Kommode umgestalten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Meine neue alte Kommode
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Öffentliche Wertung

Ich hatte mir vor einer gefühlten Ewigkeit eine "Billigkommode" zugelegt – Fichte Marke einfach, dünnes Holz, miserable Verleimung. Nach meinem Umzug wollte ich kein neues Möbel kaufen, sondern meine reichlich vorhandenen Holzreste und weiße Farbe verwenden, um diesem Möbel einen neuen Look zu geben …

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Alte Kommode auseinander nehmen

Im Hintergrund hinter meinem ebenfalls hier eingestellten Doppelbett seht ihr das in die Jahre gekommene Stück. Hier mussten neben den Griffen die Schubladenblenden vom Korpus entfernt werden (einfach ein beherzter Hammerschlag und die Blenden waren vom Korpus getrennt).

2 5

Neue Schubladenblenden zusägen

Blenden und Passstücke
Die Passstücke für den Schubladenkorpus
Eingeleimtes Passstück
Die Griffe vorher an die Blenden schrauben
… und dann die Blende durch das Passstück von hinten verschrauben

Die neuen Blenden habe ich aus Buche Leimholzresten zugesägt, die noch bei mir in der Werkstatt herumflogen. Um den Schubladenkorpus zu stabilisieren und die elende einfache Verleimung mit Holzdübeln zu vermeiden, habe ich aus MPX-Resten noch die passenden Stücke für den Schubladenkorpus zurecht gesägt, so dass die Blenden nun von innen mit dem Korpus verschraubt werden können. 

Als Highlight habe ich bei einem Möbelantiquariat Porzellanknäufe mit den Nummern 1 bis 9 erstanden – passend zu den neun großen Laden der Kommode. Diese werden an die (lackierten) Blenden geschraubt. Die Blende mit dem Knauf wird dann am Passstück des Schubladenkorpus befestigt, indem sie durch das Passstück hindurch festgeschraubt wird.

3 5

Korpus anpassen

Korpus der "alten" Kommode

Ich wollte den Korpus etwas geradliniger. Außerdem hatte ich die Füße schlichtweg "über", weil sich so unter der Kommode immer massig Staub versammelte. Mit einer umlaufenden Sockelblende ist auch dieses Ärgernis behoben.


Um den Korpus geradliniger zu bekommen, habe ich sämtliche Plattenüberstunde von Deck- und Bodenplatte mit der Handsäge bündig zu den Seitenwänden abgesägt und anschließend geschliffen.

Die Sockelblende habe ich aus drei Reststreifen gesägt, die an den Ecken auf Gehrung aneinander stoßen. Zur Stabilisierung habe ich in gleicher Höhe noch Reststreifen untergeschraubt, so dass auch die Mitte der Kommode Bodenkontakt hat.

4 5

Korpus spachteln und lackieren

Spachteln, spachteln, spachteln

Der Rest ist – mal wieder – Fleißarbeit. Zunächst habe ich den Korpus mehrfach mit Feinspachtel bearbeitet, um die Dellen und andere Spuren der vergangenen Jahre zu egalisieren. Hinterher wird das Ganze –nach ausreichender Trocknung über Nacht– mit Weißem Lack zweimal gestrichen und ebenfalls gut trocknen gelassen.

5 5

Zusammenbauen

Die neue Kommode
Die neue Rückwand


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung