Hoher und großer Wickeltisch aus IKEA Kommoden und Arbeitsplatte

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Die fertige Kommode: Ausreichend Platz!
Blick hinter die Kommode: So lange der Kleine keine 50 kg wiegt, hält das auch ohne weitere Verstärkung
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    200 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Die im Handel erhältlichen Wickelkommoden waren mir zu teuer, nicht schön genug, zu niedrig und schlichtweg zu wenig geräumig. Der hier beschriebene Wickeltisch kann von einem Anfänger leicht nachgebaut werden (bin selbst Anfänger) und ist im Vergleich zu großen Kommoden im Handel erheblich günstiger (wenn natürlich auch kein Schnäppchen).

Idee: Zwei IKEA Malm-Kommoden (je 4 Schubladen, 100 x 80 cm, derzeit je 70 €) zusammenbauen und die Deckplatte durch eine Arbeitsplatte aus dem Baumarkt ersetzen (Buche 200 x 80,5 hat mich 40 € gekostet). Die Platte ist groß genug, um daraus auch die Seitenbegrenzungen sägen zu lassen.

Hoffe, die Kommode gefällt und ermuntert zum Nachbau bzw. weiteren Anpassungen!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • Diverse Schraubenschlüssel, Schraubendreher etc.
  • Pinsel
  • Bohrmaschinenständer
  • Holzbohrer 5 mm, 6 mm und 8 mm (mit Tiefenbegrenzer)
  • Holzdübelset 8 mm
  • Hammer
  • Schleifpapier 180er Körnung
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x IKEA Malm Regal (80 x 100 cm)
  • 1 x Arbeitsplatte Buche stabverleimt (200 x 80,5 x 2,5 cm)
  • 1 x Holzöl
  • 12 x Holzdübel 8mm (8 mm)
  • 1 x Holzleim

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Vorbereitungen

Holzeinzelteile nach Schleifen und Ölen, wie sie später zusammengefügt werden sollen

Ich wollte es mir möglichst einfach machen und habe mir daher als Grundlage zwei IKEA Malm Kommoden 100 cm hoch, 80 cm breit sowie eine Echtholz-Arbeitsplatte (zugeschnitten) gekauft. Idee war: Einzelteile fest verbinden, fertig ist die Wickelkommode

Vorbereitungen:

  1. Arbeitsplatte aussuchen (genau passt 200 x 80,5 cm, Stärke der Platte ist recht egal, meine ist 2,5 cm) und wie folgt im Baumarkt zuschneiden lassen:
    • Deckplatte: 166 x 80,5 cm
    • Begrenzungen für Wickelauflage: 10 x 59 cm (2 mal), 10 x 69 cm (1 mal) - je nach Geschmack natürlich auch mit anderen Maßen, bei diesen Maßen reicht aber eine 200 cm Platte
  2. Alle Holzteile mit 180er Schleifpapier schleifen, bis sie richtig schön glatt sind (die Unterseite der Deckplatte habe ich mir gespart), die Kanten dabei auch glätten
  3. Alle Holzteile mit Möbelöl nach Anleitung ölen und trocknen lassen. Ich habe das Ölen einmal wiederholt, das Holz hat das Öl sehr stark aufgesaugt
  4. Die beiden IKEA Kommoden nach Anleitung aufbauen ohne Deckplatte (kann später dann einmal aufgesetzt werden, wenn die Wickelkommode nicht mehr benötigt wird)

2 3

Deckplatte auf der Kommode befestigen

Die IKEA Deckplatte dient als Vorlage für unsere Deckplattenbohrungen. Geht natürlich auch: Die Bohrlöcher anhand des Kommodenunterteils ausmessen
Die "IKEA-Schraube" braucht nur eine 5 mm Bohrung, damit sie später fest sitzt. Holzdübel mit 6 mm bohren
Auf der Innenseite nutzen wir einfach die vorhandene Befestigung von IKEA, um die Platte fest mit der Kommode zu verbinden

IKEA macht es einem natürlich immer einfach und hat alle Bohrungen schon vorgenommen. Die Bohrungen der beiden IKEA Deckplatten sollten wir nun auf unsere große Deckplatte übertragen, um sie nach dem gleichen Prinzip mit den Kommoden zu verbinden.

  1. Abstände zwischen den äußeren Bohrungen ausmessen, am einfachsten einfach auf einer Latte einzeichnen
  2. Erforderliche Bohrungen auf der Unterseite der großen Deckplatte einzeichnen
  3. Unterschiedlich große Bohrungen vornehmen (siehe Bild)
    • 5 mm für die Bohrung, in die anschließend die IKEA Schraube eingeschraubt werden soll
    • 6 mm für die Bohrung, in die der Holzdübel muss
    Anschließend die Platte aufsetzen, hoffen, dass alle Bohrungen passen und fest aufdrücken. Mit den Schrauben auf der Innenseite (siehe Bild) kann das Ganze ausreichend befestigt werden
  • 3 3

    Seitenbegrenzungen für Wickelauflage befestigen

    Mit Standbohrmaschine/Bohrmaschinenständer gelingen die senkrechten Bohrungen einfacher
    Wie auch immer diese Kupferplättchen heißen, sie sind sehr praktisch, um die exakten Bohrmaße mit ein paar Hammerschlägen auf die Deckplatte zu übertragen
    Nur ganz wenig Leim genügt
    Die drei Seitenbegrenzungen sind bei mir nicht miteinander verbunden, macht es einfacher zu bauen und sieht auch noch gut aus

    Fast geschafft! Da Wickelauflagen unterschiedlich groß sind, nehmt Maß anhand derjenigen, die es werden soll. Stellt die Seitenbegrenzungen wie gewünscht auf die Deckplatte und zeichnet die Position ein. Danach:

    • In jedes der Seitenteile 4 Löcher zu 8 mm bohren (geht einfacher mit Standbohrmaschine, siehe Bild)
    • Die Bohrungen mittels Einschlaghilfe (wie auch immer das wirklich heißt, ist im Holzdübelset enthalten - siehe Foto) auf die Deckplatte übertragen
    • Dann dort ebenfalls 8 mm Löcher bohren
    • Die Holzdübel unten mit etwas Leim benetzen und dann in die Seitenteile einschlagen
    • Zuletzt auch auf die andere Seite der Holzdübel etwas Leim geben und auf die Deckplatte drücken/einschlagen
    FERTIG!


    Rechtlicher Hinweis

    Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


    Tags

    Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
    Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

    Meinungen und Reaktionen

    Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

    • Öffentliche Wertung