Küchenhilfe

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Station einer Rührmaschine
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Vor kurzem fragte mich ein Chocolatier ob es möglich wäre, eine Konstruktion zu bauen, die es ihm ermöglicht eine Rührmaschine mit 30 Grad Neigung betreiben zu können.

Nach einer kurzen Überlegungs- und Planungszeit ging es dann ans Werk.
Wenn der Chocolatier geschmolzene Schokolade verrührt und dann z.B. Nüsse hinzugibt würden diese bei einem geraden Stand der Maschine nur auf dem Boden der Schüssel verteilt werden. Hier wird mit der Konstruktion das Prinzip einer Betonmischmaschine verfolgt.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Stichsäge
  • Tischbohrmaschine
  • Hammer
  • Schraubzwingen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 6 x Holzdübel (8 x 40 mm)
  • 1 x Leimholzplatte | Buche
  • 1 x Leim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Zuschnitt der Einzelteile

In meiner Werkstatt hatte ich noch einiges an Leimholzplatten übrig aus denen ich zuerst die Grundplatte und dann die Trägerplatte zurecht sägte. Hinzu kamen dann noch die beiden mit jeweils 30 Grad geneigten Ständer der Trägerplatte hinzu.

Das Maß ist hierbei variabel auf die jeweilige Maschine anzuwenden.

2 5

Anpassung der Frontschürze und der Seitenteile

Anpassung der Frontschürze
Einrichten der Seitenteile

Als nächstes mußte die Frontschürze angepaßt und in der Folge in Holzdübel auf die Grundplatte geleimt werden, schließlich muss die Frontschürze das Gewicht und die Rotation der Rührmaschine aufnehmen, bzw. halten, weshalb hier Wert auf einen guten und stabilen Sitz der Frontschürze zu legen ist.

Fast schon im gleichen Zug habe ich zwei Seitenteile grob angepaßt und mit einem Blei die Umrisse gezogen.

3 5

Anpassung aller Einzelteile

Anpassung aller Einzelteile
Stellprobe der Maschine

Nachdem die beiden Seitenteile mittels einer Stichsäge jeweils auf das angepasste Maß geschnitten wurden, habe ich den korrekten Sitz aller Teile zueinander überprüft.

Eine erste Stellprobe der Rührmaschine erwies sich auch unter Inbetriebnahme derselbigen als gelungen, so dass der nächste Arbeitsschritt eingeleitet werden konnte.

4 5

Verleimen aller Einzelteile

Nachdem alle Einzelteile auf die Stimmigkeit ihrer Maße zueinander überarbeitet waren, wurden die beiden Einzelteile auf die Grundplatte und auf die Trägerplatte mittels Runddübel und Leim fixiert.
Überschüssiger Leim sollte grundsätzlich mit einem Lappen aufgenommen werden, was einem später das Extraschleifen erspart.

5 5

Schleifen und ölen

Schleifen
Ölen

Nachdem der Leim alle Teile fest miteinander verbunden hat, ging es munter ans Schleifen.

Zuerst habe ich mit einer 60er Körnung geschliffen und schließlich mit einer 240er Körnung abzuschließen. Somit erhält man natürlich eine „samtweiche“ Oberfläche.
Zum Schluß wurde das Ganze noch mit einem Öl behandelt und die Maßerung, bzw. Die Farbgebung zu intensivieren.

Fertiggestellt und seiner Bestimmung übergeben.
Ich bin gespannt was der Herr Chocolatier damit an Köstlichkeiten zaubert


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung