Kronkorkenmobile

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Mobile aus Kronkorken - Heimwerker Herausforderung - Challenge Septemper 2018
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Im September 2018 gab es wieder eine Heimwerkerherausforderung bei 1-2-do.com, dem von Bosch betriebenen Forum für Heimwerker.

Es sollten aus Kronkorken und Papier ein Projekt realisiert werden. Mehr Vorgaben gab es nicht.

Nach dem jemand aus dem Forum meinte, es sei ja nicht verboten, dass die Flaschen noch an den Kronkorken hingen, kam mir der spontane Gedanke an ein Bier-Mobile. Das wäre mir dann aber dann doch etwas grob und groß geworden. Aber der Gedanke des Mobiles war geboren.
Also besann ich mich auf die Kronkorken zurück und baute das Mobile damit.
Papier sollte ja auch noch verwendet werden. Das kam bei mir in der Form zum Tragen, als dass ich die kleinen Motive auf den Flaschenkapseln auf Papier ausdruckte.
Als Motive nahm ich das Logo von 1-2-do für die Innenseite der Kapseln, kleine Abbilder von Bosch-Werkzeugen kamen auf die Kronkorken drauf.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Schraubstock
  • Heißklebepistole
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Kronkorken
  • Blumendraht

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Bildchen ausschneiden

Die kleinen Bildchen für das Mobile habe ich mir von den Bosch-Produktseiten genommen, verkleinert und mit einem einheitlichen Hintergrund versehen.
Die Bildchen habe ich auf einfaches Druckerpapier ausgedruckt und möglichst akkurat ausgeschnitten.

2 8

Kronkorken anbohren

Die Kronkorken mussten ja irgendwie befestigt werden. Ich spannte einen 0,5mm Bohrer in meinen Dremel und bohrte jeweils an der Seite der Kapseln ein kleines Loch, durch das ich den Bindfaden fädeln konnte.

3 8

Bildchen einkleben

Nachdem die Bildchen ausgeschnitten waren, nutzte ich einfach Heißkleber, um die Papierchen festzukleben. Mit der Gummierung in den Kapseln war das ein Kleber, der auch funktionierte.

4 8

Drahtbügel

Ein Mobile braucht ja auch die Bügel, an denen die Elemente hängen? Was könnte man dafür nehmen?
Ich kam auf Blumenbindedraht. Der rote Draht, den ich hatte, war allerdings sehr biegsam. Gute Erfahrungen habe ich damit gemacht, diesen zu verdrillen. Das gibt einen guten stabilen Draht.

Zum Verdrillen habe ich zwei Drähte in ausreichender Länge übereinander gelegt, auf der einen Seite in den Schraubstock eingespannt und auf der anderen Seite in das Futter des Akkuschraubers.
Hält man den Draht während des Verdrillens auf Spannung ergibt sich eine sehr schöne gleichmäßige Drehung.

Aus diesem verdrillten Draht habe ich mir dann die passenden Stücke für das Mobile geschnitten.

5 8

Anordnung der Elemente

Ich hatte mir zwar im Vorfeld eine Skizze angefertigt, wie die Element angeordnet sein könnten. Aber die fertigen Stücke habe ich dann trotzdem noch einmal ausgelegt, um zu schauen, ob das von den Proportionen passt.
Nachdem ich die Abstände für mich für gut befunden hatte, legte ich dann los, die Element zu verbinden.

6 8

Mobile zusammenbinden

Zum Verbinden der Elemente nahm ich einfachen Bindfaden, bzw. Nähgarn. Farbe: Schwarz.

Als erstes fädelte ich den Faden durch das vorher gebohrt Loch in den Kronkorken. Ein Knoten hinderte den Faden daran, durchzurutschen.

Die ersten beiden Kapseln waren noch einfach. Auch die anderen Kapseln an die Drähte zu binden ist nicht wirklich das Problem.

Kniffliger wird es, wenn die Bügel miteinander verbunden werden, weil da auf die Ballance geachtet werden muss.
Auf jeden Fall fängt man von unten an. Da ist die Verbindung am untern Bügel noch weitestgehend mittig, wenn die Mobile-Elemente gleich schwer sind.
Aber mit jedem Schritt nach oben, muss man die Verbindung weiter weg von der Kapsel anbringen.
Hier spielen die Hebelgesetze eine wichtige Rolle. Wer es vergessen hat: Kraftarm und Hebelarm!
Auf jeden Fall muss man da so austarieren, dass die eine Kapsel auf der einen Seite über den Hebel das ganze Gewicht der weiter unten hängenden Kapseln ausgleicht.

Beim obersten Bügel ist man so schon fast auf der Kante.

Ein weiterer Vorteil des verdrillten Drahtes. Der Faden bleibt besser an seiner Position. Trotzdem habe ich ihn jeweils mit einem Tropfen Sekundenkleber fixiert.

7 8

Aufhängering

Damit das Mobile auch noch schön irgendwo aufgehängt werden kann, habe ich am Schluss noch einen Schlüsselring dran gebunden.

8 8

Fertig

Dann war das Mobile auch schon fertig.
Ein kleines Spaßprojekt, das am Ende, zumindest für mich, weniger kompliziert war, als ich es mir vorgestellt hatte.

Im Prinzip wird jedes Mobile dieser Bauart auf diese Weise montiert. Welche Elemente und in welcher Größe spielt dafür nicht wirklich eine Rolle … man hätte so auch das eingangs erwähnte Biermobile bauen können.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung