Holzbär schnitzen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Durch die schöne Schildkröte von Nightdiver habe ich auch wieder Lust bekommen was zu schnitzen .

Habe mir vom lieben Nachbarn Holz besorgt und gleich losgelegt.


Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Multiwerkzeugsysteme
  • Multifunktionswerkzeug,  Dremel 8100
  • Stemmeisen verschiedener Größe oder
  • wenn vorhanden Schnitzwerkzeug
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x trockenen Holzstamm | Birke

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Materialauswahl und der Anfang

Birke als Material
entrinden
M8 Stange in Holzbock drehen
Einschraubmutter ins Werkzeug bringen
Werkstück aufschrauben

Hmm , man sucht sich erst ein Stück trockenes Holz aus . Als Anfänger ist es wirklich egal welches Holz Hauptsache es ist trocken ,

Ich selbst habe schon einiges mit Fichte/Tanne geschnitzt weil ich übe noch und da kann es schnell mal daneben gehen und da wäre ein schönes Stück Ahorn , Lindenholz einfach zu schade zum verschandeln .

Bei mir ist eine Schnitzerei immer Zeitvertreib und versuche das beste für mich raus zu bekommen .

Hat man sein bestes Holz gefunden , überlegt man sich erst was man daraus schnitzen möchte . Ich lasse mich oft vom Holz insperieren was man gut daraus machen kann . Zuerst wollte ich eine Eule draus machen was ich aber dann doch durch einen Bär ersetzt habe.

Da man ein Rundes stück Holz schlecht einspannen kann habe ich mir eine Art Halterung gebaut. Dazu habe ich mit einem 11er Bohrer ein Loch in einem geteiltem Holzstamm gebohrt und eine Einschraubmutter M8 eingeschraubt . Danach eine Gewindestange einschrauben und oben etwa bis zu 5 cm rausstehen lassen.

Danach kommt in mein Werkstück auch eine Einschraubmutter wo ich dann das Werkstück auf den Halteblock schrauben kann.

Nachdem man sich für ein Motiv entschieden hat , entrindet man dann das Stück Holz so weit wie man sich das Motiv wünscht .
Natürlich kann man die Rinde im Motiv mit einbeziehen oder Äste die im Werkstück sind .


2 6

Form und Proportionen

Motiv Frontal aufzeichnen
Motiv Seitlich aufzeichnen
Erst mal die grobe Form schnitzen
Proportionen rausarbeiten

Als nächstes zeichnet man sein Motiv von vorn und der Seite auf um die ersten Schritte zu starten.


So und jetzt wird alles was nicht zum Bär ausschaut weggestemmt .

Hierzu hat man verschiedene Schnitzeisen die man für verschiedene Schnitzmuster nutzen kann . Das nun zu erklären würde den Rahmen sprengen , und außerdem nehme ich sowieso das was für mich das beste ist .
Obs dann richtig ist wage ich da eher zu bezweifeln , mir ist wichtig dass das Endergebnis stimmt und nicht ob ich nun den Richtigen Eisen benutzt habe oder nicht .

3 6

Feine Konturen

Tiefe geben

Nachdem man die groben Konturen geschnitzt hat geht man dann auf die feine Konturen ein .


Man schnitzt so einfach dahin und als Anfänger wenn man was zu viel weggestemmt hat wird halt etwas verändert um das es wieder passt.

Leider kann ich es nicht beschreiben , denn man arbeitet so vor sich hin und ändert zwischendrin auch wieder was weil man vielleicht die Tiefe oder Proportion ändert .

Mit den Proportionen habe ich die meisten Probleme , irgendwas ist immer zu groß geraten

4 6

Feine Details ausarbeiten

Schleifen
Abrunden

Leider habe ich nur Schnitzeisen welche für feine Detailgetreue Dinge einfach zu grob sind .

Ich wünschte mir das ich Kerbmesser oder Schnitzmesser hätte , aber als Anfänger ist mir das doch vorerst zu teuer zu besorgen.
Also behelfe ich mich mit meinem Multidremel weiter indem ich dann die feinen Details ausfräse oder schleife .

Ich habe die Augenhöhlen , Schnautze erst mal grob geschliffen und hinterher dann mit dem kleinen Fräser gefräst.
Dann hab ich die Pfoten und Tatzen gefräst und zum Schluss das Fell indem ich einfach Linien eingefräst habe.

Wenn etwas größeres weg muss , nehme ich natürlich wieder meine Schnitzeisen und arbeite mit diesen weiter .


5 6

Finisch

Branding

Damit der Bär nicht so kahl unvollendet ausschaut , habe ich mich mit meiner Brennstation bedient.


Um dem Bären sein finisch zu geben habe ich zuerst die "Haare" nachgezeichnet und danach die Tatzen und Pfoten . Hier und da etwas mit dunklerem Branding hervorgehoben bis das es mir gefallen hat.
Das war es auch schon .

Leider kann ich schnitzen schwer übermitteln , aber wer Lust bekommen hat , einfach ein Stück Holz nehmen und mit einem Einfachen Motiv zb. Eule , Schildkröte oder anderes anfangen .

6 6

Nicht vergessen

Hätte fast noch was vergessen.

Zum Schluss wird die Einschraubmutter aus dem Werkstück geschraubt .
Die wird natürlich später für das nächste Holzstück benötigt


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung