Kinderwerkbank

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Da mein kleiner ständig an meiner Werkbank rumspielte und jetzt bald Geburtstag hatte, war klar das er eine eigene Werkbank bekommen sollte. Da er schon sein eigenes Werkzeug besaß (damit er nicht immer meins nimmt) sollte das natürlich auch mit darauf Platz finden und natürlich sollte es für ihn auch was zu tun geben an seiner Werkbank. Da für uns kaufen nicht in Frage kam, da wir selberbauer sind gings ab ans Überlegen und Skizze machen.

Es war zwar viel gebastel aber die Leuchtenden Augen als unser Kleiner sie sah und der Spaß den er daran hat sind es wert gewesen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Schwingschleifer
  • Schraubendreher, Hammer, Bohrer
  • Stift, Maßband, Winkel
  • Schleifpapier
  • Stemmeisen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1,2 m² x Platte | Multiplex (12mm)
  • 3,5 m x Kantholz | Kiefer (40 x 40 mm)
  • 2 m x Rundstab | Buche (18 mm)
  • 1 m x Vierkantstab | Buche (20 x 30 mm)
  • 0,5 m x Gewindestab | Metall (12 mm)
  • 3 x Muttern | Metall (M 12)
  • 30 x Schrauben | Metall (4 x 35 mm)
  • Holzleim
  • 25 cm x Rundstab | Kiefer (30 mm)
  • 8 x Holzdübel | Holz (6 x 30 mm)
  • 6 x Schrauben | Metall (4,5 x 80 mm)
  • 1 x Tube | Holzkitt
  • Grundierung | Farbe
  • Lack | Farbe

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Entwurf und Skizze

Skizze

Als erstes habe ich mir mal Gedanken über die Größe und Form gemacht, damit es auch alles zu der Größe meines Sohnes passt.

2 9

Zuschnitt

Mithilfe der Führungsschiene meiner Handkreissäge ging der Zuschnitt recht flott
fertig zugeschittene Platten
Zuschitt der Rahmenhölzer, wobei ich nach dem ersten Gährungsschnitt erst mal in den Baumarkt gefahren bin und mir eine PCM 7 gekauft habe, damit die Schnitte auch sauber werden.

Mithilfe der Skizze habe ich nun die Platten zugeschnitten und auch die Holzleisten für den Rahmen.

3 9

Zusammenbau Korpus

bohren der Löcher
dann hab ich die löcher noch mit dem Senker bearbeitet, damit die Schraubenköpfe auch verschwinden
nun habe ich die Rahmenhölzer mit Kleber bestrichen
und dann mit Schraubzwingen auf der Platte besfestigt
anschließend noch durch die vorher gebohrten Löcher verschraubt
in die Rückwand habe ich dann noch mal Löcher gebohrt damit ich sie mit der Arbeitsplatte verschrauben kann
diese habe ich vor dem verschrauben auch wieder geklebt
und dann von hinten verschraubt
nun habe ich auch in das Ablagebrett Löcher gebohrt
und auch dort die Rahmenhölzer verklebt
dann hab ich die Unterseite der Rückwand mit Kleber bestrichen
und dann die Ablage von unten aufgelegt und noch verschraubt
nun die 2 vorderen Beine verleimt und verschraubt
und der Korbus war schon mal fertig

Jetzt hab ich der Reihe nach alle Teile miteinander verbunden. Erst die Rückwand, dann die Arbeitsfläche und die Ablage und zum Schluß die vorderen Beine.

4 9

verspachteln der Bohrlöcher

jetzt hab ich erst mal alle Bohrlöcher am Korpus mit Holzkitt verspachtelt

5 9

Bau der Verblendung

Löcher für die Blenden gebohrt und gesenkt
auch hier wieder erst verleimt
mit Schraubzwingen fixiert und dann verschraubt
auch an den Seiten
die Verkleidung des Rahmen hab ich nur verklebt, da dort keine Beanspruchung ist.

damit das ganze auch vom optischen her stimmt hab ich rundherum noch Blendbretter aus Multiplex angebracht.

6 9

Schraubstock

Hier noch eine Skizze
Bretter für die Wange mit Leim bestrichen
und dann mit Zwingen und im Schraubstock zusammengefügt
löcher in das Führungsbrett gebohrt mit einem Astlochbohrer
und die Löcher dann auf das Frontbrett übertragen
auch dort mit dem Astlochbohrer gebohrt
das Loch für die Gewindestange im Führungsbrett gebohrt und die Umrisse der Mutter angezeichnet
auch im Frontbrett das Loch gebohrt
durch die Arbeitsplatte die Befestigungslöcher für das Führungsbrett gebohrt
mit dem Stemmeisen die Kontur der Mutter ausgespart
genau so hab ich es auch bei dem kleinen Gegenbrett gemacht und dann die Mutter im Führungsbrett eingeklebt
das Gegenbrett mit dem Führungsbrett verklebt und noch mit 2 Schrauben verschraubt
das Führungsbrett nun mit Leim bestrichen
und von unten mit Hilfe der 2 Rundhölzer ausgerichtet und dann von oben verschraubt
nun die Löcher auf der Wange angezeichnet
die Löcher für die Führung hab ich mit einem Astlochbohrer nicht ganz durchgebohrt und das für die Gewindestange ganz durch
dann die 2 Führungshölzer (18mm Rundholz aus Buche) eingeklebt
auch hier wieder ein kleines Gegenbrett für die gewindestange gefertigt und das Loch 10 mm tief mit dem Astlochbohrer gesenkt und dann mit einem 12mm Holzbohrer durchgebohrt
selbe Vorgehensweise auf der Vorderseite der Wange
nun habe ich 2 Muttern auf die Gewindestange geschraubt und fest gekontert, anschließend am Schleifbock rund geschliffen
dann in die Wange eingeführt und vorher mit etwas Fett bestrichen, damit nix quitscht
das gegenstück mit Leim eingestrichen
und mit der Wange verklebt
dann hab ich noch zur Festigkeit bei den eingeklebten Führungshölzern von unten je einen Holzdübel eingesetzt
und diesen dann sauber abgesägt
ein Stück von einem alten Rechenstiel abgeschnitten und ein Loch für die Gewindestange gebohrt
auf die Gewindestange aufgesteckt ein Loch durchbebohrt und einen Holzdübel eingeleimt und diesen dann sauber abgesägt
nachdem ich es zusammenbaut hatte, hab ich in die Führungshölzer noch auf jede Seite einen Holzdübel als Endanschlag eingeleimt
und ferttig war der Schraubstock

jede Werkbank braucht einen Schraubstock, nur wollte ich keinen aus Metall kaufen und überlegte mir dann wie ich einen selber bauen kann. Glaub das Ergebnis ist zufriedenstellend

7 9

Beschäfftigung

Löcher angezeichnet
Löcher mit einem 18mm Astlochbohrer gebohrt
aus einem Vierkantholz und einem 18mm Rundstab hab ich mit der PCM 7 kleine Stücke geschnitten
auf den Klötzen die Mitte angezeichnet
mit dem Astlochbohrer 3/4 tief gebohrt
dann Kleber ins Loch
und das Rundholz eingeleimt, mußte mit Schleifpapier etwas nachschleifen damit es nicht zu straf reinging
dann hab ich auch die gebohrten Löcher mit einer Rundfeile etwas nachgearbeitet damit die "Nägel" etwas straff ins Loch passen aber nicht reinfallen
auch das fertig

es sollte auch eine kleine Beschäftigung mit auf die Werkbank, und da mein kleiner denkt das er alles mit seinem Hammer reparieren kann dachte ich so ein paar holznägel wären doch nicht schlecht, die er immer wieder reinschlagen und rausziehen kann

8 9

Werkzeugaufbewahrung

jetzt hab ich mir den Rest des Vierkantstabes aus Buche genommen und nach und nach Aussparungen für sein Werkzeug ausgesägt
die fertig Leiste
an der Rückwand angezeichnet, gebohrt, verleimt und dann noch geschraubt
nochmal das Werkzeug eingehangen zur Probe ob auch alles noch passt
Zum Schluß hab ich noch mit dem Schwingschleifer alle Kanten abgerundet und alles schön glatt geschliffen

da mein kleiner auch sein Werkzeug mit auf der Werkbank nutzen sollte und Papa ja gern bastelt, fing ich an eine Werkzeugleiste zu bauen

9 9

Farbgebung

abgeklebt und grundiert
mit wasserlöslicher farbe lackiert
Umrisse der Werkzeuge mit Bleistift aufgemalt und mit blauer Farbe ausgemalt
große Augen und sofort der Griff zum Hammer an seinem Geburtstag.



Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.