Kürbis-Halloween-Teelicht

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Teelicht Kürbis-Halloween
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Mein Patenkind hatte mich sehr zeitig gefragt, ob ich ihr nicht ein Teelicht für Halloween machen könnte, aber es sollte nichts gruseliges sein, sondern eines für ihr Zimmer und am besten so, dass es nicht nur am Halloweentag zu nutzen wäre.

Das sind klare Vorgaben. Eigentlich bin ich gar kein Freund von dem Halloweenrummel, aber deshalb eine Bitte abschlagen geht gar nicht. Nach einem Vorgespräch wie es aussehen sollte, haben wir uns auf Kürbisse geeinigt, da man die schon vor und auch nach Halloween noch sehen kann, also den ganzen Herbst.
Aus den Wünschen ist dann dieses Teelicht entstanden.
Ich hoffe Euch gefällt mein kleines Geschenk, mein Patenkind war jedenfalls hoch zufrieden und zog stolz damit ab.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber,  Easy Drill
  • Dekupiersäge,  Multicut S2
  • Forstner Bohrer, Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz
  • Holzbohle
  • Teelichttülle
  • LED-Teelicht
  • Holzlasur

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

die Skizze

Skizze

Ich hatte letztes Jahr schon Kürbisse gesägt und dann einfach die Idee von damals hergenommen und aus einem Kürbis eine Dreiergruppe gemacht.

2 10

Sockel zuschneiden

Bohle im Vorrat genutet
quadratisches Teilstück

Ich habe letztes Jahr einige der alten Bohlen auf die Seite gelegt, als unser Balkon neu belegt wurde. Da ich selbst keine Kreissäge habe und damit immer den Nachbarn bitten muß, habe ich bei Zugriff auf die Säge vorgebaut und in ein Stück von 1 Meter eine Nut gesägt. Dieses Stück habe ich dann auf Vorrat in den Keller gelegt. Hiervon habe ich passend ein quadratisches Stück abgesägt. Da ich nicht wieder nach der Kreissäge fragen wollte und bei Projekterstellung noch keine Säbelsäge hatte, habe ich der Einfachheit halber den Zuschnitt mit meiner Dekupiersäge gemacht.

3 10

das Loch für die Kerze

Forstner Bohrer
Loch gebohrt
Teelichttest - es paßt
Hilfsmittel um die Kanten zu schleifen

In mein quadratisches Stück Holz habe ich mit einem Forstner Bohrer das Loch für ein Teelicht gebohrt.Dann habe ich mit einem alten Teelicht den Paßtest gemacht. Anschließend habe ich mit der Dekupiersäge die Ecken gerundet und mit einem selbstgebastelten Schleifpapierhalter für die Dekupiersäge die Kanten gebrochen.

4 10

das Motiv vorbereiten

Restholz
Zuschnitt

Von einem Rest Sperrholz habe ich mir ein Stück passend zur Motivgröße abgesägt. Das Holz wurde dann fein geschliffen mit 300er und 500er Schleifpapier und mit Tesa abgeklebt. Darauf wurde die Vorlage aufgebracht.

5 10

Löcher bohren und aussägen

die kleinen Bohrer
Niqua-Sägeblatt
Innenschnitte bohren
aussägen
Schablone für Muster
Muster unten anzeichnen
Muster fertig
Umriß Motiv fertig gesägt

Mit einem kleinen Bohrer 1,5 mm habe ich die meisten Löcher der Innenschnitte gebohrt, für die ganz feinen Schnitte habe ich einen 1er Bohrer genommen. Gesägt habe ich mit Niqua fix 1.

Nach dem alle Innenschnitte gebohrt waren, habe ich noch unten am Motivende ein Muster angebracht, damit die Kante unten verziert ist.

6 10

untere Kante überarbeiten

Streifen absägen
Höhe in der Sockelnut anzeichnen
Zwischenräume aussägen
untere Kante wellig sägen

Die untere Kante meines Motivs gefiel mir nach dem Sägen so nicht. Daher habe ich einen Streifen abgesägt, die neue Höhe angezeichnet und die untere Linie etwas wellig gesägt. So gefiel es mir dann viel besser.

7 10

Schleifen

Zahnseide
kleine Streifen Schleifpapier

Die feinen Schnitte habe ich mit Zahnseide von Holzstaub befreit und alles mit kleinen Streifen Schleifpapier noch wo nötig geglättet.

8 10

ölen und lasieren

Sockel ölen
Farbtest Lasur an Reststück
fertig lasiert
Mohnöl

Den Sockel habe ich mit Mohnöl einpinselt und dann mit einem weichen Tuch nachpoliert.

Die Kürbisse habe ich mit zum Sockel passender Farblasur eingelassen und anschließend farblos matt lackiert.

9 10

offenes Feuer - Kerzen

Kerze in Teelichttülle
Kerze in Metallhülse
LED-Teelicht

Offenes Feuer ist immer gefährlich, Kerzen sollten nie unbeaufsichtigt brennen. Da die Eltern meines Patenkindes der Ansicht sind, dass sie schon groß und verantwortungsbewußt genug ist, darf sie auch Kerzen abbrennen. Allerdings ist die Bedingung die,

Kerze nur wenn Du im Zimmer dabei bist und die Flamme beobachtest.
Ich habe noch LED-Teelichter mit zum Geschenk gepackt, weil ich mich da wohler fühle. Die Eltern können dann entscheiden, was benutzt werden soll.
Jeder muß selbst verantwortungsbewußt entscheiden wie er es für sich handhaben möchte.
Damit die Flamme nicht ans Holz kommt gibt es verschiedene Möglichkeiten, Teelicht in Metallhülsen, extra Teelichttüllen oder eben die sicheren LEDs.

10 10

fertig

Mein Kürbis-Halloween-Teelicht ist fertig. Da Vorder- und Hinterseite gleich gut sind, kann man es von beiden Seiten nutzen. Da ich das Motiv nicht verklebt habe, kann man aber auch das Motiv entnehmen und umgedreht wieder einstecken.

Ich konnte mich nicht entscheiden was besser aussieht, das Teelicht vor dem Motiv oder dahinter.
Egal wie, mein Patenkind war begeistert und zog stolz mit ihrem Geschenk und einem 6-er Pack LEDs als Reserve davon.

Ich hoffe, Euch hat das kleine Projekt gefallen und bedanke mich für Euer Interesse und das Lesen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung