Historisches Backhauswerkzeug

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Backhaus-Motto
Die Kruck
Der Brotschieber
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Im historischen Backhäuschen unsres beschaulichen Heimatörtchens auf der schwäbischen Alb ist das traditionelle Backhandwerk noch lebendig - mehrere Gruppen älterer und jüngerer Frauen heizen den vier Öfen des Backhauses in der Ortsmitte regelmäßig so richtig ein. Den Höhepunkt des traditionellen Backens bildet dabei alljährlich der Dorfhock mit Schichtbetrieb im Backhaus, um Liebhabern handgemachter Backwaren aus Nah und Fern einen backfrischen Gaumenschmaus zu bieten.

Auch meine Herzdame kann sich für diese Art des Backens erwärmen und versucht sich einmal im Monat zusammen mit einigen anderen Backhaus-Novizinnen daran, die Geheimnisse des traditionellen Backens zu erlernen. Neben Erfahrung, Fleiß und Geduld braucht es zum Backen im Backhaus vor allem drei hölzerne Gerätschaften: die Kruck (Glut- oder Aschekrücke) zum Verteilen der Glut im Ofen, dem Einschießer zum Einführen des Teiges in den heißen Ofen und dem Brotschieber zum Herausholen duftender Brote aus dem Ofen.

Da Holz in der Regel ein eher gut brennbarer Werkstoff ist verleihen die Profis unter den einheimischen Damen ihr Backwerkzeug nur sehr ungern an Anfängerinnen, die die Geräte gerne mal zu lang im glutheißen Ofen lassen. Weil ich die Leidenschaft für Althergebrachtes und für das sagenhaft leckere Holzofenbrot mit meiner Liebsten teile war es mir Freude und Ehre, ihr auf Grundlage historischer Vorlagen in Handarbeit Backwerkzeuge herzustellen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Akku-Schrauber
  • Hobel
  • Schnitzmesser
  • Stechbeitel
  • Holzhammer
  • Feile
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Bohle | Eiche (Stärke 50mm)
  • 3 x Stangen | Fichte (Durchmesser ~ 40mm)
  • 1 x Rundholz | Buche (Durchmesser 10mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Die Vorlage

Die Vorlage für mein historisches Backgerät stammt - oh Wunder - von (abgebranntem) historischem Backgerät. Was Glut und Flammen im Laufe der Zeit vernichtet haben ließ sich mit geringer Fantasie wieder ergänzen. Als Rohmaterial für den Schieber und die Kruck dienten etwa 50mm starke, rohe Eichenbohlen, für die Stiele mussten über 3m lange Nadelholzstangen herhalten. Wer sich schon an dieser Stelle fragt, warum man überhaupt Holz verwendet und nicht etwa Metall, dem sei (nicht wirklich) empfohlen, die metallene Pfanne direkt nach Benutzung einmal am stählernen Teil und nicht am Kunststoffgriff anzufassen.

2 3

Die Bearbeitung

Werkstatt 1
Kruck 1
Kruck 2
Schieber 1
Schieber 2
Schieber 3
Schieber 4
Zapfen 1

Sowohl Kruck als auch Schieber laufen zur "Schneide" hin spitz zu - beide Werkzeuge haben also trapezförmigen bzw. dreieckigen Querschnitt. Nachdem ich die Vorlage auf die EIchenbohlen übertragen und mit der Stichsäge grob ausgeschnitten habe war es mir Wunsch und Anliegen, die finale Form (erstmals in meinem Handwerkerleben) mit dem Handhobel herauszuarbeiten - ein erfüllendes, aber schweißtreibendes und abendfüllendes Unterfangen. Ich war allerdings erstaunt festzustellen, wie glatt man eine Oberfläche mit dem Hobel bekommt. Auf gleiche Weise habe ich die Stiele und die Kanten bearbeitet - im Resultat ein wunderbar historischer Look. Abschließend sichern Holzzapfen die Geräte am Stiel.

3 3

Der Praxiseinsatz

Kruck 1
Kruck 2
Schieber 1
Schieber 2
Einschießer 1
Bürste 1

Die Freude meiner Damen war groß, alle attestierten den Geräten nach dem ersten Einsatz Ende Oktober im Großen und Ganzen Tauglichkeit. Die "Klinge" des Schiebers musste ich noch mal nachsetzen und etwas flacher machen, dafür wurde der Einschießer sogar von den Profis gelobt, weil ich (gewagt, gewagt) entgegen dem historischen Vorbild den Stiel mit der dicken Seite nach Hinten als Gegengewicht verbaut habe. Alle drei Gerätschaften haben nach nur einem Einsatz nun einen echten Used-Look, der sie wie ich finde wunderschön macht. Die sehr stark der Gluthitze ausgesetzte Kruck habe ich mittlerweile per Basaltfaserband im brandheißen Bereich  noch etwas getunt, der Praxistest steht aber noch aus.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.