Granitboden und Treppe mit geschweiftem Sockel.

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    3000 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Als wir unser Haus gekauft haben, war im gesamten Wohnbereich inkl. Treppe Teppich verlegt. Nach einigem hin und her haben wir uns entschlossen im gesamten Haus Granit-Fliesen zu verlegen. Begonnen haben wir im Wohn/Essbereich. Dort wurden die Fliesen unter 45° zur Hauptrichtung des Gebäudes mit versetztem Stoss verlegt. Im Wandbereich wurde ein Fries aus Sockelsteinen gelegt. Nachdem alles Verfugt war haben wir uns dann an die Treppe gemacht. Wie bereits erwähnt war dort auch Teppich sowohl auf den Trittstufen als auch an den Seiten verlegt. Da wir die Geschwungene Sockelform beibehalten wollten anstatt seckrecht und waagrechte Steine zu verlegen entschlossen wir uns dazu die Steine dem vorhandenen Schwung anzugleichen.

Um einen gleichmäßigen Schwung zu erhalten, haben wir mit trasparentem Papier und einem flexiblem Winkel die einzelnen Radien abgenommen, das Paier ausgeschnitten und auf die Fliesen übertragen. Mit einer kleinen Flex wurden nun sämtliche Innenradien und mit einem Fliesenschneider die Außenradien geschnitten.

Obwohl wir ausreichend Unterstützung durch Familie, Freunde und Bekannte hatte, wurde der Sockel nur durch Mich und meine Frau angefertigt. Da wir eine eingespieltes Team sind könnten wir das Projekt schnellstmöglich realiesieren.

Ich hoffe meine Beschreibung und die Bilder gefallen Euch!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Granitplatten | Granit (30x30)
  • Alu-Winkel | alu (10x20)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Äußeres Fries im Wohn/Essbereich

Der Boden wurde mit einer Grundierung nach Herstellerangaben behandelt.Das äußere Fries wurde mit Sockelsteinen errichtet. Die Verlegerichtung der Platten 45Grad zu Gebäuderrichtung, wurde mit etwas Geometrie und einer Schlagschnurr angezeichnet. Die Fliesen wurden im Stoß versetzt gelegt.

2 3

Verfugen

Die Fugenmasse wurde mit einem großen Abzieher aufgetragen und anschließend mit einem Fliesenschwamm ausgewaschen.
Anschließend wurden die Sockelsteine geklebt, dabei wurde darauf geachtet das die Fugen mit den Friesfugen parallel verlaufen. Die Fuge zw. Boden und Wand wurde mit Silikon, die obere Wandfuge mit Acryl ausgespritzt.

3 3

Treppe

Nachdem die Hauptfläche fertig war wurden die Tritt und Setzstufen gefliest. Der fordere Abschluss erfolgte durch eine Alu-Winkelschiene. Seitlich sieht man noch den Schweif des alten Sockels. Dieser wurde mit Transparentpapier und einem Flexiblen Stahl abgenommen, ausgeschnitten und auf die Fliesen übertragen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung