Gismos Problem

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Boxspringbett mit 63 cm Höhe + Laminat.
Wir dürfen vorstellen Gismo der Große.
Da Gismo 2cm zu groß ist gilt er als Kleinspitz und nicht als Zwergspitz.
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Gismo unser Kleinspitz (Stolze 28 cm Rückenhöhe) hat das Problem, das er in die Jahre gekommen ist und einfach nicht mehr so sportlich ist wie früher, sprich er schafft es nicht mehr, ohne uns wach zu machen nachts ins Bett zu kommen. Da er jede Nacht seine Kontrollgänge durch das Haus macht (Ist halt ein Wachhund), wurde unser Nächtliche Ruhe doch sehr oft gestört. Jetzt könnte man zwar sagen dann schläft er halt neben dem Bett aber der arme Kerl hat nun mal von Anfang an unserem Fußende genächtigt und so soll es auch bleiben. Nach der Anschaffung eines Boxspringbettes, war es für ihn quasi unmöglich auf das Bett zu gelangen und das rutschige Laminat verschlimmerte das Problem noch mehr. Wir behalfen uns über zwei Jahre mit einem gepolsterten Hocker, welchen ich an den Beinen gekürzt hatte, so dass er ca. 40 cm hoch war. Aber da das Laminat sehr rutschig ist und der Anlauf auch begrenzt ist, war es nur ein Temporäres Provisorium (Immerhin zwei Jahre). Es knallte und rumste, wenn er versuchte über den Hocker ins Bett zu gelangen. dazu kamen dann noch das Schnaufen, Knurren und Winseln, wenn er es nicht auf Anhieb schaffte.
Kurz gesagt es musste eine andere Lösung her, Decke/Körbchen in der Ecke wurde als nicht akzeptabel von Ihm befunden also war meine Wenigkeit gefragt das Problem zu lösen.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Planung

Analoge Zeichnung

Der Plan war das Gismo bequem ohne großes Tam Tam ins Bett kann und wir endlich mal wieder durchschlafen können. Schnell war die Idee von einer Treppe gefunden. Da wir aber sehr darauf achten wie unser Haus eingerichtet ist, wollten wir keine wilde Konstruktion im Schlafzimmer stehen haben. Auch sollte die Treppe sich äußerlich ins Gesamtkonzept einfügen und auch nicht immer im Weg stehen. Der Hocker wurde am Tag immer unter eine Schmuckkommode geschoben welche ein Platz von 109 cm x 62 cm x 40 cm bot. Dort sollte die zukünftige Treppe am Tag dann auch verweilen. Somit waren die Maße für die Planung vorgegeben. Da wir auch noch Stoff von dem Bezug des Bettes hatten, weil wir uns mal eine Tagesdecke anfertigen haben lassen war die äußere Ansicht auch geklärt. Also los ging es.

2 7

Seitenteile

Siebdruckplatte mit HKS zugeschnitten.
Stufen angezeichnet und als Zentrierhilfe vorgebohrt.
Mit dem Multimaster einen Durchstich für die Stichsäge geschaffen.
Mit der Stichsäge dann die Seitenteile ausgesägt.
Ausgesägte Seitenteile
Seitenteil mit aufgeschraubter Dachlatte.
Zweite Seitenteil mit an geflickten Reststück.

Da ich noch eine recht große Siebdruckplatte mit einer Höhe von genau 60 cm in meinem Fundus hatte, entschied ich mich für diese. Da ich aber nur eine hatte und mehrere weitere Reststücke musste der Ausschnitt so sein das ich das Abgeschnittene Teil für die andere Seite verwendet werden konnte und dann noch ergänzen musste. Nachdem ich die Stufen aufgezeichnet habe, bohrte ich mittig mehrere Löcher als Zentrierhilfe an jeder Schnittfläche und machte mit dem Multimaster ein Durchstich so dass ich danach mit der Stichsäge alles aussägen konnte ohne zusätzlichen Verlust von Material außer der Sägeblattstärke. Danach wurde Dachlatte als Rahmenholz auf den Rändern verschraubt und das Seitenteil was mit den Reststück Siebdruckplatte ergänzt wurde, wurde mit Dachlatte zusätzlich verbunden.

3 7

Seitenteile Verbinden und über eigene Dummheit lachen

Dachlattenstücke als Verbinder
Jede Menge Stücke.
"Verdammte Axt" finde den Anfängerfehler.
Nach dem Umbau des Seitenteils ist es besser.

Nachdem die Seitenteile fertig waren, habe ich jede Menge Verbindungsstücke aus Dachlatte gesägt und von der Außenseite die Teile Stumpf mit dem Seitenteil an allen Ecken und stufen mit 4,5 x 80 mm Spax verschraubt und vorher vorgebohrt und gesenkt. Als ich dann das andere Seitenteil fest schrauben wollte musste ich über meine eigene Dummheit bzw. Fehler lachen die Dachlatten waren schlicht auf der falschen Seite festgeschraubt. Der Fehler war dann schnell behoben.

4 7

Seitenteile polstern

Schaumstoff 1 cm Stärke
Umrisse 1 cm größer angezeichnet und ausgeschnitten.
Den Stoff rund herum 4 cm größer angezeichnet.
Mit Bosch Universalschneider ausgeschnitten.
Leim zum Fixieren des Schaumstoffes aufgetragen
Aufgelegter Schaumstoff
Mit Elektrotacker den Stoff fest getackert.
Den Stoff an den Enden vorm Tackern umgelegt.
An den Innenecken den Stoff Diagonal eingeschnitten.
Fertig gepolstertes Seitenteil.

Da ich vorher noch nie etwas gepolstert habe war ich gespannt, wie es läuft. Den Schaumstoff habe ich rundherum einen Zentimeter und den Stoff vier Zentimeter größer ausgeschnitten. Der Schaumstoff soll, mit dem einen Zentimeter mehr den Stoff vor den scharfen Kanten der Dachlatte schützen was so auch ganz gut funktioniert hat. Der Stoff wurde erst an einer Seite fest getackert in dem ich die kannte umgelegt habe und dann befestigt habe, danach wurde die gegenüberliegende Seite gespannt und fest gemacht. An den Außenecke wurde der Stoff gefaltet und umgelegt bei den Innenecken wurde der Stoff diagonal eingeschnitten. Vorsicht da schneidet man schnell zu weit! Ich musste eine Ecke ausbessern in dem ich ein Stück Stoff unter den zu weit geschnittenen Schnitt legte. Im Nachhinein würde ich mehr Überstand beim Stoff wählen, da 4 cm doch recht knapp zum Spannen sind, gerade wenn der Stoff am Ende doppelt gelegt werden soll. Da wir aber eh nicht mehr so viel Stoff hatten musste ich sparsam sein. Unsere Nachbarin hat uns sogar noch vier Stoffstücke zu zwei größeren zusammengenäht damit wir auskommen.

5 7

Deckel, Stufen, Wangen und Rückteil anfertigen und fest schrauben.

Schaumstoff anzeichnen
Stoff und Schaumstoff
Erst eine Seite fest machen
Dann die andere
Alle Seiten fest
Fertige Wangen und Rückseite
Montierte Wangen
Für die Stufen Stoff von Zierkissenbezug genommen.
Verschraubung der Stufen und Wangen von unten gesehen.
Fast fertig

Bretter für die Wangen, Stufen und Deckel wurden mit der TKS aus Siebdruckplatte gesägt. Die unteren drei Stufen wurden an drei Seiten mit 1,5 cm überstand gesägt und die obere an Vier Seiten mit 1,5 cm Überstand. Für die Stufen habe ich anderen Stoff verwendet. Dieser ist der gleiche, wie die Zierkissen, die zum Bett gehören. Den Stoff hatten wir beim Kauf des Bettes mühsam über den Hersteller des Bettes besorgt da der Möbelmarkt meinte es wäre nicht möglich extra Stoff für eine Tagesdecke zu erhalten. Als der Stoff dann ankam waren wir ziemlich überrascht wie viel die uns geschickt hatten. Was jetzt gut war. Der Stoff wurde auf die gleiche Art wie die Seitenteile auf die Bretter gespannt.

6 7

Fünf mal gemessen und trozdem Falsche höhe

Einer der Übeltäter
Die Lösung
Passt jetzt genau Glück gehabt.

Ich glaube ich habe bestimmt fünf Mal die Höhe und Breite, die unter der Kommode zur Verfügung stehen gemessen und trotzdem passte die Treppe zum Schluss nicht drunter. Der Gründe waren zum einen die Filzgleiter, die ich unter der Treppe genagelt hatte, sowie die Polsterung der obersten Stufe beides hatte ich nicht mit eingerechnet und dann war da noch die Schubladenschiene welch nach unten ragte und so nicht beim Messen gesehen habe. Somit war die Treppe gute 2,5 cm zu hoch. Die Lösung war dann das die Schmuckkommode verchromte Kunststofffüße runter geschraubt bekommen hat welche ich in der Bucht für 10 Euro bestellt habe. Danach passte die Treppe gut drunter.

7 7

Ergebnis und den heimlichen Hausherren seine Treppe testen lassen

Noch im Keller
Fügt sich gut ins Gesamtbild ein.
Die Treppe fällt am Tag kaum auf und ist nicht im Weg.
Und nicht gelogen, sie wurde gleich angenommen.

Als die Treppe fertig war und ausprobiert werden konnte, waren wir ziemlich gespannt ob unser Hund diese auch annehmen würde, Aber was soll ich sagen, er benutzte Sie sofort und ohne Aufforderung. In der ersten Nacht hatte Gismo allerdings den Hocker noch in Erinnerung gehabt und ist quasi ins nichts gesprungen und ziemlich erschrocken gewesen als er weiter unten auftraf als gedacht (Gott sei Dank ist nichts ernstes Passiert). Inzwischen ist die Treppe mehrere Wochen im Einsatz und ich könnte mir in den Hintern beißen diese Treppe nicht schon früher gebaut zu haben. Denn es ist schon was Schönes durch zu schlafen und nicht jede Nacht geweckt zu werden.

Über Eure Kommentare und konstruktiven und Verbesserungsvorschläge würde ich mich wie immer sehr freuen.

Euer Krusse


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung