gr Zartbitter-Schokolade
  • 100ml flüssige Schlagsahne
  • Ausroll-Fondant

für das Marzipan
  • 200gr Marzipan-Rohmasse
  • 50gr Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe (sofern das Marzipan
  • eingefärbt werden soll)

Tortendekoration
  • nach eigenem Wunsch



2 14

Zutaten für den Bisquitboden

Zutaten für den Bisquitboden

  • 8 Eier
  • 300 gr Zucker
  • 1 Tütchen Vanilliezucker
  • 4 Tüten Vanillepudding zum Kochen
  • 200 gr Mehl
  • 4 gestrichene Teelöffel Backpulver

3 14

Bisquitboden backen

1. Eisweiß zu festem Schnee schlagen
2. Zucker hinzugeben
3. Vanillezucker oder-aroma hinzugeben
4.1 auf höchster Stufe verrühren, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat ...
4.2 ... und die Masse anfängt, sich zu heben (Blasen wirft)
5. die Masse ggf. in eine größere Schüssel umfüllen
6. Backpulver zu dem Mehl geben
7. ebenso das Puddingpulver
8. alles gut miteinander vermischen
9. mit einem Sieb das Mehlgemisch über die Eimasse sieben
10. das Mehl versinktdabei zum Teil langsam in die Eimasse
11. das Mehlgemischt von Hand mit einem Schneebesen oder Kochlöffel vorsichtig unter die Eimasse heben
12. vorsichtig rühren, bis die Eimasse das Mehlgemisch aufgenommen hat und die Bisquitmasse anfängt, Blasen zu werfen
13. Backform mit Backpapier auslegen (hier: Auflaufform mit Innenmaße 6x30x38cm)
14. Bisquitmasse vorsichtig in die Backform geben
15. Backofen auf Ober-/Unterhitze und 200 Grad (ggf. zwischendurch auf 170-180 Grad herunterstellen - Backzeit ca. 30-35 min - Ofen während des Backens NICHT öffnen!
16. nach dem Backen ca. 10min in der Form stehen und dann ohne Backpapier auf einem Rost auskühlen lassen

Arbeitsschritte Step-by-Step 
  1. Eier trennen
  2. das Eiweiß zu einem festen Eischnee aufschlagen
  3. Zucker und Vanillezucker hinzugeben und kräftig durchschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat
  4. das Eigelb hinzugeben und weiter kräftig aufschlagen
  5. Mehl, Puddingpulver und Backpulver miteinander vermengen und über die Eimasse sieben (WICHTIG: nicht ohne zu sieben in die Masse geben)
  6. mit einem Schneebesen oder Kochlöffel das Mehlgemischt vorsichtig unter die Eimasse heben und rühren, bis oben aus der Masse Luftblasen nach oben austreten
  7. Backform mit Backpapier auslegen
  8. die Kuchenform auf ein Backblech in die mittlere Backofenschiene schieben 

Backtemperatur: 200 Grad - Ober-/Unterhitze
Backzeit: 30-35 Minuten

Nach dem Backen
  • den Kuchen kurz in der Form stehen lassen (ca. 10 min)
  • ihn dann aus der Form nehmen
  • und auf einem Gitterrost auskühlen lassen

Hinweise
  • Die Backofentür auf keinen Fall während des Backens öffnen, nur ganz zum Schluss um zu fühlen, ob er durchgebacken ist
  • Die Backtemperatur ggf. zwischendurch herabsetzen (170-180 Grad), falls der Boden oben sonst zu dunkel wird
  • zum Auskühlen auf ein Rost unbedingt das Backpapier vorher entfernen, sonst zieht die Feuchtigkeit in den Bisquitboden und er wird unten nass
  • Der Bisquitboden kann auch einen Tag vorher gebacken werden, sollte dann aber in Folie eingepackt werden, damit er nicht austrocknet

4 14

Zutaten für den Himbeer-Pudding

  • 2 Tüten Vanille-Pudding zum Kochen
  • 1/3 Tüte Himbeer-Pudding ohne zu Kochen
  • 100gr Zucker
  • 550ml Himbeer-Saft
  • 50ml Himbeer-Sirup
  • 200gr tiefgefrorene Himbeeren

Anmerkung

Der Himbeer-Pudding ohne zu Kochen kann auch weggelassen werden. Ich habe ihn genommen, um noch etwas mehr Himbeergeschmack an den Pudding zu bekommen.

5 14

Himbeer-Pudding kochen

1. Himbeersaft und Himbeer-Sirup in einem Topf zum Kochen bringen
2. Zucker, Vanille- und Himbeer-Pudding miteinander vermengen
3. mit etwas Himbeersaft zu einer klumpenfreien Masse verrühren
4.1 die aufgetauten Himbeeren hinzugeben ...
4.2 ... und gut miteinander verrühren
5. das Pudding-Himbeer-Gemisch in den kochenden Himbeersaft einrühren und unter ständigem Rühren ca. 1 min aufkochen lassen
6. den fertig gekochten Himbeer-Pudding zum Auskühlen auf Zimmertemperatur ggf. in eine Glasschüssel umfüllen
7. wer nicht lange warten will, kann den Himbeer-Pudding auch in den Tiefkühler stellen - Wichtig: nur zum Durchkühlen - er darf NICHT GEFRIEREN!

  1. die tiefgefrorenen Himbeeren auftauen lassen (ggf. in der Mikrowelle)
  2. Himbeersaft und Himbeer-Sirup in einem Topf zum Kochen bringen
  3. Zucker, Vanille- und Himbeer-Pudding miteinander vermengen
  4. mit etwas Himbeersaft zu einer klumpenfreien Masse verrühren
  5. die aufgetauten Himbeeren hinzugeben und gut miteinander verrühren
  6. das Pudding-Himbeer-Gemisch in den kochenden Himbeersaft einrühren und unter ständigem Rühren ca. 1 min aufkochen lassen
  7. den fertig gekochten Himbeer-Pudding zum Auskühlen auf Zimmertemperatur ggf. in eine Glasschüssel umfüllen (kühlt schneller, als in dem noch heißen Kochtopf)

Wer nicht lange warten will, kann den Himbeer-Pudding auch in den Tiefkühler stellen - Wichtig: nur zum Durchkühlen - er darf NICHT GEFRIEREN!

TIPP 

Damit sich keine dicke Haut auf dem Pudding bildet, die später als dicke Klumpen in der Buttercreme zu finden sind, über den Pudding vor dem Auskühlen etwas Zucker streuen. Der Zucker "bricht" sozusagen die Oberfläche und verhindert, dass eine dicke Haut entsteht.

6 14

Zutaten Waldmeister-Minze-Pudding

auf dem Bild fehlt noch die grüne Lebensmittelfarbe

  • 2 Tüten Vanille-Pudding zum Kochen
  • 550ml Mango-Apfel-Orangen-Saft  oder auch reinen Apfelsaft
  • 200ml Waldmeistersirup
  • 1 Tube (10gr) grüne Back- und Speisefarbe von Dr. Oetker
  • frische Minze (Blätter mit Stiele)
  • 100gr Zucker

7 14

Waldmeister-Minze-Pudding kochen

1. Saft und Waldmeister-Sirup mit Lebensmittelfarbe grün einfärben, Minzblätter mit den Stielen dazugeben und aufkochen lassen
2. Puddingpulver mit dem Zucker vermengen
3.1 etwas von dem Waldmeistersaft-Gemisch dazugeben ...
3.2 ... und zu einer klumpenfreien Masse verrühren
4. sobald der Saft im Topf zu kochen beginnt, das angerührte Puddingpulver einfließen lassen und gleichzeitig dabei umrühren - alles ca. 1 min unter ständigem Rühren aufkochen lassen
5. den Waldmeister-Minze-Pudding ggf. in eine Glasschüssel zum Auskühlen umfüllen - ein paar Minzeblätter mit Stiele in den Pudding hineindrücken

  1. Saft und Waldmeister-Sirup mit Lebensmittelfarbe grün einfärben, Minzblätter mit den Stielen dazugeben und aufkochen lassen
  2. Puddingpulver mit dem Zucker vermengen
  3. etwas von dem Waldmeistersaft-Gemisch dazugeben und zu einer klumpenfreien Masse verrühren
  4. sobald der Saft im Topf zu kochen beginnt, das angerührte Puddingpulver einfließen lassen und gleichzeitig dabei umrühren - alles ca. 1 min unter ständigem Rühren aufkochen lassen
  5. den Waldmeister-Minze-Pudding ggf. in eine Glasschüssel zum Auskühlen umfüllen - ein paar Minzeblätter mit Stiele in den Pudding hineindrücken
  6. wie bei dem Himbeer-Pudding kann auch dieser Pudding zum Auskühlen in den Tiefkühler gestellt werden

Hinweis zu den Minzeblättern

Die Minzblätter NICHT von den Stilen abmachen, sondern mit den Stielen zusammen lassen. Den Fehler habe ich bei einigen Blättern gemacht und es war hinterher ziemlich mühselig, die weich und teilweise zerkochten Blätter aus der gekochten Puddingmasse wieder herauszufischen.

Hinweis zum Färben des Puddings

  • Bei meinem Pudding habe ich eine ganze Tube(10gr) grüne Back- und Speisefarben von Dr.Oetker verwendet. Lebensmittelfarbe in Pulverform kann aber auch und ggf. sogar besser verwendet werden.
  • Die grüne Lebensmittelfarbe gewinnt erst so richtig an Farbe, wenn der Saft mit dem verrührten Puddingpulver am Aufkochen ist. Zunächst ist die Masse im Topf noch etwas trüb, wird durch das Kochen aber immer glasiger und die Grünfärbung dadurch kräftiger. 

8 14

Grundzutaten und Vorbereitungen für beide Buttercremes

1. weich gewordene Butter für beide Buttercremes in Stücke schneiden und mit dem Puderzucker in den Knetkessel geben
2. die Butter erst 1-2min auf langsame Umdrehung rühren lassen, danach auf höchster Stufe
3.1 solange auf höchster Stufe weiter schlagen lassen, bis die Butter ganz weich und fluffig ist ...
3.2 ... und fast von alleine von dem Rührbesen herunterfällt

Zutaten

  • 800gr Butter
  • ca. 30-40gr Puderzucker

Anmerkung

Die hier aufgeschlagene Butter ist die Grundlage für beide Buttercremes, also für die Himbeeren- und die Waldmeistercreme. Aus dem Grunde kann die für beide Cremes benötigte Butter in eins zusammen aufgeschlagen werden.

Arbeitsschritte

  1. weich gewordene Butter für beide Buttercremes in Stücke schneiden und in den Knetkessel der Küchenmaschine geben
  2. Puderzucker hinzugeben
  3. die Butter erst 1-2min auf langsame Umdrehung rühren lassen, danach das Rührwerk auf die höchste Stufe umschalten
  4. nun solange auf höchster Stufe weiter schlagen lassen, bis die Butter ganz weich und fluffig ist (die Küchenmaschine kann gut und gerne 10 Minuten oder länger laufen gelassen werden)
  5. wenn die aufgeschlagene Butter fast von alleine von dem Rührbesen herunterfällt und sie um einiges heller (weißer) geworden ist, kann sie in gleiche große Mengen die Herstellung der Füllungen aufgeteilt werden

9 14

Himbeer-Mascarpone-Buttercreme

1. die aufgeschlagene Butter, sowie die Puddinge sollten in etwa die gleiche Temperatur haben
2. die Mascarpone zu einer lockeren Creme aufschlagen
3.1 die Hälfte der aufgeschlagenen Butter nach und nach mit dem Himbeer-Pudding verrühren ...
3.2. ... bis es eine einheitliche Masse ergibt
4. je nach Geschmack etwas Himbeergeist mit unterrühren (ich hatte leider nur Kirschwasser da, geht aber auch)
5. die aufgeschlagene Mascarpone nach und nach unter die Masse rühren, in eine ander Schüssel umfüllen und beiseite stellen

Zutaten

  • 1/2 Menge der aufgeschlagenen Butter (ca. 400gr)
  • 1 kl. Becher Mascarpone
  • evtl. etwas Himbeergeist o.ä. (je nach eigenem Geschmack)

Wichtig vorweg

Die aufgeschlagene Butter, sowie die Puddinge müssen in etwa die gleiche Temperatur haben. Ist der Pudding noch zu warm bzw. gar heiß, wird die Buttercreme ranzig und flockt aus. Das darf natürlich nicht passieren.

Arbeitsschritte

  1. die Mascarpone zu einer lockeren Creme aufschlagen
  2. die Hälfte der aufgeschlagenen Butter nach und nach mit dem Himbeer-Pudding verrühren, bis es eine einheitliche Masse ergibt
  3. je nach Geschmack etwas Himbeergeist mit unterrühren (ich hatte leider nur Kirschwasser da, geht aber auch, Hauptsache Alkohol ;-) - natürlich ist es auch Möglich, den Alkohol ganz wegzulassen
  4. die aufgeschlagene Mascarpone nach und nach unter die Masse rühren
  5. die nun fertige Himbeer-Mascarpone-Buttercreme in eine andere Schüssel umfüllen und im Raum beiseite stellen (NICHT in den Kühlschrank!)

10 14

Waldmeister-Minze-Buttercreme

wie bei der Himbeer-Mascarpone-Buttercreme auch die Waldmeister-Minze-Buttercreme herstellen
die fertige Buttercreme im Raum beiseite stellen (NICHT in den Kühlschrank)

Zutaten

  • 1/2 Menge der aufgeschlagenen Butter (ca. 400gr)
  • den ausgekühlten Waldmeister-Minze-Pudding
  • 1 kl. Becher Mascarpone
  • evtl. etwas Waldmeistergeist (je nach eigenem Geschmack)

Arbeitsschritte

  1. die Minzeblätter mit den Stielen aus dem ausgekühlten Pudding herausnehmen
  2. die Mascarpone zu einer lockeren Creme aufschlagen
  3. die andere Hälfte der aufgeschlagenen Butter nach und nach mit dem Waldmeister-Pudding verrühren, bis es eine einheitliche Masse ergibt
  4. je nach Geschmack etwas Waldmeistergeist mit unterrühren (hatte ich nicht da und habe somit den Alkohol hier weggelassen)
  5. die aufgeschlagene Mascarpone nach und nach unter die Masse rühren
  6. und auch diese fertige Füllmasse in eine andere Schüssel umfüllen und beiseite stellen

11 14

Bisquitboden füllen

1. den Bisquitboden zwei Mal längst durchschneiden, so dass drei Böden entstehen
2. den unteren Boden auf Backpapier legen
3. den Boden dünn mit Himbeergelee bestreichen
4. die Himbeer-Mascarpone-Buttercreme nicht zu dünn gleichmäßig darüber verteilen
5. frische Himbeeren in die Buttercreme hineindrücken
6. den mittleren Boden auflegen und mit Mango- oder Aprikosengelee dünn einstreichen
7. die Waldmeister-Mascarpone-Buttercreme gleichmäßig drüberher verteilen und glatt streichen
8. den Bisquitbodendeckel auflegen, leicht andrücken und ganz dünn mit Himbeer-Mascarpone-Buttercreme einstreichen
9. den gefüllten Kuchen mit einem warmen Messer glattstreichen (oben und die Seiten) und im Kühlschrank über Nacht kaltstellen
10. weil ich noch von beiden Buttercremes etwas übrig hatte, habe ich noch schnell einen kleineren Bisquitboden gebacken und den genauso gefüllt, wie den großen Kuchen,

Zutaten

  • 1 Glas Himbeergelee
  • 1 Glas Mango- oder Aprikosengelee
  • ca. 100-150gr frische Himbeeren
  • die vorbereiteten Buttercremes
  • der Bisquitboden

Arbeitsschritte

  1. den Bisquitboden zwei Mal längst durchschneiden, so dass drei Böden entstehen
  2. den unteren Boden auf Backpapier legen
  3. den Boden dünn mit Himbeergelee bestreichen
  4. die Himbeer-Mascarpone-Buttercreme nicht zu dünn gleichmäßig darüber verteilen
  5. frische Himbeeren in die Buttercreme hineindrücken
  6. den mittleren Boden auflegen und mit Mango- oder Aprikosengelee dünn einstreichen
  7. die Waldmeister-Mascarpone-Buttercreme gleichmäßig drüberher verteilen und glatt streichen
  8. den Bisquitbodendeckel auflegen, leicht andrücken und ganz dünn mit Himbeer-Mascarpone-Buttercreme
  9. den gefüllten Kuchen mit einem warmen Messer glattstreichen (oben und die Seiten)
  10. im Kühlschrank über Nacht kaltstellen

12 14

Schokoladen-Ganach- und Fondantüberzug

der über Nacht im Kühlschrank durchgekühlte, gefüllte Kuchen
1. die Ganach oben auf dem Kuchen verteilen und glatt ziehen
2.1 danach die Kanten von dem Kuchen mit einem scharfen, warmen Wellenmesser abschneiden, um die Seiten zu begradigen
2.2 die abgeschnittenen Stücke von den Seiten sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken auch richtig gut :-)
2.3 die abgeschnittenen Stücke geben schon mal einen Vorgeschmack darauf, was einem später beim großen Kuchenessen erwartet :-)
3. den fertigen Fondant evtl. noch dünner und größer ausrollen
4. den Kuchen komplett mit dem Fondant eindecken

Zutaten für die Ganach

  • 100ml flüssige Schlagsahne
  • 100gr Zartbittterschokolade
  • 125gr Vollmilchschokolade

Arbeitsschritte

  1. die Schokoladen sehr fein raspeln (dickere Stücke dabei unbedingt vermeiden) und in eine Schüssel geben
  2. die Sahne aufkochen und anschließend direkt über die geraspelte Schokolade gießen
  3. mit einer Gabel oder kleinem Schneebesen die Schokoladen-Sahne-Masse so lange verrühren, bis eine gleichmäßige, weiche Schokomasse = die Ganach, entstanden ist
  4. die Ganach oben auf den Kuchen verteilen und glattziehen
  5. mit einem scharfen Messer die Seiten des Kuchen abschneiden, um die Seiten zu begradigen 


Fondantdecke

Zutaten
  • 1 oder 2 Pakete fertigen Ausroll-Fondant

Der fertig zu kaufende Ausrollen-Fondant ist für meinen Geschmack zu dick, weswegen ich den selber mit dem Nudelholz noch um einiges dünner gerollt und somit auch vergrößert habe.
Zum Ausrollen unbedingt dabei den Fondant auf Backpapier legen, da man ihn ansonsten nicht über den Kuchen gelegt bekommt

Arbeitsschritte
  1. ist der Fondant dann auf die gewünschte Dickte und Größe ausgerollt, kann man ihn mit dem Backpapier nach oben auf den Kuchen auflegen und mit den Händen leicht andrücken und glattstreichen
  2. das Backpapier vorsichtig abziehen
  3. den Fondant ebenso vorsichtig zu den Seiten hin nach unten ziehen und um den Kuchen herumlegen
  4. der Kuchen wird dabei komplett mit dem Fondant eingedeckt und umschlossen
  5. überstehende Reste mit einem Messer abschneiden

13 14

Tortendeko

1. für den Marzipan werden Marzipan-Rohmasse und Puderzucker im Verhältnis 1:4 benötigt
2. den Puderzucker von Hand in die Marzipan-Rohmasse einarbeiten/-kneten
3. mit Lebensmittelfarbe kann das Marzipan anschließend gefärbt werden
Zutaten für die Schokoladen-Ganach und die Tortendeko
Ohne Fleiß, keinen Preis - irgendwann ist der Kuchen dann auch komplett ausdekoriert und ist endlich fertig

Zutaten für Marzipan
  • 200gr Marzipan-Rohmasse
  • 50gr Puderzucker
  • (sprich im Verhältnis 1:4)
  • ggf. Lebensmittelfarbe/n
  • Gummihandschuhe

Arbeitsschritte

die kleinen Klumpen in dem Puderzucker mit den Händen zerdrücken
  1. Puderzucker auf die Arbeitsfläche geben
  2. die Marzipan-Rohmasse in dem Puderzucker rollen
  3. mit den Händen den Puderzucker in die Marzipan-Rohmasse einkneten, bis der gesamte Puderzucker eingearbeitet ist
  4. soll der Marzipan gefärbt werden, die gewünschte Lebensmittelfarbe in den Marzipan einkneten > WICHTIG: Gummihandschuhe dabei anziehen!

Ist der das Marzipan fertig, kann nun der Kuchen von außen nach belieben ausdekoriert werden.

Damit meine Deko auch auf dem Fondantüberzug hält, habe ich die einzelnen Dekoteile aus Marzipan und den Zuckerblumen unten dünn mit Lebensmittelkleber eingestrichen und auf den Fondantüberzug/Kuchen aufgeklebt.
(Lebensmittelkleber gibt es im Supermarkt bei den Backzutaten zu kaufen.)

14 14

Lagerung des Kuchens

Ich lege jedem nahe, den Kuchen nicht im Kühlschrank zu lagern bzw. eine Stunden vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank herauszunehmen und im Raum bei Zimmertemperatur abzustellen.


Dadurch sind die Buttercremfüllungen richtig schön weich, haben einen wunderbaren, angenehmen Schmelz beim Verzehr und der Geschmack von Himbeeren, Waldmeister und leichter Minze sorgen für eine wahre Gaumenfreude.  

Serviert man hingegen diesen Kuchen direkt durchgekühlt aus dem Kühlschrank, geht der Himbeer- und Waldmeistergeschmack fast verloren und der Kuchen schmeckt viel zu sehr nach reiner Butter und muss nahezu, wie ein Butterbrot gekaut werden.

Das gilt im übrigen für alle Buttercremkuchen und -torten - nie kalt und durchgekühlt servieren!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.