Kinderwerkbank

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Unser kleiner Filius (4,5 Jahre alt) besucht mich oft in meiner Werkstatt und möchte dann mit mir und der Bohrwinde löcher bohren. Auch mit der Japansäge haben wir schon mal ein wenig gesägt. Laubsägearbeiten gelingen zwar noch nicht so gut, aber ausprobiert hat er das auch schon. Allerdings ist die Vorderzange meiner Hobelbank viel zu hoch für Ihn. Daher habe ich mich daran gemacht, eine Werkbank für unseren Sohn zu bauen.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Planung

Wie immer stand am Anfang die Planung in Sketchup, inklusive eines Zuschnittplanes. Die Werkbank besteht aus einer halben, 2,7cm starken Birke-Arbeitsplatte. Außerdem wird eine Vorderzange aus einem alten, vor langer Zeit zerlegtem MasterCut 1000 verbaut. Die Verbindungen des Gestelles werden mit gefrästen Schwalbenschwänzen ausgeführt. Geklaut habe ich diese Bauart HIER.


2 8

Kanthölzer verleimen

zugeschnittene Einzelteile
Dübellöcher bohren
verleimen

Die Kanthölzer des Tischgestelles sind durch aufdoppeln von 2,7cm starken Arbeitsplattenabschnitten entstanden. Hierzu habe ich zuerst die benötigten Abschnitte aus der Arbeitsplatte herausgesägt. Damit beim verleimen nichts verrutscht, habe ich in jedes Teil mit einer Dübelschablone Löcher gebohrt und Dübel eingesteckt. Danach ging es ans reihenweise verleimen. Als die Kanthölzer getrocknet waren, habe ich die Leimreste und die trotz Dübel entstandenen minimalen Unebenheiten mit einer Ziehklinge entfernt.

Wenn ich noch einmal Kanthölzer durch aufdoppeln herstelle, verleime ich sofort 2 ganze Platten miteinander und schneide die Kanthölzer danach heraus.

3 8

Verbindungen fräsen

Danach habe ich die Schwalbenschwänze und Nuten eingefräst. Natürlich habe ich mich dabei auch beim vorletzten Kantholz vertan und eine Nut am falschen Ende gefräst....

Da ich die Schwalbenschwänze minimal zu breit gefräst habe, habe ich alle noch einmal nachgearbeitet und schließlich alles schon einmal probehalber zusammen gesteckt.

4 8

Tischgestell verleimen

Dann ging es ans verleimen. Hier hat der zukünftige Eigner schon fleißig mitgeholfen. Dadurch hat sie die Oberflächenbehandlung des Gestelles schon erledigt. Es ist quasi alles mit Leim imprägniert worden ;-)

5 8

Werkplatte

Als nächstes wird die Werkplatte vorbereitet. An der Schmalseite, wo die Spannzange sitzen soll, wird senkrecht ein Brett als Spannbacke angedübelt. Als nächstes montiere ich die Spannzange selbst und als letztes wird die bewegliche Spannbacke, die bisher aus MDF besteht, durch eine aus Birken-Leimholz ersetzt.

6 8

Hochzeit und Fehlerbehebung

In die „Fehlfräsung“ an dem einen Gestellbein habe ich passendes Restholz eingeleimt. Die Werkplatte wird auf dem Gestell durch 4 10er Holzdübel in Position gehalten. Dadurch, dass ich die Dübellöcher mit der Hand gebohrt habe, klemmt die Platte ein wenig auf dem Gestell.

7 8

Bankhakenlöcher

Zuletzt werden noch 20mm Löcher in die Werkplatte und Spannbacke gefräst und alle Kanten ein wenig gebrochen. Außerdem wird der „Flicken“ in dem einen Bein bündig abgesägt und verschliffen.

8 8

Bankhaken und Einweihung

Die letzte Arbeit an der Kinderwerkbank ist das herstellen von Bankhaken aus 20mm Buchenrundholz. Die hat mein Sohn mit Seiner neuen Japansäge selbst zugesägt (mit Seinen kleinen Patschehändchen in Papas Händen)


Außerdem gabs noch ein wenig Kindgerechtes Werkzeug vom Papa...


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung