Magnet-Stock

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Der Haltegriff (oben) darunter der Release-Zuggriff
Neue Langversion neben kurzer Vorgängerversion
Die Vollansicht
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nachdem ich bereits den Magnet-Klammer-Trenner fertig hatte, kam die Idee den Magnet mit einer senkrechten Hubbewegung anzuheben. Dadurch war nun ein Update fällig.
 Die Mindeslänge des Hubes testete ich aus. Zwischen 25 und 30 mm Höhe war das Ergebnis, daß sich die ersten Unterlegscheiben zum Magneten hin bewegten. Ergo mußte der Hub größer wie 30 mm sein, daß bei angehobenem Magneten das Abstreifen vom Dosenboden erfolgen kann.
Die Bedienung ist wie bei allen Magneten mal grundsätzlich gleich. Am Haltegriff wird über das Abstandsrohr der in der Dose geschützte Magnet über das am Boden liegende "Schüttgut" drübergezogen. Die eisenhaltigen Teile werden vom Magneten durch den Dosenboden angezogen, verbleiben aber außerhalb der Dose. Wird der Magnet innerhalb der Dose durch einen Zugdraht angehoben, reißt die Anzugskraft des Magneten ab und die Eisen-Kleinteile fallen herab. Selbst feinste Säge- und Feilspäne sowie eisenhaltiger Schmirgelstaub (Tellerschleifer usw.) werden vom Magneten ferngehalten, er bleibt durch die Dose sauber und geschützt.
Durch das Loslassen des Zuggriffes "fällt" der Magnet wieder in seine Ausgangslage zurück auf den Dosenboden. Die Druckfeder hat nur wenig Spannung und dient nur einer zusätzlichen unterstützenden Rückstellung. (Reibung des Drahtes im Rohrinnern, sowie in Langloch)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Handkreissäge
  • Multischleifer
  • Schraubstock
  • Zange
  • Feilen
  • Cuttermesser
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Abstandsrohr | Rohr (10x10x700)
  • 1 x Zugdraht | Draht (3 x ca 750)
  • 1 x Zuggriff | MPX (18x18x80)
  • 1 x Haltegriff/Abschluß | MPX (40x40x18)
  • 1 x Spaxschraube | Senkkopfschraube (3x20)
  • 1 x Abstreifdose | PVC-Dose (ca 50 x 80)
  • 1 x Magnet (beliebig/übliche Größe)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Ausgangslage

Griffholz,Rohr, Draht, Magnet, Dose. (Bild in der Vorschau nicht günstig; bitte vergrößern)

Der Magnet sollte ohne zu bücken, mittels Abstandsrohr, Zugdraht, Bediengriff und "Schutzdose" mit nur einer Hand gehoben und gesenkt werden können.

Das Rohr stammt von einem alten Tischkicker, der Tormann mußte dafür leider seinen Platz verlassen....
Draht stammte noch vom Gartenzaun, ein Stücken Stuhllehne für den Griff, und die Dose war vom Inhalt der Pfefferminzbonbon befreit worden.
Der Magnet, wie gehabt, als Akteur der ganzen Konstruktion darf natürlich auch nicht fehlen.

2 5

Dose ans Abstandsrohr bringen

Gummipuffer des Tischkickers geteilt
Rohr durch den Deckel der Dose führen, beidseitig den Gummipuffer aufstecken.
Einbringen des Magneten in die Dose
Fertiges zusammgengefügtes Dosenendstück

Den Deckel der Pfefferminsdose bohrte ich mit 10 mm auf, den 1. halben Gummistopper übergestült, dann das Rohr durch den Deckel bis zum Gummi geschoben und nochmals zur Fixierung den 2. Gummi dicht aufgeschoben.

3 5

Zugdraht an den Magneten kleben.

Magnet "entkleiden" unddie Dose vom Aufkleber befreien.
Das Zugdrahtende zu einer Spirale aufwickeln.
aufgeklebter Magnet -unten am Dosenboden, zum prüfen, ob die Hublänge ausreicht
Magnet angezogen bis zum Abstandrohr ergab eine maximale Hubhöhe von 45 mm
Magneten durch den Dosenhals einbringen

Der Magnet wurde von seiner Kunststoffverkleidung befreit und mit Atzeton gereinigt
Um den Draht auf den Magneten anbringen zu können, bog ich den Draht im Schraubstock mit Hilfe eines kleinen Rohres zu einer Spirale um eine größer Auflagefläche für die Klebung zu erhalten.

4 5

Langschlitz ins Rohr

Langschlitz mit Dremel auftrennen
Langschlitz in die Breite schleifen
fertiger Langschlitz mit Zugdrahtöse und "Druckfeder"

Um den Magneten mit dem Zugdraht mittel Griff heben zu können, mußte ein Langschlitz in das Rohr.
2 Bohrungen (3,5mm, Anfang und Ende) wurden im Abstand von 45 mm am oberen Rohrende durchgehend gebohrt.
Mit dem Dremel diese Schlitze aufgetrennt und parallel geschliffen.

5 5

Halte- und Zuggriff herstellen

Rohrdurchführung bohren und auf 4-kantig erweitern
Griff für 2 Finger formen
Neuer Anlauf, weil das Griffholz zerbrach. Nun neues Griffmaterial aus Multiplex zurechtgesägt, nochmals gebohrt gefeilt geschliffen
Haltegriff mit 10 mm aufgebohrt mit dem Stemmeisen 4-Kant versenkt.
Zusammengebaut.Spax-Holzschraube 3x20 mm verbindet Releasegriff mit dem Zugdraht innerhalb des Abstandrohres
Releasgriff angezogen = Magnet angehoben, >Kleineisen trennen sich unter dem Plastikdosenboden
linke Seite: mit Eisenspänen an der Dosenunterseite (Magnet hält) rechte Seite: Magnet angezogen, Späne und etc. fallen ab. Dose&Magnet bleiben sauber !!!
Nun hängen beide nebeneinander und harren der Dinge die da noch auf sie zu kommen.....

Den Zuggriff wollte ich aus einem kleinen Holzrest herstellen.
Das klappte anfangs recht gut, die Rohrdurchführung mit 10 mm mittig gebohrt, danach mit einer 4-kantfeile auf die ca 11,5 mm des Kickerrohres erweitert. 2-Fingergrube in Form gefeilt.
Dann, wie sich das gehört, beim Testen zerbröselt und erneut mit Multiplex das Ganze wiederholt.
Den abgerundeten Haltegriff  hatte ich auch aus MPX gesägt, mit einer gekürzten Holzschraube in der Bohrmaschine mittel Raspel und Schmirgel seine Form beigebracht. Die Unterseite mit 10 mm Bohrer auf 10 mm Tiefe gebohrt und mittels Stemmeisen zu einem 4-kant-loch erweitert. Dorthinein wird das Abstandsrohr gepresst. Die dazwischen liegende Druckfeder ist nur zur zusätzlichen Rückführung des Zugdrahtes, damit der Magnet immer in der Ausgangslage, am Dosenboden bleibt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung