Hochbeet aus Lärchenholz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    165 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Meine "kleine" Schwester hat in ihrem Garten noch ein freies Plätzchen für ihr drittes Hochbeet. Das einzige Problem: Das dritte Hochbeet gibt es noch nicht.
Also baue ich ihr heute eines, schließlich ist es dringend an der Zeit jetzt etwas zu pflanzen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Schraubenschlüssel
  • Bohrer 10+12mm
  • Tacker und Klammern
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 11 x Terassendielen | Lärchenholz (200x14,5x2,7cm)
  • 10 x Terassendielen | Lärchenholz (100x14,5x2,7 cm)
  • 1 x Terassendiele | Lärchenholz (300x14,5x2,7 cm)
  • 56 x Schrauben | M12 (40mm)
  • 56 x Muttern | M12
  • 2 x Gewindestangen | M10 (103cm)
  • 8 x Muttern | M10
  • 4 x Hutmuttern | M10
  • 4 x Blechwinkel | 3mm (8x8x72,5cm)
  • 1 x Silofolie | 1mm (650x100cm)
  • 1 x Nagergitter (220x120cm)
  • 16 x Schauben (4,5x50mm)
  • Klebeband
  • 8 x Unterlegscheiben | 30mm (10,4mm Loch)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Blechwinkel besorgen und Löcher bohren

Zuerst habe ich mir bei einer Schlosserei in der Nähe 4 Stk. Blechwinkel aus 2mm Blech mit 72,5cm Länge und 8x8cm biegen lassen.

Danach habe ich an den gewünschten Stellen die benötigten Löcher an der Ständerbohrmaschine gebohrt.
Da meine Ständerbohrmaschine nicht die Stärkste ist, habe ich zuerst mit 4mm, danach 8mm vorgebohrt und danach mit 12mm fertig gebohrt.
Das ist zwar etwas aufwendiger, funktioniert aber jedenfalls.

2 8

Seitenwände des Hochbeetes ablängen

Mit den Lärchen Terassendielen aus dem Baumarkt ist das ja schon fast von alleine fertig.
Diese noch auf die gewünschte Längen (200mm und 100mm) geschnitten und schon kann der Aufbau beginnen.

3 8

Die Konstruktion bauen

An allen vier Ecken je ein Winkelblech bereit stellen.
Nach und nach je eine Terassendiele an das Winkelblech anlegen.
Durch die im Winkelblech gebohrten Löcher durch die Holzbretter bohren und mit je einer Schraube und Mutter am Winkelblech verschrauben.
Diesen Vorgang rundum und Reihe für Reihe wiederholen, bis die Seitenwände fertig montiert sind.

4 8

Nagergitter einbringen

Die Konstruktion umlegen und
danach das zuvor zurecht geschnittene Nagergitter am Boden einlegen und rundum mit dem Tacker und Klammern fixieren.
Überstehende Gitterteile abschneiden.

5 8

Mittlere Versteifung

Auf den Längsseiten innen, habe ich je ein Reststück einer Holzleiste mit Schrauben angeschraubt.

Durch dieses senkrechte Versteifung jeweils zwei 12mm Löcher (genau gegenüber) gebohrt.

Von einer 10mm Gewindestange zwei entsprechend lange Stücke abgeschnitten, so das diese durch die Seitenwände und die gesamte Breite des Hochbeetes reichen und jeweils ca. 1cm überstehen.

Jeweils eine Gewindestange von außen durch die erste Seitenwand gesteckt, zwei Muttern (und eine Unterlegscheibe) aufgeschraubt und durch die zweite Seitenwand so weit durch gesteckt, das das andere Stangenende auf der Beetinnenseite genug Platz hat um auch hier zwei Muttern (und eine Unterlegscheibe) aufzuschrauben. Danach wieder zurück durch die Seitenwand gesteckt.

Die jeweils äußerste der innenliegenden vier Schrauben so weit fest gezogen, das das Innenmaß des Hochbeetes genau stimmt und mit der jeweils innenliegenden Mutter gekontert.
Danach an der jeweiligen Außenseite der Gewindestange eine Unterlegscheibe und eine Hutmutter aufgeschraubt und fest gezogen.

Jetzt ist das Hochbeet auch mittig an der Längsseite sehr stabil.

6 8

Folie einbringen

Um das Holz vor der Nässe der Erde im Inneren etwas zu schützen bringe ich Silofolie an den Wänden an.

Dazu die Silofolie am oberen Rand fest Tackern und an den mittleren Versteifungen und Gewindestangen etwas einschneiden und ca. 15cm überstehen lassen.
Danach das gleiche auf der anderen Seite.
Die nun mittig überlappenden Folien mit Klebeband verkleben und darauf achten, das möglichst keine Lücken bleiben durch welche Wasser eindringen könnte.
Auch die Gewindestangen mit der Folie rundum ordentlich verkleben.

Die Folie darf unten ruhig etwas überstehen und den Boden teilweise belegen. (keinesfalls aber ganz belegen)

7 8

Der Handlauf

Je eine Terassendiele der Länge nach an der Tischkreissäge halbieren.
Die Kanten leicht anfräsen und an den Ecken auf Gehrung schneiden.
Danach mit Schrauben von oben an den Seitenwänden fixieren.

Das Hochbeet bleibt unbehandelt und darf mit den Jahren verwittern.

8 8

Das Befüllen des Hochbeetes

Das Befüllen eines Hochbeetes ist ja für sich schon eine eigene "Wissenschaft" und die Meinungen diesbezüglich gehen weit auseinander.

Hier der von uns gewählte Innenaufbau von unten nach oben, da sich dieser schon mehrfach gut bewehrt hat:

Grobes Holz - Fichtenkolzscheite
Strauchschnitt und Holzreste aus der Werkstatt (natürlich nur unbehandelte Vollholzreste)
Sägespäne und Hobelspäne
Unbedruckter Pappkarton
Humus oder Kompost
Pferdemist oder Pferdemistpellets (im Handel erhältlich)
Gemisch aus qualitativ hochwertiger Pflanz- und Hochbeeterde

Das ganze ordentlich bewässern, 2-3 Tage setzen lassen und schon kann mit dem Bepflanzen begonnen werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung