Karten-Photo-Halter

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Ein einfach zu erstellender Halter für Postkarten, Fotos, Notizen. Er ist ein schönes und mit einfachen Mitteln gefertigtes Geschenk. Und mit wenigen Handgriffen, wie z.B. Schellack, wird er zum optischen- und Hand-Schmeichler.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Buchenholzplatte 18mm

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Buchenholzleiste zuschneiden

Technische Zeichnung Kartenhalter mit den Maßen 100x50x18 mm

An der Tischkreissäge eine Buchenholzleiste von 50mm Breite zuschneiden. Sollen mehrere Kartenhalter gebaut werden, so ist es vorteilhaft eine Leiste mit der Gesamtlänge zuzuschneiden. Das Auftrennen in die Einzelteile erfolgt im dritten Schritt.

2 5

Nuten für die Karten sägen

Die Nuten für die Karten sind mit der Tischkreissäge gesägt. Nuttiefe ist 12mm, Nutabstand zur ist 15 mm, Nutbreite ist die Schnittbreite des Sägeblatts, in. meinem Fall 3,2mm. Da die Nuten jeweils 15 mm Abstand zur Aussenkante der Leiste haben, wird der Anschlag der Tischkreissäge auf 15mm eingestellt und die Leiste zweimal durchgeschoben.

3 5

Leiste ablängen

In diesem Schritt wird die Leiste auf die gewünschten Längen der Kartenhalter abgelängt. Bei mir waren es etliche :-) .

4 5

Kanten brechen/phasen

Für das Phasen, bzw. Kanten brechen habe ich mir Zeit genommen, da die Gesamtwirkung des Kartenhalters aus meiner Sicht stark davon abhängt. Die Phasen der Aussenkanten sind 0,5 mm, die oberen Kanten der Nuten mit dem Hobel ca. 0,1mm (geschätzt), die Frontkanten der Nut mit dem Tapeziermesser/Stechbeitel.

5 5

Schleifen und lackieren

Vor dem schleifen/schmirgeln die Halter anfeuchten und nach dem trocknen mit 120er Papier schmirgeln. Anschliessend mit Schellack streichen und trocknen lassen. Nach dem Trocknen mit 180er Papier leicht schmirgeln und wieder lackieren. Und - wenn gewollt - mit 240er schleifen und einen dritten Lackauftrag aufbringen. Fertig!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung