Holzbild "Baum des Lebens"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Dieses Projekt habe ich nach einer Anleitung von Roshaan Ganief umgesetzt. Zu finden ist diese im Buch "fein gesägt". 

Während der Umsetzung habe ich keine Bilder gemacht - ich hoffe, die nachträglich gemachten und die Beschreibung gleichen das soweit möglich aus.
Die Projektkosten sind eigentlich höher. Das meiste Material hatte ich jedoch schon und musste deshalb nur ein paar Kleinteile hinzu kaufen.

Falls Arbeitsschritte nicht ausreichend dokumentiert sind, bitte kurze Info an mich - dann ergänze ich die Beschreibung noch.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • POF 600 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • PTS 10  - Tischsäge, Unterflur-Zugsäge
  • Dekupiersäge,  Multicut Quick
  • Hammer, Schleifklotz + Papier, Schwamm oder Pinsel, Schraubendreher
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Sperrholzplatte | Kiefer (500x500mmx6mm)
  • 1 x Holzplatte | Birke Multiplex (500x500mmx13mm)
  • 12 x Sockelleistenstifte | Stahl (2x20mm)
  • Eckleiste | Fichte (5x20mm)
  • Beize oder Lasur
  • Leim
  • Bildaufhänger + Schrauben

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Holzzuschnitt

Hier ist das Holz beim Zuschnitt etwas ausgefranst. Da es die Rückseite des Bildes ist, macht das aber nichts

  • Das Sperrholz und Multiplex mit der Kreissäge auf 500x500 mm zuschneiden (lassen)
  • Das Multiplex zur Seite legen, da es erst später wieder benötigt wird

2 6

Vorlage übertragen/Sperrholz vorbereiten

  • Die entsprechend vergrößerte Vorlage durch Aufkleben, Durchpausen etc. auf das Kiefersperrholz übertragen
  • Alle Innenschnitte durchbohren
  • Wo möglich, arbeite ich hier mit einem größeren Bohrer (3 mm), da sich das Sägeblatt dann leichter einfädeln lässt

3 6

Sperrholz mit der Dekupiersäge sägen

  • Zuerst den inneren Kreis aussägen, dadurch wird das Werkstück handlicher
  • Dann alle Innenschnitte des Baumes machen
  • Nächster Schritt: den Innenkreis aus dem verbleibenden Quadrat sägen
  • Achtung: den Abfall des Innenkreises aufbewahren, hiermit wird später der Baum bzw. das Innenteil des Bildes ausgerichtet

4 6

Beizen und Leimen

  • Vor dem Beizen die Vorderseiten der Sperrholzteile schleifen, da sonst die Feuchtigkeit in der Beize die Holfasern zu sehr aufrichtet.
  • Das ausgesägte Baummotiv und den äußeren Teil (das Quadrat) beizen. (Ich hatte Walnuss dunkel gewählt)
  • Um ein Verziehen des Sperrholzes zu verhindern, beide Seiten beizen
  • Die Kanten nicht vergessen, da diese später zum Teil sichtbar sind
  • Wenn alles getrocknet ist, zuerst den äußeren Teil auf die Multiplex-Platte leimen, beschweren und trocknen lassen (dabei unbedingt darauf achten, dass die Außenkanten bündig sind!)
  • Mit einem Leimroller die Rückseite des Baumes mit Leim benetzen (nicht zu viel verwenden, damit der Leim nicht heraus quillt)
  • Unter Zuhilfenahme des "Abfallkreises" den Baum auf der Multiplexplatte ausrichten, beschweren und trocknen lassen

5 6

Außenrahmen

Außenrahmen - Der Stahlstift ist aufgrund der dunklen Farbe kaum sichtbar
Hier hat der Gehrungsschnitt leider nicht zu 100% gepasst. Ich habe dann mit einem Holzspan "ausgefüttert"

Um die Schnittkanten der Sperrholz- und Multiplex-Platte zu verdecken, wird das Bild mit einem Rahmen versehen.

Hierzu:

  • Die Eckleisten auf Gehrung sägen (ich habe sie hierzu am Bild angelegt und die Länge so übertragen)
  • Die Leisten an der Innenseite mit Leim bestreichen und an den Außenrand des Bildes kleben
  • Jeweils mit drei Stahlstiften fixieren
  • Den Bildrand mit der Beize oder Lasur färben

Alternativ kann der Rahmen auch z.B. aus Aluminium-Eckleisten erstellt werden, um einen stärkeren Kontrast und eine modernere Optik zu erzielen

6 6

Bildhalter anbringen

Bildrückseite - oben der eingelassene Bildhalter
Bildhalter mit (etwas schiefer) Ausfräsung
Klarlack seidenmatt (glänzt aber natürlich dennoch ein wenig)
... und hier noch mit Lichteinfall, während das Bild an der Wand hängt

  • Zuerst die Vertiefung fräsen, in die der Bildhalter später eingelassen wird
  • Die Vertiefung fräsen, in die der Wandhaken greifen soll (Alternativ: mit Forstnerbohrer eine Vertiefung ausarbeiten)
  • Bildhalter einlegen und mit Schrauben fest schrauben 
  • Zum Abschluss noch mit zwei oder drei Schichten Klarlack alles gegen Abrieb und Schmutz schützen


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung