Insektenhotel als Abschiedsgeschenk vom KiGa

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    25 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Heuer war es soweit, trotz dem unnötigen Virus, welcher beinahe das Schultaschenfest im KiGa gekippt hätte, wurden die Kinder aus dem Kindergarten rausgekehrt, mit Besen und Sicherheitsabstand. Und für mich war dies das letzte Mal als Vater, also haben sich die Eltern zusammen gesprochen, was man den Betreuern so schenken kann, lange Rede und viele WhatsApp später hat man sich auf ein Insektenhotel geeinigt, und das soll gleich der Bastler der Nation machen....
Also ein paar grobe Vorgaben geholt und dann mal ans Werk.
(Vornweg, die bunte Bemalung haben die Kids vorgenommen, und davon gibt es keine Fotos, Datenschutz lässt grüßen)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Tischkreissäge
  • Dekupiersäge
  • Bandsäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Platte x 8mm Kiefersperrholz
  • div. x Holzreste
  • div. x Holzbretter

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Rahmen anfertigen

Zuschnitt
Hobeln
überlegen, was wie wo
Dach verschraubt
Zum Nuten vorbereiten
Nuten an der TKS
verdeckte Löcher bohren
Kasten verleimt und verschraubt

Hierzu habe ich ein paar alte Bretter gehobelt, und passend geschnitten. Das Dach dazu im Winkel geschnitten und die Teile verleimt, bzw. noch verschraubt

2 7

Frontplatte

anpassen
einpassen
aufzeichnen
schneiden
einleimen

Dazu ein Kiefernsperrholz hergenommen, die Außenkontur passend in die Nut geschnitten, und dann mit der Deku die Öffnungen für die Tierchen freihand aufgezeichnet, und ausgeschnitten.
Warum freihand und ohne geometrische Form? Es soll ja nach Kinderarbeit aussehen.....
Diese Front habe ich dann in den Rahmen eingeleimt.

3 7

Dachschindeln

los geht's
ein paar Schindeln gemacht
die Lötlampe ist mein bester Freund
get this party started
soweit fertig

Hier hat mir unser Alpenjodl, auch Tom genannt, einen sehr guten Tipp gegeben, bzw. auch hier in den Projekten einmal gezeigt.
Ich habe es zwar etwas anders gemacht, aber auch kein Hexenwerk....
Man nehme ein Messer, einen Hammer, eine Unterlegsopferplatte, ein paar gleich große Holzstücke, und dann nimmt das Unglück seinen Lauf.... mit dem Messer ansetzen, mit dem Hammer durchschlagen, und so weiter....
Dann die Schindeln noch etwas flambiert, und dann wie das richtige Dach von unten rauf angeleimt.

4 7

Innenausbau und Rückwand

Noch verschraubt
Rückwand anzeichnen
und zuschneiden
passt

Innen habe ich die vorbereiteten Bretter und Abgrenzungen der einzelnen Zimmer eingeleimt, bzw. auch noch zusätzlich verschraubt.
Die Rückwand habe ich mit einem 1cm Keil geschnitten, um Spritzwasser ablaufen lassen zu können. Nichts ist blöder, wenn das Wasser stehen bleibt, und das Holz auflöst.

5 7

Schleifen, ausbessern und streichen

Schleifen
Ausbessern
weiß streichen
Bootslack oben

Dann habe ich mal alles passend geschliffen, die paar Fehlstellen mit Holzspachtelmasse ausgebessert, und dann das Haus weiß eingefärbt, innen wie außen, denn schließen soll auch hier ein gewisser Holzschutz vorhanden sein. Die Schindeln habe ich mit 2 mal Bottslack gestrichen, damit die wasser fest sind.

6 7

Befüllen

Zuschnitt
pro Zimmer
Befüllen der Zimmer
Anfertigung der Halter für die Steher
Gestrichen und montiert
Ansicht von vorne
Einhängen der Töpfe

Zuerst habe ich die Öffnungen mit Hasendraht verschlossen, und dann die zur Verfügung gestellten Füllmaterialien eingefüllt.
Dann habe ich noch 2 Halterungen für die Steher gefertigt, mit der Rückwand verbunden, und nach dem Befüllen die Rückwand angeschraubt, bzw. mit den Zwischenböden verschraubt.
Zu den Tontöpfen, diese wurden mit Holzspänen gefüllt, und so verklebt, dass sich hoffentlich kleinere Tiere darüber freuen, ansonsten bimmelt es halt einfach im Wind....

7 7

Fertigstellung

2 Steher angespitzt und passend gehobelt, dann hat eine der Mütter das Insektenhotel bemalt, sehr zu meiner Freude teilweise mit Edding....
Somit hatten wir ein Email-, Acryllack und Edding Mix-Max, und wie bekommt man das wetterfest?

Naja soweit wurde nicht ganz gedacht.....
Also durften die Kids das ganze verschönern, sich mit Handabdruck und Namen verewigen..... und der HB wird schon sehen, wie er das wasserfest bekommt.

Zum Glück die ganze Sache mitbekommen, und schnell ein Brett mit ein paar Musterfarben beschmiert, inklusive Edding.

Da man ja einen gewissen Lackvorrat daheim hat, habe ich 4 unterschiedliche Lacke ausprobiert, bei 3 verlief der Edding, bei einem nicht; somit Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
Dann noch 2 Schichten des passenden Lackes drauf und fertig.

Leider konnte ich am Tag der Übergabe nicht dabei sein, da ich beruflich unterwegs war :-(((
Jedoch haben sich die Kindergartentanten (ja, steinigt mich für den Ausdruck) sehr drüber gefreut, und waren den Tränen nahe....


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung