Kaffee- und Teestation mit Schleckerbox als Weihnachts-Wichtelgeschenk

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Entstanden ist diese Kaffee- und Teestation mit Schleckerbox anlässlich der alljährlichen Weihnachtsfeier-Wichtelaktion hier im Forum, die ich für @Holzhugo gewerkelt habe.


Die Idee zu etwas in dieser Art hatte ich unmittelbar nachdem mir mitgeteilt worden ist, dass ich als Wichtel für Holzhugo zugeteilt worden bin. Da ich wusste, dass er beruflich in einem Archiv arbeitet, wo er den größten Teil seiner Arbeitszeit alleine verbringt, würden ihm ein paar Leckereien sicherlich die teilweise tristen Arbeitsstunden versüßen und angenehmer gestalten können, weswegen mir eine Kecksdose vor Augen schwebte. Aber Keks ohne Kaffee oder Tee schmecken nur halb so gut. Nun aber einfach einen Kaffee-/Teebecher dazuzugeben, fand ich irgendwie ideenlos.

Durch einen Zufall fiel mir eine ovale Bauscheibe in dem Mehrfamilienhaus eines Bekannten in die Hände, wo gerade eine Wohnung aufgelöst worden ist und die weggeworfen werden sollte. Diese war allerdings auf einer Seite mit einem für mich ziemlich häßlichen Landschaftsmotiv bemalt, die Holzscheibe in sich aber war klasse und hatte die richtige Größe für mein Wichtelgeschenk.

Fehlte nur noch das passende Holz für die Schleckerbox, etwas mit einer dazu passenden Holzstruktur. Im Baumarkt erfolglos nach Echtholz gesucht, sah ich in der Bodenbelagsabteilung Laminat, dessen Oberfläche ziemlich genau dem entsprach, was ich mir vorgestellt hatte. Also mit einem der Laminatbretter zur Kasse marschiert, war ich positiv überrascht, dass ich das als Muster umsonst mitnehmen durfte. Die zwei goldfarbenen Zierschaniere musste ich aber natürlich bezahlen, kein Problem. Auf dem Weihnachtsmarkt entdeckte ich an einem Stand eine Bienenwachskerze in Form von zwei Schnecken, die ganz gut zu meinem Wichtelgeschenk passen könnten. Wegen eines farblich passenden Kaffeebechers, sowie Weihnachtsplätzchen und versch. weihnachtliche Süßigkeiten wurde ich dann noch recht schnell bei Hema fündig.

Nun galt es, aus alle diesen Sachen mein Wichtelgeschenk zu werkeln. Also ab nach Hause, raus aus den guten Klamotten, Arbeitssachen anziehen und ab in die Werkstatt.

Dabei war ich dann so in meinem Werken vertieft, dass ich zwischendurch leider keine Fotos von den einzelnen Arbeitsschritten gemacht habe, versuche aber, diese weitgehend gut und nachvollziehbar so zu erklären. In sich ist das auch alles recht einfach gemachtt bzw. nachzumachen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • EasyCurvSander 12  - Tellerschleifer & Polierer (Akku-)
  • YOUseries Drill  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • PBS 75 A  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • Kapp- und Gehrungssäge,  GCM 8 SJL Paneelsäge
  • Gehrungssäge (Hand)
  • Pinsel für Lacke
  • Schleifpapier für Holz
  • Holzbohrer
  • Schraubenzieher
  • Winkellineal
  • Schraubzwingen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x ovale Echtholz-Baumscheibe (ca. 40 x 28 cm - ø 15mm)
  • 1 x Laminatbrett in Echtholzoptik
  • 2 x goldfarbene Zier-Scharniere
  • 3 x Holzdübel (8 x 40 mm)
  • 2 x rechtwinklige Holzleiste (10 x 10 x 900 mm)
  • 8 x Rundkopf-Ziernägel in Retrooptik
  • 4 x Holzschrauben (3 x 20 mm)
  • 1 x anthrazitfarbene Holzfarbe
  • 1 x Holzlack - seidenmatt
  • 1 x Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Baumscheibe vorbereiten

Zuerst habe ich mit dem Bandschleifer das aufgemalte Landschaftsbild auf der einen Seite der Baumscheibe abgeschliffen, erst mit 80er und danach mit 120er Schleifband, sowie anschließend beide Seiten mit 180er und 240er Schleifband gleichmäßig glatt geschliffen.


Danach erfolgte die Versiegelung der Bauscheibe mit seidenmatten Holzlack. Ich nehme dafür immer sehr gerne Treppen- und Parkettlack, der sich einfach verarbeiten lässt und recht schnell trocknet.

Den Lack habe ich in mehreren Schichten aufgetragen; jede Schicht gut durchtrocknen lassen, danach mit 180er Schleifpapier leicht angeschliffen, bevor die nächste Schicht Lack aufgetragen worden ist. Das habe ich insgesamt drei Mal gemacht. Die letzte Schicht dann mit 320er Schleifpapieren mit dem EasyCurvSander12 mit Polierschwämmen schön glatt poliert.

2 5

Schleckerbox

Bemaßung untere Box
Zusammensetzen der unteren Box
Bemaßung Deckel
Zusammensetzen des Deckels
Zusammensetzen des Deckels

Die unteres Box und der Deckel der Schleckerbox bestehen aus Laminat in Ecchtholzoptik.


Für die untere Box habe ich die Seitenteile an der unteren und den Seitenkanten auf 45° Gehrung gesägt, den Boden an allen Seiten. Anschließend wurden alle Teile miteinander verleimt.

Der Deckel hat die gleichen Maße, wie die Außenmaße der unteren Box. Damit die Box möglichst luftdicht ließt, habe ich vorne und an den Seiten je 3cm breite und auf Gehrung gesägte Leisten an die Außenkanten des Deckels verleimt. Hinten keine, da dort der Deckel mit Zierscharnieren an der unteres Box fixiert worden ist.

3 5

Zierleisten

Den Deckel der Schleckerbox, sowie die Unterseite habe ich mit rechtwinkligen 10x10mm Holzleisten umrandet, die ich zuvor mit anthrazitfarbener Holzfarbe angemalt und auf die passenden Längen auf Gehrung gesägt und mit Holzleim angebracht habe.


Ein paar kupferfarbene Rundkopfnägel oben auf dem Deckel und vorne an der Stirnseite der Box dienen einer besseren Optik.

Der Deckel wurde der Rückseite mit zwei Zierscharnieren befestigt und anschließend die Box mit vier 3x20mm Holzschrauben auf die Baumscheibe befestigt.

4 5

Kaffeebecher

Damit der Kaffeebecher auf der Baumscheibe nicht nach hinten und zu den Seiten verrutschen und nicht so schnell umkippen kann, wurden drei 8x40mm Holzdübel eingesetzt. Auch die in anthrazit angemalt.

5 5

fertiges Projekt

selbstentworfene Weihnachtskarte
Weihnachtskarte Außenseite
Weihnachtskarte Innenseite

Die Kaffee- und Teestation soweit fertig, habe ich noch eine Bienenwachskerze in Form von zwei Schnecken auf die Baumscheibe neben dem Kaffeebecher aufgeklebt und die Schleckerbox mit Keksen und Süßigkeiten gefüllt.


Auf einer selbstentworfenen Weihnachtskarte noch ein paar Weihnachtsgrüße aufgeschrieben, konnte nun mein Wichtelgeschenk gut verpackt zur Post gebracht werden, von wo aus es sich auf den Weg zu Holzhugo machte.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung