Glücksschwein mit Hut-Mechanik

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Glücksschwein mit Hut
Glücksschwein mit Hut - der Film
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Zum neuen Jahr wollte ich für meine Frau noch eine kleine Überraschung basteln.
Auf den letzten Drücker kam in einem Facebook Beitrag eine Vorlage für eine Glücksschwein zum aussägen.

Die Vorlage kam mir recht, ich hatte da spontan eine Idee für eine Klammeranimation.

Die Projektkosten habe ich mit 1 € angesetzt, weil nur ein paar Kleinteile und etwas Farbe verwendet wurden.

Die Meiste Zeit habe ich für die Bemalung benötigt, insgesamt vielleicht 2 Stunden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Dekupiersäge
  • Klebepistole
  • Schleifblock
  • Pinsel
  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Flachzangen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Sperrholz | 4 mm
  • Wäscheklammer
  • Schraube
  • Nagel
  • Acrylfarbe

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Die Vorlage umarbeiten

Auf dem Foto sieht man links oben noch die originale Vorlage.
In der Bildbearbeitung habe ich die Ohren und die Kleeblätter weggeschnitten und die fehlenden Stellen in der Vorlage dann nachgezeichnet.

Die Vorlage habe ich dann einmal auf Din A4 Klebeetikett ausgedruckt und einmal auf normalem Papier.

Nachträglich habe ich dann per Hand noch den Hut ergänzt.

2 4

Sägevorbereitung, Sägen und Schleifen

Restholz aussuchen
Vorlagen ausschneiden
Holzrest mit Kreppband bekleben
Vorlagen aufkleben
Sägen an der Dekupiersäge
Der Maulwurf - äh - Das Schwein gesägt
Sägen der Anbauteile
Alle Teile gesägt
und von der Vorlage befreit
Alle Teile schleifen

Ich konnte hier komplett mit Sperrholzresten (4 mm Pappel) arbeiten, da das Motiv nicht sonderlich groß ist.
Die Holzstücke habe ich mit Kreppband beklebt, darauf kam dann die Vorlage.

Die Motive sind nicht sehr kompliziert, also war sie in wenigen Minuten mit der Dekupiersäge ausgeschnitten.

Nachdem die Vorlage wieder entfernt war, kam 240er Schleifpapier für die Flächen und Kanten zum Einsatz.

3 4

Bemalung

Vorbereitung: Pinsel und Palette (Eimerdeckel) zurechtlegen ´...
und die benötigten Farben aussuchen
von den zu mischenden Farben je ein Klecks auf die Palette (weiß, rosa, rot)
Farbe mischen
Anmalen in den jeweiligen Grundfarben
Für die anderen Farben reicht die Farbe, die beim Schütteln im Flaschendeckel verbleibt.
Ausschneiden der 2. Vorlage
passgenau auf das Ausgesägte
Mit Kohlepapier Konturen ziehen
Konturen sind gut erkennbar
jetzt geht es mit feinen Pinseln weiter

Für die Bemalung habe ich Acrylfarben verwendet. Einen Satz Pinsel habe ich mir dazu zurecht gelegt. Als Palette dient mir der Deckel eines kleinen Eimers.

Erst einmal habe ich die Einzelteile im jeweiligen Grundton bemalt, auch auf der Rückseite und den Kanten. Das Schweinchenrosa habe ich mir gemischt, für die anderen Farben konnte ich die vorhandenen verwenden.

Meine Malkünste sind nun nicht die ausgefeiltesten, aber ich habe es probiert.
Als Hilfe habe ich mir die zusätzlich ausgedruckte Vorlage ausgeschnitten und die Linien mit Kohlepapier übertragen.

Mit einem feinen Pinsel habe ich die Konturen in Schwarz gemalt. Dann habe ich lediglich mit weiß und einem etwas dunkleren Rosa ein paar Akzente in Dry-Brush-Technik gesetzt. Leider war ich da so in der Konzentration, dass ich vergessen habe, Bilder zu machen.

4 4

Montage

Teile in Position legen
Befestigen mit Heißkleber
Anbauteile angeklebt
Vorbohren der Klammer
Schraube zur Befestigung der Klammer eindrehen
Die Rückseite der Sau anbohren. Bei 4mm Sperrholz darf man nicht allzu tief rein.
Klammer positioniert und Nagellänge geprüft.
Nagelkopf abschneiden
Loch für Nagel in der Klammer bohren
Nagel einschlagen
Nagel ausrichten
Hut am Nagel befestigen, dafür habe ich auch wieder Heißkleber verwendet.
Fertig war das Glücksschwein mit Hut-Mechanik

Die Ohren und die Kleeblätter habe ich einfach mit Heißkleber an der Hauptfigur angeklebt. Erfahrungsgemäß hält Holzleim nicht sonderlich gut auf Acrylfarben.

Für die Hutmechanik habe ich eine Holzwäscheklammer auf die Rückseite der Schweinchens geschraubt. Zuvor habe ich den Nagel in das obere Klammerstück gesetzt. An diesem Nagel wurde dann der Hut befestigt.

Das Loch für den Nagel habe ich dafür absichtlich etwas schief gebohrt, da der Nagel ja nicht zu dicht am Klammerrand sitzen kann, damit es hält, aber am Hut auf der Ebene des Hutes sein muss.

Ich hab im Nachhinein den Nagel noch durch einen längeren ersetzt, da die Klebefläche zu gering war und der Hut sich beim Bedienen gelöst hat.

Fertig war das Glücksschweinchen, das den Gut zum Gruße abnimmt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.