Kreisel

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Der fertige Kreise
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Als kleines Kind war ich von Kreiseln fasziniert, was ich jedoch bis heute irgendwie vergessen hatte. Heutzutage ist solch ein Spielzeug sicherlich nichtmehr unter den Top 10 der beliebtesten Kinderspielzeuge. Vor etwa zwei Jahren habe ich diese super einfache Vorlage für einen Zugkreisel im Internet entdeckt. Aufgrund des Wettbewerbs und der Einfachheit seiner Herstellung möchte ich dies euch nun gerne Zeigen.


Der Kostenaufwand ist eigentlich praktisch bei Null! Ich habe dennoch mal einen Euro angesetzt. Es bedarf nur ein paar Reste von 3-5mm Sperrholz sowie eine Schnurr und ein Stückchen Rundholz.

Die Bauzeit liegt in etwas bei 1 1/2 Stunden und ist somit fix gemacht. Natürlich könnte man den Kreisel auch noch entsprechend anmalen oder auf die Oberseite des Kreisels eine Spirale aufmalen zwecks hypnotischen zwecken :)

Jedenfalls nichts großes und schnell erklärt, eine wirkliche Vorlage braucht es für den Nachbau auch nicht, da hier frei nach Phantasie gebaut werden kann und das gesamte Prinzip sehr einfach ist.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Ausschneiden der Einzelteile

Das Sammelsurium der Einzelteile
Ausgedruckte Vorlagen aufkleben
An der Bandsäge ausschneiden
Radien verschleifen
auch die Innenradien werden geschliffen
Aussägen der restlichen Teile
Bohren mit 10,5mm
Bohren mit 10mm
Stege aufbohren mit 4mm
Mit dem Cuttermesser die Stege herausschneiden

Die Vorlage ist nur auf einem DIN A4 Papier, ich vergrößere es entsprechend und drucke die Einzelteile aus. Dabei hat der größte Kreis einen Durchmesser von ca. 80mm um sich die Größe der Teile vorstellen zu können.

Die ausgeschnittenen Vorlagen klebe ich mit doppelseitigem Klebeband auf meine 4mm Pappel Sperrholzplatte

Anschließend säge ich die Konturen auf der Bandsäge aus, das geht sicherlich viel genauer mit der Deku, jedoch bin ich damit nicht so gewand, daher greife ich lieber zur Bandsäge und schleife danach entsprechend.

Die Teile welche zweimal benötigt werden. klebe ich aufeinander um mir das zusätzliche Ausschneiden zu sparen.

In die zwei Teile des Haltegriffs wird ein 10,5mm Loch gebohrt und in die Scheiben jeweils ein 10mm Loch.

Damit ich mir bei dem herausarbeiten der Verbindungsstellen des Handgriffs nicht so viel mühe geben muss, bohre ich hier jeweils an den Ecken mit einem 4mm Bohrer vor.

Diese Verbindungsstellen trenne ich dann einfach mit dem Cuttermesser heraus.

Die Restlichen Teile werden natürlich auch noch alle ausgesägt und anschließend etwas geschliffen.

2 2

Zusammenbau und spielen!

Der Zwischensteg, bereit zum verleimen
einfach die beiden Plattchen einstecken
Einstecken in die Griffschale
Und ab damit in den Schraubstock
Zusammendrücken
10mm Rundholz vorne anspitzen
Fertig
Die Pyramide wartet auf ihre Verleimung
Alles miteinander verbunden
Die Fertigen Teile
Zusammengesteckt
Kleines Loch mit 5mm bohren
Der Zuggriff mit eingelegter Schnurr
Los geht's, Schnurr aufwickeln und ziehen...
....und ab geht die Post

Die Teile des Mittelsteges für den Handgriff werden einfach mittels etwas Leim zusammengesteckt bzw. zusammengedrückt.

Dann wird der Mittelsteg in die Griffhälften eingeleimt, dazu nehme ich den Schraubstock um die drei Teile miteinander zu verheiraten.

Natürlich braucht ein richtiger Kreisel auch eine Spitze, daher nehme ich ein Stückchen Rundholz mit 10mm im Durchmesser und schleife eine Spitze daran, jedoch nicht komplett spitz sondern vorne ruhig etwas leicht abgerundet.

Dieses Rundhölzchen wird anschließend in die Pyramide aus Scheiben eingeleimt, so das die Spitze nur leicht unten herausschaut.

Den Griff und den Kreisel stecke ich nun zusammen, wichtig ist hierbei das der Kreisel ordentlich Spiel in der Bohrung des Griffs hat. Dann zeichne ich ungefähr die Mitte in der Lücke des Griffs an um genau dort ein 5mm Loch zu bohren, damit da die Schnurr eingeschoben werden kann. Dies erleichtert das aufwickeln der Schnurr.

Fehlt noch der Zuggriff. Die gesägten Teile werden zusammengeleimt wobei ich die Schnurr einfach einlege und das Oberteil aufleime.

Fertig ist der Kreisel und kann sofort ausprobiert werden.

Ich wusste nicht mehr wie viel Spaß das macht, jedoch hat den Kreisel jetzt der 4 jährige Sohn unseres Nachbarn, das ist genau die richtige Zielgruppe!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung