Kalenderaufsteller

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Einfacher Kalenderaufsteller selbst gebaut
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Zu Weihnachten bekam ich einen schönen Kalender der Zeitschrift Caridina geschenkt. Im Büro hatte ich leider keinen passenden Platz an der Wand, um den Kalender aufzuhängen. Um ihn auf dem Sideboard aufstellen zu können, habe ich mir diesen Halter gebaut.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Material

Ich hatte noch ein Stück Kiefernsperrholz. Von der Maserung ist das schöner als Pappel- oder Birkensperrholz. Mit 8mm Stärke war das auch ideal für das Projekt.

2 8

Zuschnitt Trägerplatte

Der Kalender ist ungefähr 30cm x 40cm groß. Ich wollte aber noch einen Rand haben und so schnitt ich die Trägerplatte auf 32cm x 42cm, so hatte ich ringsum einen cm.

3 8

Die Füße

Aus dem gleichen Stück Kiefernsperrholz schnitt ich mir noch die Rohlinge für die Füße zu.
Die Rohlinge klebte ich mit Kreppband aufeinander und darauf dann die Vorlage, die ich vorab in Corel Draw erstellt hatte. So konnte ich beide Füße identisch im Stapelschnitt sägen.

Dann prüfte ich noch, ob die Füße auch stabil genug waren, und vor allem, ob meine Überlegungen zur Neigung und Größe der Füße auch in der Realität passt. Dazu klemmt ich erst mal die Füße probehalber mit zwei Leimzwingen fest.

4 8

Schleifen

Zunächst wollte ich die Kanten des Trägerbrettes entweder mit einer Fase oder einer Rundung verstehen, aber das sah an dem Kiefernsperrholz ziemlich bescheiden aus, so dann ich dann einfach nur die Kante etwas angeschliffen.

Die Fläche habe ich zunächst mit 100er Schleifpapier geschliffen, dann die Fläche angefeuchtet, um die Fasern aufzustellen, wieder mit dem Fön getrocknet (nur dass es schneller geht) und dann noch einmal mit 240er Papier geschliffen.

Auch die Füße habe ich dann noch entsprechend mit Schleifpapier behandelt.

5 8

Füße ankleben

Zum Ankleben der Füße habe ich aus meiner Restekiste ein Stück Multiplex genommen, dass winklig zugeschnitten war und zufällig die passenden Maße hatte.
So hatte ich ganz einfach einen Anschlag, der mir auf beiden Seiten das gleich Maß lieferte und auch die Winkligkeit der Füße sicherstellte.
Zum festzwingen und Verleimen setzte ich dann auf der anderen Seite auch noch ein Hölzchen an.
Beide Hölzer nahm ich nach dem Festzwingen aber wieder ab, damit sich nicht festklebten.
Den austretenden Leim nahm ich mit einem feuchten Tuch wieder weg.

6 8

Der Haltenubsi

Nun musste der Kalender ja auch irgendwie auf dem Brett halten.
Ich wollte der Optik wegen nicht einfach einen Nagel oder eine Schraube einsetzen.
Ein 8mm-Kiefernrundstab, den ich noch da hatte, kam mir gerade recht.

Ein passendes Stück schnitt ich von dem Rundstab ab und spannte es in die Bohrmaschine ein, um es etwas abzurunden.
Dieses Stück hielt ich dann an das Brett an, um Maß zu nehmen. Einmal für die finale Länge und auch für die Kerbe für einen besseren Halt des Kalenders. Die Kerbe raspelte ich einfach mit eine kleinen Feile ein.

In die Trägerplatte bohrte ich ein 8mm Loch an der gewünschten Stelle und steckte durch das Loch den mit etwas Leim versehenen Halter von hinten durch. Dadurch hatte ich vorne keine heraustretenden Leimreste.

7 8

Die Ölung

Nachdem alles geschliffen und verleimt war ölte ich den Kalenderhalter noch mit Leinölfirnis ein.
Den Überstand nahm ich dann nach ein paar Minuten wieder mit einem trockenen Tuch ab.

8 8

Fertig und Stabilität

Nun war der Kalenderhalter fertig und konnte mit dem Kalender bestückt werden.
Die Platte ist um 15° von der Vertikalen geneigt, also von der anderen Seite gesehen 75°. Ich habe in CorelDraw gezeichnet. Weniger als 10° schienen mir zu "kopflastig" wenn da auch noch der Kalender dran hängt, mehr als 20° schien mir schon wieder vom Betrachtungswinkel zu flach. Da habe ich den Mittelwert genommen. Danach habe ich dann die Füße entworfen.

Auf die genaue Neigung kommt es nicht so an. Wichtig für den guten Stand ist einfach, dass der Schwerpunkt des Halters mit Kalender innerhalb der Grundfläche ist, die durch die Füße gebildet wird.
Auf der sicheren Seite ist man, wenn die Füße mindestens so lang gestaltet werden, dass sie unterhalb der oberen Kante enden. Sie können auch etwas länger sein. So wie bei mir dadurch, dass ich die falsch rum angeklebt habe.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.