Holzbackofen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    2700 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Wertung

Im Urlaub entdeckte ich einen Holzbackofen in einem Garten der uns direkt sehr gut gefallen hat. Da kam mir die Idee so etwas auch in unseren Garten zu bauen. Bei der Überlegung welches Material ich für die Unterkonstruktion einsetzen kann sind mir die unbehandelten Eiche Schwellen eingefallen die ich noch hatte. Ebenso wie die Verbau-Balken für das Dach. Alles wurde komplett von mir selbst entworfen und hergestellt. Nur der Holzbackofen an sich wurde als Rohling bestellt. Das Verputzen des Ofens usw. wurde wieder von mir durchgeführt.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 18

Frostschutz für Bodenplatte

Zuerst wurde mit dem eigenen Minibagger ein Loch von ca. 2,30m x 1,50m und ca. 0.7m tief ausgegraben. Anschließend wurde Frostschutz eingebaut und mit der Rüttelplatte verdichtet. Dann wurde die Bodenplatte mit den Maßen 2,10m x 1,30m x 0,20m mit Brettern eingeschalt

2 18

Bodenplatte betonieren

Vor dem betonieren habe ich noch ein Kunststoffrohr in die Bodenplatte gelegt um später das Stromkabel einzuführen. In der Bodenplatte ist eine untere sowie eine obere Lage Armierung eingebaut. Die Bodenplatte wurde von Hand mit einer Betonmaschine betoniert. Ca 0,6 qbm Beton.

3 18

Eiche Schwellen zuschneiden

Die Eiche Schwellen wurde mit der Tauchsäge und Schiene zurecht geschnitten. Es musste von zwei Seiten geschnitten werden. Die Schwellen haben die Maße von ca. 2,50m x 0,23m x 0,13m.

4 18

Bohren der Löcher zum verschrauben

Nachdem alles zurecht geschnitten war wurden alle Löcher gebohrt. Zuerst mit dem 30mm Forstnerbohrer und anschließend mit dem 8mm Schlangenbohrer durchgebohrt. Lochabstand war 6cm von oben und 6cm von der Seite.

5 18

Kanten fräsen

Alle sichtbaren Kanten wurden mit der Kantenfräse gebrochen. Hierzu wurde ein 45 Grad Fräser benutzt.

6 18

Eiche Schwellen zusammen schrauben

Nachdem das komplette Material für den Unterbau zurecht geschnitten und gebohrt wurde konnte ich die unterste Reihe auf die Beton Bodenplatte setzen und verschrauben. Hierzu wurde das Schraubenloch mit einem 6mm Schlangenbohrer aufgebohrt. Verschraubt wurde mit Tellerkopfschrauben 8x320mm. Zwischen Benon und Eiche Schwellen befinden sich Kunststoff Abstandshalter von 10mm damit das Holz nicht im Wasser bei Regen aufliegt. Verbraubt ist das ganze an jedem Ende mit zwei Schrauben pro Schwelle. Die zwei und dritte Reihe sind jeweils auch zusätzlich auf die darunter liegende Reihe verschraubt.

7 18

Ablagefläche anschrauben

Da auf der rechten Seite der Holzbackofen stehen wird wurde links eine Ablagefläche gefertigt. Hierzu wurden wieder Eiche Schwellen von 90cm angeschraubt. Zuerst mit dem 30mm Forstner Bohrer und anschließend mit einem 8mm Schlangenbohrer durchgebohrt. Vorgebohrt wurde das Schraubenloch wieder mit 6mm und anschließend mit Tellerkopfschrauben 8x320mm verschraubt.

8 18

Bohrlöcher mit Querholzplättchen verschließen

Alle Löcher die mit dem Forstnerbohrer gebohrt sind wurden mit 30mm Querholzplättchen verschlossen

9 18

Dachkonstruktion schneiden

Das komplette Dach wurde aus Verbau-Balken hergestellt. Die Maße pro Balken waren ca. 3,00m x 0,16m x 0,13m. Die zwei rechten Pfosten haben eine Hohe von 1,60m. Wobei die ersten 20cm auf einer Breite von 8cm eingeschnitten sind und auf den Eiche Schwellen aufsitzen. Verschraubt sind diese von der Seite mit jeweils 2 Schloßschrauben 10x180mm. Die linken Pfosten sind 1,27m lang. Die Balken die rechts und links jeweils auf den Pfosten aufliegen haben eine Länge von 2,00m. Der Firstbalken hat ebenfalls eine Länge von 2,00m und liegt auf 40cm Stempel auf. Die Stempel sitzen auf zwei Querbalken.

10 18

Dach Sparren

Die sechs Dachsparren sind ebenfalls aus Verbau-Balken und haben eine Länge von 1,70m. Verschraubt sind diese unten wie auch oben mit Tellerkopfschraube 8x320mm

11 18

Holz schleifen und lasieren

Die Eiche Schwellen und die Verbau-Balken wurden zuerst mit 120er Körnung und anschließend mit 240er Körnung abgeschliffen. Hier waren Exzenterschleifer und Deltaschleifer im Einsatz. Danach wurde das komplette Holz drei mal mit Eiche hell Lasur gestrichen.

12 18

Dachschalung

Das Dach wurde mit Nut und Feder Brettern verschalt. So das man die Nut und Feder von unten sieht. Verschraubt wurden die Bretter pro Sparren jeweils mit zwei 4,5x60 Spanplattenschrauben. Die Bretter habe die Maße von 2,00m x 0,12m x 0,015m

13 18

Trapezbleche Dach

Nachdem die Dachkonstruktion inklusive Nut und Feder Bretter fertig war wurden die Trapezbleche angebracht und verschraubt. Verschraubt wurden diese mit Trapezblechschrauben 4,8x60mm. Geschraubt wurde immer in den Sparren. An den Seiten wurden Ortgangbleche mit 4,8x30mm Trapezblechschrauben angeschraubt. Die First wurde mit einem Firstblech abgedeckt

14 18

Dachrinne anbringen

Zuerst wurde jeweils drei Rinneisen mit etwas Gefälle nach hinten auf die unteren Sparrenköpfe geschraubt. Anschließend die 2m lange Rinne in die Rinneisen gelegt und befestigt. Das Fallrohr wurde rechts und links am hinteren Pfosten jeweils rechts und links befestigt. Oben mit zwei 90Grad Bögen am Sammler und unten 80 Grad nach hinten damit das Wasser von den Eiche Schwellen weg läuft. Die Dachrinne ist vorne sowie hinten mit Abschlusskappen abgedeckt.

15 18

Beleuchtung einbauen

Zuerst habe ich mit einer 63mm Lochsäge alle sechs Löcher gebohrt. Anschliesend mittig im loch mit einem 40 mm Forstnerbohrer ca. 3 cm tief weiter bebohrt( Loch für Lampenfassung GUI10. Danch mit einem 10mm Schlangenbohrer komplett den Rest durchgebohrt. Feuchtraum Einbaustrahler wurden mit Silikon im Loch eingeklebt. genau über dem Einbaustrstrahler habe ich die Abzweigdose genau aufs Loch geschraubt. So konnte das Lampenkabel direkt nach oben eingeführt werden.

16 18

Ofen verputzen/streichen

Den Ofen habe ich mit SM 700 und einer Wischtechnik verputzt. Zuerst wurde SM 700 mit der Kelle aufgetragen und eine leichte Struktur rein gebracht. Sobald der Putz leicht angezogen ist habe ich einen großen Pinsel immer wieder in Wasser getaucht und über den Putz gestrichen. so ensteht die abgerundete Struktur. Zum Schluss habe ich den Ofen mit einer Silikat Farbe gestrichen.

17 18

Ofen einbauen

Nun war es soweit und der Ofen konnte eingebaut werde. Das ganze war nicht so einfach da der Steinbackofen 1100kg wiegt und hinter dem Häusschen nur begrenzt Platz war. Mit dem Traktor und Frontlader haben wir den Ofen aus der Garage geholt und eingesetzt.

18 18

Rauchrohr installieren

Ganz zum Schluss habe ich das Rauchrohr installiert. Aufgesetzt auf das Rauchrohr ist eine Regenschutzhaube damit es nicht ins Rohr regnet


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung