Helfer für feine Leisten an der Kreissäge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Um an meiner Tischkreissäge wiederholgenau dünne und schmale Leisten einfacher, und sicherer, schneiden zu können, habe ich mir heute diesen kleinen Helfer gebaut.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Bandsäge
  • Scheifmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 3 x Multiplex | 19mm (41cm x 11cm)
  • 4 x Multiplex | 19mm (19cm x 5cm)
  • 2 x Multiplex | 19mm (2,5cm x 2,5cm)
  • 1 x Schraube | M6 (60mm)
  • 1 x Schraube | M6 (80mm)
  • 2 x Unterlegscheiben | M6
  • 1 x Flügelmutter | M6
  • 1 x Schraube | M8 (40mm)
  • 1 x Unterlegscheibe | M8
  • 1 x Holzdübel | 8mm
  • Leim
  • Schleifpapier
  • 1 x Einschraubmutter | M6
  • Epoxikleber | oder Ähnliches

Los geht's - Schritt für Schritt

1 12

Die benötigten Holzteile zuschneiden

Aus einer 19mm Multiplexplatte habe ich mir 3 Teile mit ca. 11x41cm und einige Teile mit 5 x 19cm zurecht geschnitten.

2 12

Schiebeblock verleimen

Leim aufbringen

Auf zwei der drei Teile mit 11x41cm habe ich Leim aufgetragen und dann die drei Teile vollflächig miteinander zu einem Block verleimt.
Anschließend mit Zwingen gesichert.
Anschließend trocknen lassen.

TIP:
Etwas Salz in den nassen Leim streuen, das verhindert ein Verrutschen beim vollflächigem Verleimen.

3 12

Griff bauen

Ein 5x11cm Stück in die Hand gelegt
Fingermulden angezeichnet
Mit der Bandsäge ausgeschnitten
Schleifen
in 5x11cm

In der Trockenzeit habe ich ein 5x11cm Stück zur Hand genommen und ungefähr die Position für die Fingermulden angezeichnet.
Unten einen Winkel angezeichnet (ca.) und an der Bandsäge grob ausgeschnitten.
An der Schleifmaschine danach die Fingermulden so ausgearbeitet, das sie für meine Hand passend sind.
Alle Kanten abgerundet, bis der Griff angenehm in der Hand liegt.
An der Unterseite einen Winkel geschnitten, welcher eine für mich angenehme Halteposition ermöglicht.
Für die spätere Verwendung zur Seite gelegt.

4 12

Niederhalter bauen

Schiebeblockstärke anzeichnen
Mittelnut für eine M6 Schraube anzeichnen
Mittelnut ausschnieden
Niederhalter ausschneiden
an der Bandsäge
Sollte so aussehen
Kleinen Block anleimen
Erster Teil fertig

Ein weiteres 19x5cm breites Multiplexstück zur Hand nehmen und die Höhe des im Schritt eins verleimten Schiebeblocks (3 x miltiplex 19mm also 57mm) an einer Stirnseite anzeichnen.
An der verbleibenden längeren Seite des Werkstücks mittig der Länge nach eine 7mm Nut für eine M6 Schraube anzeichnen.

Diese Nut habe ich an der Bandsäge ausgeschnitten, da ich keine 7mm Nutfräser habe.
Danach ein 1,5cm x 5cm kleines Stück Multiplex 19mm an die offene Seite des Werkstückes kleben.
(Dies kann man sich sparen, wenn man die Nut fräsen kann)

An dem Ende , an welchem die 57mm Markierung ist, hoch gestellt eine Ecke an der Bandsäge aussägen, so dass ein 57mm x 3mm dünnes Stück am ersten Teil des Niederhalters erhalten bleibt.
Siehe Bilder zum besseren Verständnis.

Ein weiteres 5x19cm Multiplexstück versetzt unter dieses erste Teil so legen, das die unter Stirnseite mit dem 57mm Ausschnitt oben bündig liegt.Danach am oberen Nutende durch die Nut hindurch auf das andere Teil eine Markierung setzen um ein Loch für eine M6 Schraube zu bohren.
Danach das 6mm Loch bohren und eine M6 Schraube so einbringen, das der Schraubenkopf im Multiplexteil versenkt ist und eingeklebt werden kann.
Danach M6 Schraube einkleben.

5 12

Unterer Niederhalterteil

Nut ausschneiden

Aus einem weiteren Multiplexstück 5x19cm ein 7,5cm langes Stück abschneiden und wieder mittig eine 7mm Nut mit der Bandsäge einschneiden.
Ca. 1-1,5cm an einem Ende stehen lassen.
Danach dieses U Förmige Teil auf das in Schritt 5 gebaute, zweite Niederhalterteil mit der eingeklebten M6 Schaube unten so anleimen, das die Schraube auf eine Seite und das U-Förmige Teil auf die andere Seite ragt.
Die Schraube sollte im oberen Drittel sein.
Danach mit Zwinge sichern und trocknen lassen.

6 12

Der Schiebeblock

Auf 40x 10cm bündig sägen
Position für M6 Schraube festlegen
Loch bohren

In der Zwischenzeit sollte der Leim getrocknet sein.
Als habe ich den verleimten Block zur Hand genommen und auf allen 4 Seiten an der Kreissäge plan geschnitten.
So, dass der fertige Schiebeblock jetzt 10x40cm hat und natürlich 57mm hoch ist.
Wichtig ist, das die Längsseiten unbedingt perfekt bündig und parallel sind.
Die Stirnseiten müssen einen genauen 90 Grad Winkel bilden.
Hier bitte wirklich genau arbeiten, das entscheidet über das spätere Schägeergebnis.

Danach an einer Seite den bereits montierten Niederhalter Teil auf den Schiebeblock legen (ca 8-10cm vom Blockende entfernt) und zwar so auflegen, das der 3mm schmale Teil bündig an der Schiebeblockkante anliegt.
(Das Foto zeigt das nicht richtig, der linke Teil sollte nach unten gestellt sein und so weit nach rechts gerückt, das der 3mm Streifen am Schiebeblock plan anliegt)
Danach in der oberen Nut des 7,5x5cm Teiles die Position für eine M6 Schraube festlegen, welche später von unten durch den Schiebeblock und die Nut hindurch nach oben steht.
Darauf achten, das hier eine Unterlegscheibe und eine M6 Flügelmutter aufgeschraubt werden, also deren Flügel sich noch drehen können.

7 12

Mitnehmer am Schiebeblock

Nut für M8 Schraube
Stirnteil angeleimt

Aus einem weiteren 5x19cm Multiplexteil ein 8 cm langes und ein 2cm langes Stück abschneiden.
In das 8cm lange Stück eine 9mm Nut einschneiden und ca 2cm stehen lassen.
Auf der offenen Seite das 2cmx5cm Stück anleimen und trocknen lassen.

Dieses Stück an der vorderen Seite stirnseitig an den Schiebeblock anlegen und die Position für ein Loch (für die M8 Schraube) am Schibeblock anzeichnen.
Danach ein 6mm Loch ca. 6-7cm tiet in die Stirnseite des Schiebeblockes bohren und ein M8 Gewinde einschneiden.

8 12

Griffe bauen

2,5x2,5cm Stücke
Loch bohren
Einschraubgewinde M6
Schraube M8x40mm einkleben

Für die Schraubengriffe habe ich 2 Stk. mit 2,5x2,5cm aus einer 19mm Multiplexplatte ausgeschnitten.

In das erste Stück ein Loch gebohrt und eine M6 Einschraubmutter eingeschraubt.

In das zweite Stück habe ich ein 8mm Loch gebohrt und mit einem 12mm Bohrer an einer Seite so tief aufgebohrt, das die M8 Mutter versenkt eingeschraubt und eingeklebt werden kann.

Danach habe ich die vier Seiten an der Schleifmaschine zu einem Sterngriff geschliffen und die Kanten gebrochen.
Danach die M8x40 Schraube in den zweiten Sterngriff eingeklebt.
und durch die Nut am Mitnehmerstück (Schritt 7) an der Stirnseite des Schiebeblockes eingeschraubt.
Dadurch entsteht ein verstellbarere Mitnehmer am Schiebeblock
Leider habe ich hier kein Detailfoto gemacht. Sorry

Man sieht das aber in den Titelfotos im Detail.

9 12

Schleifen

Alle Teile ordentlich schleifen und die Kanten brechen.

10 12

Schiebegriff am Schiebeblock montiert

Mit Holzdübel verleimter Griff am Schiebeblock

Zeit den Griff zu montieren.

Den im Schritt drei gebauten Griff an der schrägen Unterseite mit einem 8mm Loch für den Holzdübel versehen.

Mittig im vorderen Bereich des Schiebeblockes an der Oberseite ein 8mm Loch für den Holzdübel des Griffes bohren.

Hier die gewünschte Position für ein angenehmes Arbeiten bestimmen.

Holzdübel Griff und Schiebeblock miteinander verleimen.

11 12

Zeit für den Funktionstest

Referenzbreite angeschrieben
Vorbereitung für den ersten Schnitt, zu schneidendes Holzstück angelegt
Niederhalter positioniert
Mitnehmer eingestellt
Der erste Schnitt

Jetzt der Funktionstest.

Ein Stück verleimtes Buchenrestholz zur Hand genommen und an den Schiebeblock gelegt.
Den Parallelanschlag auf 10,3cm eingestellt um 3mm schmale Leisten zu erhalten.
Den Niederhalter in Position gebracht und fixiert.
Den Mitnehmer in Position gebracht und fixiert.
Den ersten Schnitt gemacht und zufrieden.
Danach noch einige weitere Leisten abgeschnitten um die Wiederholgenauigkeit zu testen.
Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden

12 12

Fertiges Helferchen von allen Seiten und im Detail

Der Mitnehmer und die Referenzbreite
Der Niederhalter
Schiebeblock und Griff
Übersicht

Ich habe noch die Referenzbreite von 100mm eingebrannt, da ich mir das sicher nicht merken werde und später erspare ich mit ein dauerndes Nachmessen.

Viel Spaß beim Nachbauen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung