Kühlschrank Druckluft Kompressor

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Frontansicht
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Öffentliche Wertung

Hier seht ihr die Entstehung meines Druckluftkompressors bestehend aus 2 Kühlschrankkompressoren und einer Gasflasche. Alles geschraubt, nichts gelötet oder geschweist.

Hauptgrund für so eine Gerätschaft: Sie ist schön leise. Kann auch Sonntags oder Nachts mal angeworfen werden ohne die Nachbarn aus dem Bett zu jagen.

Bezüglich den Projektkosten: Ja, man glaubt es kaum aber die unzähligen Schraubverbindungen summieren sich schlußendlich dann doch ganz schön zusammen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Bretter | Kiefer/Fichte
  • x x Holzreste
  • 1 x Gurtband | Nylon (ca. 4cm breit)
  • 1 x Gasflasche | Stahl
  • 2 x Kühlschrankkompressoren
  • viele x Verschraubungen | Messing
  • Schläuche
  • Druckluftpistole
  • Druckregler
  • Überdruckventil
  • Ölabscheider
  • Schlauchschellen | Edelstahl

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Gasflaschenanschluß suchen und bauen

vorher

Lange habe ich herumgesucht um einen passenden Druckbehälter zu finden. Erst wollte ich 2 große (Wasser-)Feuerlöscher nehmen. Diese wären innen beschichtet und würden somit nicht rosten. Nach 2 Wochen hin und hergesuche im Internet bin ich wieder davon abgekommen und habe eine unserer Gasflaschen vollends entleert. Achtung! Nur im freien machen und auch nicht in der Nähe von Zündquellen! Während dessen solltet ihr auch nicht rauchen, da ihr sonst schlagartig knusprig werdet.

Es kam schon noch mehr als gedacht an Restbestand aus der Falsche. Hab sie erst regulär aufgedreht, langsam im Hof geleert und als nichts mehr raus wollte den Anschluß herausgeschraubt und mal umgedreht. Da kam nochmal einiges an Flüssigkeit heraus. Vorsicht mit den Händen! Ist sicherlich nicht so gesund wenn man das auf die Haut bekommt. Vielleicht Erfrierungen oder so... Und das Gas richt auch nicht so tolle.

Jetzt aber weiter: Da ich nicht passendes gefunden habe wurde ein alter Druckminderer mit der Flex zerlegt. Natürlich gaaaaanz weit weg von der Gasflasche (glaub das hab ich erst am nächsten Tag gemacht).
Das Projekt hat sich bei mir über mehrere Wochen gezogen da ich leider nicht komplett dran bleiben konnte und auch hier oder da mal wieder was gefehlt hatte.

2 6

Grundgestell bauen

Da ich das Ganze mobil halten möchte kam alles auf ein herumstehendes Kiefer/Fichtebrett.

Von unten 4 Rollen mit dem Boschakkuschrauber befestigt und schon war das ``Skateboard´´ fertig.
Grob die beiden Kühlschrankaggregate draufgesetzt, angezeichnet und mit der Lochfertigungsmaschine hineingefranst.

3 6

Flaschenbefestigung

Der Kessel liegt :-)

Nach Feierabend wurde mal abends auf die Schnelle der Durchmesser der Flasche ermittelt und zwei Schablonen gefertigt (Bosch-Stichsäge). Die hab ich dann aufgedoppelt und mit einem Bündigfräser an meiner Oberfräse kopiert.

Die Flasche liegt schonmal. Fürs Erste okay. Ich muß damit keinen Schönheitspreis gewinnen.
Gegen später wird die Flasche noch gesichert.

4 6

Verrohrung und Verkabelung

ungeordnetes Chaos in der Werkstatt
Rohrschneider
Pockethole

Elektrik: Im Netz hatte ich eine ganze Weile gesucht wie ich da was schalten und anschließen muß. Leider hat niemand einen Plan veröffentlich aus dem dies hervorgeht.

Da ich auch nicht dafür verantwortlich sein möchte, dass einem von euch die Haare zu Berge stehen gehe ich auch nicht auf die Elektrik ein. Nur soviel: Beide Motoren habe ich zusammengeschlossen, man muß noch etwas brücken damit die Aggregate überhaupt anlaufen.
Verrohrung: Hierzu habe ich mir einige YT-Videos angesehen. Das Torque Team Berlin kann ich hierzu empfehlen! Mehr oder weniger bassiert mein Bau auf ihrem.

Nachdem alles funktionierte (na das wäre übertrieben, sagen wir so, es wurde Druck aufgebaut aber an tausend Stellen auch gleichzeitig wieder abgebaut) ging es darum das Ganze dicht zu bekommen und optisch noch etwas vertretbar zu gestalten.
Am ersten Tag hatte ich nur schlappe 2 bar aufgebaut. Ziel waren ca. 6 bar. Schnauze voll, vertagt, was du heute nicht abdichten kannst... Morgen ist auch noch ein Tag.
Die Konstruktion soll mittelfristig mal eine Minmalmengenschmierung für meine CNC-Holzfräse mit gedrückter Luft versorgen.
1 oder 2 Tage später ging es wieder mit frischem Elan und Dichtband an die Verbindungen. Und siehe bzw. höre da. Was hört man denn? Nichts. Stille.... Zumindest mal bis ca. 4 bar. Dann wurde es wieder lauter. Bis knapp über 5 ging es an dem Tag.

Bevor es jetzt zu lange wird: Nach einigem erneutem Abdichten usw. hält er nun dicht und ich liege bei knapp über 6 bar.

Zwischendrin hatte der Postbote noch einen kleinen Rohrschneider und eine Pockethole-Bohrvorrichtung aus dem fernen Osten zugestellt. Beides wurde umgehend in dem Projekt ausprobiert und für gut befunden.

5 6

Ach da war doch noch was... die lose Flasche

Multitool
You-Series Schleifer

Um die Flasche zu befestigen sollte noch ein Gurtband hinzukommen. Dazu habe ich 4 Löcher gebohrt, diese mittels Multitool zu Langlöchern aufgesägt und mit dem You-Series Sander noch etwas entgratet.

Das Gurtband und die verstellbare Schließe hat meine Herzallerliebste beigesteuert.

6 6

Finale

Frontansicht
Draufsicht
Rückansicht

Hier seht ihr wie der aktuelle Stand ist. Je nach Lust und Laune werde ich dem ganzen mal noch ein paar Tropfen Farbe spendieren. Eventuell auch mal noch die Flasche lackieren.

Die beiden Aggregate unten werden seitlich eventuell auch noch etwas verkleidet. Wobei die eben auch Luft benötigen und die bekommen auch irgendwann Temperatur, somit sollten sie belüftbar sein.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung