Mach dein Heim smart

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    120 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Um die Heizkosten zu minimieren habe ich mich entschlossen ein kleines Smarthome in unserem Wohn/Esszimmer zu installieren. Es besteht aus Basisstation, Heizkörperthermostat, Raumtemperatur Sensor und Terrassentürüberwachung.

Wenn man die Reinen Geräte ansieht ist das fast kein Projekt wert. Aber vielleicht trägt sich ja auch der ein oder andere mit dem Gedanken und scheut sich noch etwas davor.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Aufstellung Accesspoint

Den Accesspoint Brauchte man nur mittels dem mitgelieferten Netzteil mit Strom zu versorgen und das Netzwerkkabel in den Router stecken. Danach ganz einfach in der Handy APP den QR Code Abscannen oder den Code eingeben. Schon ist man mit der Cloud verbunden. Man Braucht bei dem System weder Ports an der Firewall zu konfigurieren noch muss man irgendwo persönliche Daten eingeben.

2 4

Anbringen und einrichten der Thermostate

Zuerst einmal musste ich die alten Thermostate entfernen. Hierfür habe ich sie auf 5 gestellt und dann konnte ich den Schnappverschluss einfach öffnen. Bei manchen muss man dann die große Mutter lösen und kann dieses dann abnehmen.
Für meine neuen Thermostate habe ich den mitgelieferten Adapter benötigt.
Dann einfach Batterien rein und Thermostat anschrauben. Mit einem Tastendruck auf die Menütaste stellt sich das Thermostat dann selbst ein.
In der App sagt man einfach neues Gerät anlernen und folgt den Anweisungen. Hier gibt man nur eine Gerätenummer ein und vergibt dem Thermostat einfach einen Namen.
Jetzt kann man schon mal übers Handy die Heizung einstellen.

3 4

Türsensor

Der Sparfuchs in mir hat natürlich den Türsensor nicht komplett fertig sondern als Bausatz bestellt. ( Deswegen ist es vielleicht auch ein Projekt wert ;-) )
Die Platinen kamen zum glück vorbestückt. Diese mussten nur mit dem 8Pin Abstandshalter miteinander verbunden werden. Das hieß also 16 kleine Lötpunkte setzen. Und noch ein Kabel mit Batteriekontakt anlöten.
Das Ganze dann Schritt für Schritt ins Gehäuse einbauen.
Jetzt nur noch Batterie einlegen und schon kann der Türkontakt in der App registriert werden.
Dien Kontakt sollte man im Abstand von 3mm zur Tür am Türrahmen anbringen. Als Abstandshalter habe ich einfach einen Zollstock genommen.
Sobald die Tür aufgeht werden jetzt alle Heizungen im definierten Raum auf 12 Grad eingestellt.
Weiterhin kann man eine Alarmfunktion im Urlaub einstellen.

4 4

Themparatursensor

Den Temperatur Sensor habe ich ebenfalls als Bausatz bestellt. Hier mussten auch nur die beiden Platinen miteinander verbunden werden und danach konnte man das ganze ins Gehäuse einsetzen und den Temperaturfühler verlegen.
Nach dem einlegen der Batterie zeigt es schon die Temperatur. Genau wie die anderen Geräte habe ich es in der App angelernt und einem Raum zugeordnet.

Alles in allem war das mit dem System recht einfach. Mal schauen was es noch so für „Spielzeug“ gibt. Es wird wohl bald noch eine geschaltete Steckdose dazu kommen.

Prinzipiell bin ich gespannt ob ich den Heizungsverbrauch damit besser regulieren kann.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung