Klingenhobel, Flush Plane

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

von Veritas gibt es einen Flush Plane, dieser Einhandhobel ist super dazu geeignet getrockneten Leim an Fugen zu entfernen, zum reinigen und bearbeiten von Ecken oder um Furnier oder Anleimkanten zu entfernen, dies kann man zwar auch alles mit einem Stemmeisen machen, aber um in der Mitte eines Brettes zu arbeiten wir es mit dem Stemmeisen schon nicht mehr so einfach. Allerdings ist er in Deutschland nicht so einfach zu finden, also bleibt nur DIY. Alle Materialien hatte ich noch in der Werkstatt, so das ich die Kosten mal auf 20€ geschätzt habe.

Hier findet Ihr weitere Projekte von mir.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • PSM 10,8 LI  - Multischleifer (Akku)
  • Bandsäge,  BAS 317
  • Stemmeisen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Hobeleisen | Metall (beliebig)
  • 1 x Hartholzbrett | Holz (Reststücke)
  • 3 x Magnete (10x5 rund)
  • 1 x Epoxy | 2k Kleber

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

1. Materialauswahl

Ein altes Hobeleisen 48mm aus einem Ulima Hobel und einige Reststücke von einem Ahornbrett, etwas Cocobolo Holz und dunkles Furnier hatte ich noch in der Werkstatt.

2 10

2. Aufarbeiten des Hobeleisen

Das Hobeleisen hatte die beste Zeit schon lange hinter sich gelassen, die Grate vom Einstellen mit dem Hammer und den gröbsten Rost hab ich erst mal abgeschliffen. Dann alles mit verschiedenen Körnungen geschliffenen und und aufpoliert.

3 10

3. Blatthalterung

Aus einem Stück Buchenmultiplex wird an der Bandsäge ein Mittelstück als Blatthalterung ausgesägt.

4 10

4. Griffstück Rohling

Aus den Resten vom Ahornbretchen, dem Cocobolo und etwas Furnier habe ich mir ein Kantel, der als Griffstück dienen soll, verleimt.
An der Bandsäge wurden die Übrstände besäumt

5 10

5. Aussparung für die Blatthalterung

An der Tischbohrmaschine habe ich die Aussparung für die Blatthalterung in den künftigen Boden des Kantel gebohrt, die Reste wurden dann mit einem Stemmeisen entfernt.

6 10

6. Griffstück formen

an  der Bandsäge habe ich dann die Form des Griffstück ausgesägt und am Tellerschleifer alles verschliffen, der Feinschliff erfolgte dann von Hand.
Nach dem Schleifen habe ich 3 kleine Risse im Holz entdeckt, die ich mit Sekundenkleber gefüllt habe.

7 10

7. Vereinen von Griffstück und Blatthalterung

Mit Epoxy habe ich dann die Blatthalterung in den Boden des Griffstück eingeklebt. Mit eingesetztem Hobeleisen wird dann der Überstand von Hand abgesägt und bündig verschliffen. Wenn das Hobeleisen bündig mit der Blatthalterung ist wird das Hobeleisen entfernt und die Blatthalterung noch in wenig weiter geschliffen so das sie sich bei eingelegtem Hobeleisen unterhalb dessen befindet.

8 10

8. Magnete einkleben

Damit das Hobeleisen schön fixiert ist habe ich in das Griffstück noch 3 kleine Magnete eingeklebt.

9 10

9. Oberflächenbehandlung

Nach erneutem schleifen mit Korn 400 habe ich einen Schellack sanding sealer aufgetragen und dann das Ganze mit Wachs behandelt.

10 10

10. Test

Zum testen hab ich ein Stück Rundholz in ein Brett geleimt, das Rundholz mit etwas Überstand abgesägt und dann mit dem Hobel gesäubert.

Auch zum Besäumen von angeklebtem Kantenumleimer oder zum Entfernen von Kleberresten in den Ecken ist der Hobel sehr gut zu gebrauchen.

Der Hobel liegt so gut in der Hand das ich ihn am liebsten nicht mehr weg legen möchte, aber es ist halt mal ein Werkzeug.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung