Holzunterstand aus Resten

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Bislang hatten wir noch kein überdachtes Holzlager im Außenbereich für das Altholz und anderes Holz, welches noch verbaut werden könnte. Da wir aus dem Abriss eines kleinen alten Schuppens noch jede Menge Holz über hatten, sollte daraus gleich etwas Sinnvolles entstehen. Ein Holzunterstand muss her.
Verbaut haben wir ausschließlich das Holz von dem abgerissenen Schuppen, sodass Kosten lediglich für ein paar neue Schrauben angefallen sind. Ok. Ein Balken, welcher von einem anderen Projekt noch übrig war, habe ich noch benötigt. Der Rest ist aber Altholz. So sage ich mal, dass ich vielleicht 15€ dafür einsetzen musste.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Planung

Naja, eigentlich kann man eher nicht von einer echten Planung sprechen. Die Fläche neben dem vorhandenen Schuppen war bereits vorhanden. Der vorhandene Schuppen wurde ebenfalls erst dieses Jahr als Fertigbausatz aufgestellt. Die freie Fläche daneben soll nun Platz für den Holzunterstand bieten. Pfosten wurden von dem alten abgerissenen Schuppen verwendet. Diese sind unten bereits durchgegammelt. Wenn die entsprechend gekürzt werden, gehen die wieder. Die Breite des Unterstandes geben die vorhandenen Bretter vor. Da komme ich auf ein Außenmaß von ca. 95 cm.

2 8

Aufstellen der Pfosten

Zur Verfügung stehen vier Pfosten. Diese müssen gekürzt werden, damit das zerfressene Holz weg kommt. Die Höhe gibt der angrenzende Schuppen vor. Das geht gab gut auf. Am Schuppen wurden die Pfosten direkt mit diesem verschraubt. Die anderen werden lediglich hingestellt und von den noch folgenden Brettern gehalten.

3 8

Verkleidung mit Brettern

Gesägt werden musste an den Brettern für die Seitenwände nicht. Das beschleunigte die Arbeit natürlich sehr. Es wurde die Seite jenseits des ebenfalls angrenzenden Pavillons komplett mit den Brettern geschlossen, damit kein Regen von der Seite rein kommt. Wie schon gesagt, halten die Pfosten gleichzeitig den außen liegenden Pfosten fest.
Auf der Seite des Pavillons habe ich lediglich vorerst nur oben zwei Bretter angebracht, um den Pfosten zu halten. Ein langer 4x6 Querbalken oben fixiert die Breite des Unterstandes. Dieser soll gleichzeitig die Unterkonstruktion des Daches sein.

4 8

Dachkonstruktion

Zuerst habe ich den Rest des 4x6 Balken für die Dachunterkonstruktion auf der anderen Seite zurecht gesägt. Die darauf liegenden Bretter für das Dach konnte ich aufgrund des Dachüberstandes des angrenzenden Schuppens nicht vor Ort verschrauben. Deswegen habe ich die Bretter nur lose drauf gelegt und anschließend die Position angezeichnet. Dann habe ich das Dach wieder abgebaut und auf einer Palette liegend verschraubt. Dies haben wir dann zu zweit wieder aufgesetzt und den Rest verschraubt. So sind die Bretter ordentlich fest. Aus Platzgründen musste ich einen Winkel-Schraubaufsatz verwenden. Dieser hatte dann bei den langen Schrauben aufgegeben. Getriebe kaputt :-(
Überstehende Bretter habe ich dann mit einer Mini-Handkreissäge gekürzt.

5 8

Die Dacheindeckung

Für die Dacheindeckung konnte ich ebenfalls das alte Trapezblech von dem abgerissenen Schuppen verwenden. Na wenn das nicht perfekt ist. Ich musste die zwei Bleche dann noch mit der Flex ein wenig kürzen, was aber schnell gemacht war. Dann konnte ich die Bleche direkt verschrauben. Ist zwar keine ordentliche Verschraubung, für einen einfachen Holzunterstand reicht es. Die Löcher habe ich weitestgehend von der früheren Verschraubung genutzt, sodass kaum neue hinzugekommen sind.

6 8

Fixierung der Pfosten von unten

Dann habe ich noch die Pfosten von unten fixiert. Dies hatte ich mir für den Schluss aufgehoben, weil ich dazu erstmal Platz schaffen musste.

7 8

Bodenbelag

Da ich nicht ausschließen kann, dass eventuell doch mal Wasser auf dem Boden steht, habe ich alte vorhandene Gewegplatten auf den Boden ausgelegt. Dadurch wird verhindert, dass das eingelagerte Holz im Wasser steht.

8 8

Einräumen und fertig

Nun muss nur noch eingeräumt werden. Schon ist der Unterstand fertig und zukünftige Holzhaufen hoffentlich Geschichte. Eventuell kommt vorne an das Dach noch eine Dachrinne dran. Vielleicht wird der Schuppen von außen noch gestrichen, wenn wir mal Langeweile haben. Aber bislang ist davon noch keine Spur :-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung