Kräuterschnecke mit Trockenmauer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Die fast komplett bepflanzte Kräuterschnecke
Und hier von der anderen Seite
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    350 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Nach dem meine Hochbeete den Garten schon aufgewertet haben, war klar, dass hier noch eine Kräuterschnecke her muss.


Zur Beschaffung noch ein paar Tipps:

  • Statt teurer Steine vom Steinbruch, lieber bei Kleinanzeigen Abbruchsteine besorgen. Bei uns auf dem Land hat immer irgend jemand gerade eine alte Scheune oder alte Wand aus Natursteinen abgerissen, die er los haben will. Hab in Summe für meine Steine ca. 80 € bezahlt. Im Steinbruch ist man da schnell das 2-3 fache los.
  • Für die Füllung Bauschutt aus anderen Projekten aufheben oder besorgen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Maurerschnur
  • Stangen (z.B. Tomatenstangen)
  • Wasserwaage
  • Abzieher oder Schalbrett
  • Spaten
  • Schüppe
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 t x Naturschotter (0-32 mm)
  • Bauschutt
  • Alte Mauersteine aus Abriss
  • ca.250 x Natursteine
  • 100 kg x Sand (z.B Spielkastensand)
  • 250 l x Kräutererde
  • 100 l x Pflanzenhumus
  • Mutterboden
  • 1 x Eimer
  • Teichfolie (Reststücke)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Bepflanzung

Einzug der ersten frostsicheren Kräuter

Die meisten Pflanzen bekommt man im Fachhandel frostsicher. Bei mir waren das 2/3 der Kräuter. Die habe ich dann Mitte April schon rein gesetzt. Mit dem Rest sollte man bis Mitte Mai eventuell warten.

Hier meine Bepflanzung:

Zone 1: Rosmarin, Thymian, wilder Thymian, weißer Thymian, Lavendel, Currykraut, Salbei

Zone 2: Majoran; Bohnenkraut, Koriander

Zone 3: Johanniskraut, Oregano, Scharfer Oregano, Estragon

Zone 4: Kamille, Schnittlauch, Petersilie, Dill

Zone 5: Kerbel, Sauerampfer, Zitronenmelisse

Zone 6: Brunnenkresse (geplant)

Zone 7: Waldmeister, Basilikum, Strauchbasilikum, Liebstöckel

2 6

Standort abstecken und Rasen ausheben

Standortwahl:

Zunächst muss festgelegt werden, wie groß die Schnecke werden soll. Danach kann man den Standort festlegen. Die Schnecke sollte sich nach Süden öffnen und den ganzen Tag nach Möglichkeit Sonne haben. Nur so ergeben sich die verschiedenen Zonen der Kräuterschnecke (Sonnig, Halbschatten,...). Da die Kräuter ja auch zugänglich sein sollen, empfiehlt sich ein Küchennaher Standort.

Abstecken:

Habe mir einige Anleitungen durchgelesen und sehr oft wird ein Durchmesser von 3 m gewählt. Das erschien mir etwas zu groß und daher habe ich auf 2,5 m verkleinert. Diese Größe ist im nächsten Schritt auf dem Rasen zu markieren. Am besten Hering in den Mittelpunkt des Kreises und eine Schnur dran befestigen. Am anderen Ende der Schnur ist dann im entsprechenden Abstand des Radius (bei mir 1,25 m) der Spaten befestigt, damit nun ein Kreis erzeugt werden kann.

Aushub:

Nach dem Markieren die Grasnarbe abtragen und die Erde ca. eine Spatenlänge tief ausheben. Da mein Grundstück alles andere als eben ist, habe ich danach diese ausgehobene Grundfläche nivelliert über zwei Holzlatten, einen Abzieher (z.B. Schalbrett) und eine Wasserwaage. Einfach die Latten in das Loch im Abstand der Wasserwaage anordnen und zueinander über die Wasserwaage sauber ausrichten, das beide eine Ebene bilden. Danach die Erde über die Latten abziehen, damit eine ebene Fläche entsteht.


3 6

Schotter einfüllen und Brunnen vorbereiten

Nach dem Aushub wird die Drainage bzw. das Fundament der Schnecke über das Einfüllen von Schotter angelegt. Der Schotter sollte mit einer Höhe von 10-15 cm eingebracht werden. Hab damals Naturschotter mit 0-32 mm Körnung verwendet.

Die Schotterfläche habe ich ebenfalls wieder über zwei Latten, einen Abzieher und die Wasserwaage nivelliert (ins Blei gebracht), um eine saubere Ebene für den bau der Trockenmauer zu erhalten.

Für den Brunnen habe ich mir einen Speißeimer aus dem Baumarkt geholt. Größe einfach nach Belieben festlegen und diesen einbudeln, so dass er mit dem Schotter bündig aufhört.

4 6

Erste Reihe Steine legen und Höhenverlauf kennzeichnen

Erste Reihe gesetzt
Steine laufen zum Brunnen hin aus.
Kennzeichnung des Höhenverlaufs über Maurerschnur und einzelne Stäbe
Umlaufende Rasenbegrenzung, damit Mähen einfacher ist.

Im nächsten Schritt habe ich die erste Steinreihe gelegt, um die Kreisform sauber zu erhalten und den genauen Verlauf zu prüfen. Mir wahr wichtig, das die innere Breite ungefähr gleichmäßig bleibt. Für die erste Reihe am besten die größten Steine verwenden, da diese nachher ja noch einige andere Steine tragen müssen.

Danach hab ich mir ca. alle 30 - 45° des Kreises einen Stab eingesteckt und über eine Maurerschnur den Höhenverlauf der Schnecke nachgebildet. So kann man prüfen, auf welche Gesamthöhe man will und ob die einzelnen Wendel auch einen ausreichenden Höhenunterschied haben, damit es nachher auch Schatten Zonen gibt.

Ist der Verlauf fertig, einfach die Stäbe drin lassen und die Mauer ungefährt entlang der Maurerschnur aufsteigen lassen.

Um die äußerste Reihe habe ich zusätzlich noch Abschlussteine in den Boden gemacht, um das Rasenmähen um die Schnecke zu vereinfachen. So kann immer ein Rad auf den Steinen fahren (Siehe letztes Bild).

5 6

Trockenmauer anlegen

Gestaltung von Innen nach Außen
Langsam nimmt das Ganze Form an
Fertigstellung innerer Wendel und Füllung mit Schotter

Jetzt geht das Puzzle-Spiel los. Nach und nach die Mauer erzeugen über die Natursteine. Da es sich um eine Trockenmauer handelt, sind keine Kleber, Mörtel oder Ähnliches erlaubt. Somit können sich nachher einige nützlichen Insekten und auch Pflanzen in den Zwischenräumen ansiedeln.

Das Innere der Schnecke hab ich zusätzlich mit Bauschutt (war noch übrig vom Treppenabriss) gefüllt. Dadurch wird der innere hohe Wendel zusätzlich gestützt. Diesen Wendel hab ich in der Basis auch mit normalen Backsteinen aufgebaut. Durch die Maurerschnur, war erkennbar bis wohin die Mauerteile später im Innern verschwinden und nicht sichtbar sind.

Mit dem Aufsteigen der Mauer kann auch immer wieder Naturschotter aufgefüllt werden. Es sollte aber immer zu Schotter Oberkante und Oberkante Mauer ein Abstand von ca. 25-30 cm bestehen (bei kleinerer Schnecke runter skalieren), damit die Pflanzen auch genug Erdreich zum Wurzeln haben.

Dadurch, dass die Mauer beim Stappeln ohne Erdfüllung noch etwas instabil ist, habe ich, nachdem die zweite Reihe gesetzt war, den Aufbau von Innen nach Außen fortgesetzt. So war die Innere Reihe noch leicht zugänglich. Ausserdem empfiehlt es sich die Steine etwas zum innern der Schnecke hin abfallend zu stapeln, da die Erdfüllung später die Steine versucht nach außen zu drücken.

Sobald der innere Wendel fertig war, habe ich den Schotter weiter aufgefüllt.


6 6

Erdmischungen für einzelne Zonen

Füllung der beiden mediteranen Zonen mit Sand
Mischen der Sandmischung im großen Eimer
Langsam nimmt es Form an
Die fertig gefüllte Schnecke

Bei den Erdmischungen gibt es diverse Einteilungsmöglichkeiten. Ich habe mich für eine sehr feine Einteilung in 7 Zonen entschieden. In anderen Quellen werden oft nur 4 versch. Zonen unterschieden.

Die Zonen beginnen bei 1 oben im innersten Wendel und enden bei 7 neben dem Brunnen vor quasi vor der Kräuterschnecke. Die Zone 6 ist die Brunnenzone. Jede Zone hat dabei eine andere Sandmischung und andere Lichtverhältnisse. Ich habe mich an folgender Quelle orientiert:

Bauanleitung Kräuterspirale Fa. Rongen

Nach dem Füllen sollte man 1-2 Regentage abwarten, damit das Erdreich sich vor dem bepflanzen setzen kann.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.