Kinderküche aus der Wichtelwerkstatt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Die fertige Küche
Der „Plan“
Seitenansicht
Noch etwas frontalere Ansicht
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Moin liebe Mitbauer und -bastler,

Unserer kleine Tochter spielt so gern bei ihren Freunden mit deren Kinderküchen. 
Ergo waren meine mir Angetraute und ich uns einig , dass eine Kinderküche für unsere Kleine  her muss. Wir fanden im Handel aber nichts Passendes bzw. viiiiel zu teuer ( 400 Teuronen). Das gute Stück soll schließlich erst einmal in der Wohnstube stehen und auch so ein Erbstück werden wie das Kindersofa. Und ich hatte ein Projekt, um mich auszutoben. ;) Endmaße B98 x H110 x T37 cm. Arbeitshöhe 58 cm.

Gesagt getan. Viel Zeit zum Planen war auch nicht da, wie man an der Handskizze sehen kann.
Das Projekt startete am 09.November 2018 und auch nur an den Wochenenden. Deswegen war von vornherein klar, dass es kaum handgefertigte Holzverbindungen geben würde. Man vergebe mir den Einsatz von Rastex-Verbindern, Flachdübeln und Taschenlochbohrungen.
Die Handarbeit ist trotzdem nicht zu kurz gekommen, allein schon, weil ich die Maschinen in der Mittagsruhe oder am Sonntag oder am späten Freitagabend nicht anwerfen will. Fertig wurde ich dann am 16.Dezember.

Parallel  habe ich an jedem Wochenende hier gleich alles niedergeschrieben, um am Ende gleich eine fertige Doku für euch zu haben.
Ich hoffe, es gefällt euch. Und ich freue mich schon wie Bolle über die leuchtenden Kinderaugen am Heiligabend.

Meine Frau hat der Kleinen erzählt, dass Papa in der "Wichtelwerkstatt" ist und dem Weihnachtsmann bei den Geschenken helfen muss.  ;)

Am Ende habe ich auch noch die "Outtakes" zusammengestellt. Es sind so einige Missgeschicke passiert. Ich stelle euch meine Fehler gern zur Verfügung. ;)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Handkreissäge
  • Oberfräse
  • Stichsäge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Stechbeitel diverse Größen
  • Ziehklinge
  • Schabhobel
  • Simshobel
  • Putzhobel
  • Grundhobel
  • diverse Beitel zum Schnitzen
  • Abrundfräser
  • Kopierfräser
  • Konterprofilfräser
  • Vorrichtung für Taschenlochbohrungen (wolfcraft)
  • Japansägen( Ryoba und Azebiki)
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Sockelleiste | Latte Fichte/Tanne gehobelt (74 x 22 x 2000 mm)
  • 1 x Bodenplatte | Leimholz Fichte (120 x 40 x 1,8 cm)
  • 6 x Außen und Zwischenwände | Leimholz Kiefer (60 x 40 x 1,8 cm)
  • 1 x Arbeitsplatte | Leimholz Buche (120 x 40 x 1,8 cm)
  • 1 x Deckel für Aufsatz | Leimholz Kiefer (120 x 20 x 1,8 cm)
  • 3 x Leisten für Kassettentüren | Latte Fichte/Tanne gehobelt (44 x 24 x 2000 mm)
  • 1 x Kochfeld | Ersatzteil Ikea Duktig (Best-Nr. 150916 ( 19 €))
  • 1 x Waschschüssel | Emaille ( 3er Set 17,95 €) (24 cm Durchmesser (Amazon))
  • 1 x Wasserhahn | im Antikdesign (ebay 12€ (15€ Gutscheinaktion))
  • 5 x Drehgriffe | Kupfer T-Stück plus Kappe (Ø 12 mm)
  • 1 x Handtuchreling | 2x 90°Bogenfitting plus Cu-Rohr (Ø 12mm)
  • 1 x Fenster | Acrylglas (4 mm dick (Plattenware))
  • 1 x Ofenbeleuchtung | LED-Lichterkette m Batteriefach
  • 20 x Möbelverbinder | Rastex von Hettich (Ø 15 mm)
  • 4 x Türverschluss | Magnetschnapper
  • 8 x Kastenscharniere | Messing, 4 linke& 4 rechte (Lieferant. Keymet)
  • 4 x Zwischenböden | Leimholz Kiefer (ca. 28 x 30 x 1,8 cm)
  • divers x Spax-Schrauben | 3,5 x 30, 3,5 x 35 , 3,5 x 16
  • Kreidefarbe | Farbe
  • Grundierung
  • Antikwachs
  • Arbeitsplattenöl | Osmo Topoil (Akazie Nr. 3061)
  • 2K -Kleber
  • 1 m x Rundstab | Buche (Ø 12 mm)
  • 1 m x Rundstab | Buche o. Kiefer (Ø 10 mm)
  • 2 x Weidenkorb "Lena" | dän. Bettenlager á 9,99 € (26,5 x 20 x 32 cm (B/H/T))
  • 10 x Ronden | Kupfer (Ø 30 mm x 1mm)
  • 1 m x Blumentapete o.ä. | für Rückwand
  • 1 x Küchenhakenleiste | Ikea (Fintorp 7 €)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

1. Der Sockel

Der verleimte Sockel
verleimter Sockel von unten

  • Zunächst habe ich die 74 x 24 mm Latte grob auf 110cm und zweimal 45 cm mit der Kappsäge zugesägt
  • Mit einem Abrundfräser ein bisschen Profil aufgebracht
  • Anschließend auch mit der Kappsäge auf Gehrung geschnitten
  • Füße aus 54x54 mm Pfosten gesägt
  • zurechtgelegt und verleimt
  • Bodenplatte ausgemessen und zugesägt
  • alles verleimt

2 11

2. Den Sockel verzieren

Schablone aus 3 mm Sperrholz
Mit dem Stechbeitel die Form "aushobeln"
shit happens, wurde repariert
Langsam vorarbeiten
Sicke "reinfurchen"
Nicht ganz perfekte Handarbeit
Fertig

Auf Wunsch der Dame des Hauses bekam der Sockel noch ein wenig Schnitzerei verpasst.

Da ich mal wieder in der Mittagsruhe keinen Lärm machen wollte, musste die Form mit Beitel, Schinder und Raspel ausgearbeitet werden.

  • Schablone aus Sperrholz zeichnen und mit der Handlaubsäge aussägen
  • Schablone mit Schleifpapier schick machen
  • Schablone am Spiegelstrich anlegen und pro Seite anzeichnen
  • Langsam mit dem Stechbeitel vorarbeiten
  • Einige Äste störten
  • Etwas enthusiastisch noch ein Zierelement zerstört (siehe Bild)
  • Mit den Schnitzwerkzeugen die Schnörkel ausgearbeitet
  • Die parallel verlaufende Sicke mit abgerundetem Beitel gezogen (Äste störten wieder)
  • Als Parallelanschlag diente mein Finger ;)
  • Glätten mit Schleifpapier ( unter Schnitzern ist das verpönt)

3 11

3. Außen- und Zwischenwände

Rastex, passt...naja
Zwischenwände stehen

  • Zusägen der Platten ( leider keine Bilder)
  • Die Zwischenwände werden etwa 4 mm in der Tiefe kleiner gefertigt, damit eine Rückwand angetackert werden kann.
  • Rastex Verbinder bohren
  • Bohrlöcher mit Dübelfix in Bodenplatte übertragen
  • gucken ob's passt
Leider hatte eine Leimholzplatte geschüsselt. Um das gerade zu bekommen habe ich ein paar Hilfsleisten angeschraubt. Die verschwinden bei der Montage aber wieder.

4 11

4. Fälze für die Rückwand

beidseitig anreißen
"Anlaufspur" für den Simshobel
Schräg an der Anlaufspur ansetzen
Langsam in die Horizontale hobeln bis Tiefe erreicht ist

Die Außenwände brauchten noch je eine Falz für die Rückwand.
Bevor ich da die Oberfräse eingerüstet habe, geht's mit dem Simshobel etwas schneller. Ist auch entspannter.
Bisschen üben muss ich aber noch.

5 11

5. Korpus fertigstellen

Frontleiste aus 74x22 mm Leiste zusägen
Versteifungen aus 44x24 mm Leisten zugesägt
Taschenlöcher bohren
Sieht dann so aus
Leisten an den Wänden festschrauben
Korpus steht

Zugegeben, Taschenlochbohrungen sind nicht elegant aber es geht fix.


Geht eigentlich gegen mein Empfinden, aber die Zeit drängte. Zu diesem Zeitpunkt der Planung war es schon der 11. November.

Die Bildunterschriften erklären die Vorgehensweise ganz gut, denke ich.
Das war der Stand am 16. November 2018.

6 11

6. Die Arbeitsplatte

Schmale Leisten absägen, dann auf Maß sägen
Leisten vorbohren und ansenken
Überstand absägen
Verputzen
Sieht jetzt so aus.
Ecken abrunden
Kanten abrunden
Abgerundete Kanten
Gucken, ob‘s passt
Kochfeld 27 x 20 cm anzeichnen
Mit der Azebiki Säge am Aufriss „eintauchen“
Mit der Ryoba Säge den Ausschnitt aussägen
Kleine Ausnehmungen ausstemmen
Mit Grundhobel auf genaue Tiefe bringen
Kochfeld klickt in die Ausnehmung, passt
Loch für Waschbecken fräsen
Fertig gefräst
Montageloch für Wasserhahn bohren
Check - passt alles
Die erste Ölung ( 08.12.)

  • Auf Maß mit der Handkreissäge bringen
  • Schmale Leisten für die Aufdoppelung absägen 
  • Leisten anbringen, sieht jetzt aus wie eine dicke Arbeitsplatte
  • Mit Hobel verputzen,
  • Ecken mit Schabhobel und Schleifpapier abrunden
  • Kanten mit Abrundfräser hübscher gestalten (bis 18.11 geschafft)
  • Ausschnitte für Waschschüssel, Kochfeld und Wasserhahn aussägen bzw. fräsen ( 23. 11. )
  • Rastex Verbinder in Außen und Zwischenwände einbringen
  • Oberfäche mit passendem Öl behandeln (OSMO Topoil)
  • auf den Korpus aufsetzen

7 11

7. Der Aufsatz

Die angezeichnet Form für die Außenwände
Anschließender Zuschnitt mit der Stichsäge
Das Gegenstück etwas größer anzeichnen
Sieht nach dem Sägen so aus
Dann bündig fräsen
Und da ist die 1:1 Kopie
Falz für die Rückwand gehobelt
Boden und Oberteil nach dem Zuschnitt noch verputzt
Anzeichnen fürs Fräsen der Flachdübel
Noch mehr Flachdübeln
Schlitz für Flachdübel. Erleichtert Montage
Trockentest

  • Beide Außenwände mit der Handkreissäge auf Endmaß gesägt
  • Endgültige Form angezeichnet
  • Mit der Stichsäge die Form ausgesägt
  • Gegenstück parallel mit Hilfe einer Unterlegscheibe etwas größer angezeichnet
  • Das Gegenstück mit der Stichsäge ausgesägt
  • Mit Bündigfräser ein 1:1 Gegenstück gefräst
  • Falz für Rückwand gehobelt
  • Boden und Deckbrett zugesägt
  • Anzeichnen fürs Flachdübeln ( Stand 23.11.)
  • Mit der Flachdübelfräse die Schlitze fertigen
  • Probe des Zusammenbaus
  • Anzeichnen und bohren für die Rastexverbinder 
  • Testen und den Aufsatz mit der Arbeitsplatte verbinden

8 11

8. Die Rahmentüren

Bündigfräsen des geschweiften Querholzes
Ein erster Eindruck der Backofentür
Konterprofilfräser einstellen und ausrichten
Erst die Querhölzer fräsen
Fräser für die Fuge einstellen
Probefräsung passt
Fräsung der Innenfugen
Passt. Jippieh
Füllung aus Acrylglas zuschneiden
Füllung einsetzen und verleimen
Vertiefungen für Kastenscharnier stemmen
Ebenso für die Gegenseite im Korpus
Tür passt
Die anderen Türen
Ausnehmungen für Kastenscharniere
Türen passen
Türen für Aufsatz passen auch
Neue Füllung mit Abplattfräser profilieren
Die neue Türfüllung
Türfüllung passt
Leisten annageln...Füllung sitzt und muss Spiel haben

Insgesamt vier Türen. Wobei die linke Tür des Korpus‘ auch gleich wie eine Backofentür aussehen soll. 

  • Schablone für Backofentür fabrizieren 
  • Mit dem Bündigfräser und Schablone das Querrahmenholz fertigstellen 
  • Rahmenhölzer  und unteres Querholz ablängen
  • Alle Stirnseiten der Querrahmen fräsen
  • Fräser verstellen und alle Längsseiten fräsen
  • Acrylscheiben passend zusägen
  • Rahmentüren verleimen
  • Vertiefungen für die Kastenscharniere ausstemmen
  • Türen probeweise montieren 
  • Der 25.11. und die Backofentür passt, 
  • Ggf. Türen noch mit dem Hobel anpassen
  • Und dann war die Tür zu kurz. Eine schmale Leiste musste ich dann unten noch anleimen....
  • Die restlichen Türen waren am 02.Dezember fertig 
Pustekuchen war's. Die rechte Tür sollte laut einer einzelnen Dame nicht mit Plexi verfüllt sein. Schließlich hat ein Kühlschrank ja keine Glastür. Sie war schwer vom Gegenteil zu überzeugen. Also mit der "Handtauchsäge" aufgeschnitten, eine Füllung gefräst und mit Leisten wieder verschlossen.

Und dann noch ein kleines Problem. Die gekauften Latten haben eine Dicke von 24 mm. Mit dem Konterprofilfräser kann man nur maximal 22 mm Dicke bearbeiten. Also musste ich 2 mm irgendwie abtragen. Mit der Raubank habe ich mich nicht getraut. Meiner Kreissäge traue ich die nötige Genauigkeit auch nicht zu. Ich fand einen ausreichend langen Bündigfräser, steckte den in den Frästisch und hobelte quasi hochkant 2 mm ab. Dabei musste ich die Latte einmal gedreht werden. Hat gut funktioniert. Leider keine Bilder davon gemacht. 

9 11

9. Die Testmontage, Schleifen, Lackieren und Rückwände

Anstatt Schleifen - Ziehklinge
Nochmal testen, ob‘s passt
Passt auch noch nach dem Anstrich
Tapetenreste für die Rückwand

Nach der erfolgten Testmontage habe ich den Aufsatz wieder abgeschraubt. Danach folgte:

  • Schleifen aller Flächen
  • Grundierung
  • Kreidefarbe
  • Zwischenschliff
  • Kreidefarbe
  • Feinschliff
  • Antikwachs
  • Aufnageln der Rückwände
  • Tapezieren des "Fliesenspiegels"

10 11

10. Türgriffe, Drehgriffe, Beleuchtung, Hakenleiste, Endmontage

T-Stück beidseitig 5 mm kürzen, entgraten
12 mm Rundstab einstecken, 9 mm absägen
Kappe draufstecken
Fast fertig
12er Rundstahl bündig sägen
Drehschalter passend eingearbeitet
Getestet....passt
Ein Schalter, der muss rattern
Nämlich so...
Alle Einzelteile fertig
Ofenbeleuchtung und „Ratterschalter“ eingebaut
Hakenleiste ist auch dran.... fertig.

Holzgriffe wären die preiswerte Lösung, aber Landhausstil schwebte mir vor. Da fand ich im Baumarkt diese Kupfer-Fittinge. So geht's:


Griffe, Drehgriffe aus T-Stücken
  • 12 mm Rundstab passend ablängen ( je drei pro Griff )
  •  eins davon dient zum anschrauben 
  • die anderen beiden Rundstäbe etwas überstehen lassen
  • Kappen mit 2K Kleber draufkleben
  • fertig ist der Griff
Reling für den Backofen
  • Kupferrohr zusägen und mit den zwei 90° Bögen verkleben
  • zur Befestigung wie bei den T-Stücken verfahren
Ratterschalter
  • So ein Schalter muss natürlich auch klackern
  • in der Bilderstrecke steht's wie ich das fabriziert habe
Schalter für das Backofenlicht
  • Drehschalter wie auf den Bildern einarbeiten
  • Ø 12 mm Rundstahl mittig  3mm bohren, passt auf die Achse
  • Quer dazu ein M3 Gewinde schneiden
  • 3,5 er Loch deckungsgleich quer in den Griff bohren
  • Rundstahl einkleben (2K) und mit M3 Schraube positionieren
  • LED Lichterkette auftrennen, an den Schalter löten
  • Batteriegehäuse innen anschrauben
  • Lichterkette mit Reißzwecken im „Backofen“ befestigen
Letzlich noch die Hakenleiste an der Rückwand mit einer M5x10 Senkkopfschraube befestigen. 
Und da steht nun gas gute Stück und wartet auf den Heiligen Abend.



11 11

Die Missgeschicke

Dieses Zierelement musste repariert werden
Mit der Stichsägen ein bisschen versägt.
Schlitz verfüllt & 3 mm Leiste angeleimt
Das war die falsche Schablone
Die zu kurze Tür
Trotz allem, doch noch fertig

Hier sind einige der Missgeschicke dokumentiert, die ich allerdings irgendwie immer kaschieren konnte.

  • Beim Ausstemmen des Korpusrahmens habe ich ein Zierelement mit weggestemmt. Mit Dübel und Leim habe ich wieder ein Stück angesetzt
  • Eine Schablone für die geschweifte Rahmentür habe ich falsch herum ausgeschnitten. Glücklicherweise konnte ich das Gegenstück noch verwenden
  • Die Backofentür ist 1 cm zu kurz geraten. Hier muss ich eine Hirnholzleiste nachleimen.
  • Wenn man richtig anzeichnet aber von der falschen Seite sägt, fehlen 3 mm. So geschehen bei dem Deckbrett des Aufsatzes. Leiste sägen und anleimen und anschließend passend hobeln. Hier hatte ich auch einen Schlitz für die Flachdübel falsch gesetzt, der wieder verfüllt werden musste.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.