Geschicklichkeitsspiel "Waage"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Ein weiteres Geschicklichkeitsspiel für jung und alt.

Einfach zu bauen und lustig zu spielen.

Spielregeln im letzten Arbeitsschritt.

Ich habe die Projektkosten mit € 20,00 angegeben denn 100 Stk Stahlkugeln
schlagen mit ca. € 15,00 zu Buche.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Schleifpapier
  • Zwingen
  • Bandsäge
  • Spindelschleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Papprolle | ac 15cm Durchmesser
  • Multiplex | 10mm
  • Siebdruckplatten
  • einige x Stahlkugeln | 12mm

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Die Rundung bauen

13,5cm einer Paprolle mit ca. 15cm Durchmesser
Kreis aufzeichnen
Kreis aussägen , rund schleifen und in 2 Halbkreise Teilen
Leim auftragen
Beide Seitenteile aufleimen
fertig aufgeleimt
Mit Zwingen sichern

Ich hatte noch eine Papprolle (Der Innenteil einer Kabelrolle) mit ca. 15cm Durchmesser im Fundus. Diese passt genau und wird hier verwertet.

Von der Papprolle ein ca 11,5cm breites Stück an der Tischkreissäge absägen.
Dazu habe ich meinen Schiebeschlitten verwendet.

Danach den Kreis damit auf eine 10mm Multiplexplatte aufgezeichnet.
Den Kreis an der Bandsäge grob ausgeschnitten und am Spindelschleifer rund geschliffen.

Danach an der Tischkreissäge in zwei Halbkreise geschnitten.

Es ist von Vorteil sich die genaue Position der Halbkreise anzuzeichnen und mit einem Winkel auf die gegenüber liegende Seite zu übertragen. Dadurch sind die Seitenteile sicher genau gegenüber positioniert.

Auf die halbe Stirnseite der Papprolle Leim aufgetragen und den ersten Halbkreis aufgeleimt. Mit Klebeband fixiert und den zweite Halbkreis genau so aufgeleimt.

Mit Zwingen zum Trocknen fixiert.


2 8

Das Spielbrett

Längsschnitte

Mein Spielbrett wird 14,2 x 57,4 cm groß.

Also ein Rechteck dieser Größe ausgeschnitten.

Danach die Längsnuten an der Kreissäge eingeschnitten.

Die Quadrate am Rand sollen 2cm groß und die mittleren 3cm groß werden.
Mein Sägeblatt ist 3mm Stark, also den Parallelanschlag auf 2cm eingestellt und links und rechts die erste Nut gesägt.
Danach auf 5,3 eingestellt und wieder links und rechts eine Nut gesägt.

Danach die Quernuten genau so von links und rechts weg gesägt.
Die Einstellungen am Parallelanschlag dazu waren:

2cm / 5,3 / 8,6 / 11,9 / 15,2 / 18,5 / 21,8 / 25,1

In der Mitte wollte ich keine Nut.

Dadurch ergeben sich die einzelnen Quadrate mit 2 bzw. 3 cm Seitenlänge.

An den Nuten danach mit einer kleinen Holzleiste und Schleifpapier die Kanten gebrochen.

3 8

Waage herstellen

Mittig die Position anzeichnen
An der Kreissäge aussägen
Passprobe
Leim auftragen

An der Spielbrett Unterseite danach mittig die Position der Wippenrolle anzeichnen.

An der Kreissäge nach und nach eine ca. 5mm Vertiefung aussägen.
(Das geht natürlich auch mit einem Nutfräser an der Fräse)

Leim auf die Oberkante der Wippe auftragen und mittig an die Spielbrett Unterseite anleimen.

WICHTIG:
Es muss unbedingt ganz genau Mittig sein !

4 8

Lackieren

Ich wollte den Wippen Unterteil diesmal in schwarz haben, also..

Rundum mit Klebeband abkleben und mit schwarzem Lack (bei mir aus einer Spraydose-Rest) besprühen.
Danach trocknen lassen.

5 8

Schleifen und Ölen

Alle Kanten und Ecken ordentlich glatt schleifen und die Holzteile mit Leinöl einlassen.
Auch die Nuten am Spielbrett.

6 8

12mm Stahlkugeln

Ich habe vor einiger Zeit 12mm Stahlkugeln bestellt (für das Spiel "Kugelstoßen", davon habe ich noch einige übrig.

Hier der Link von meinem Kauf. Stahlkugeln

7 8

Spielregeln

Jeder Spieler legt abwechselnd je eine Stahlkugel auf einen beliebigen Schnittpunkt am Spielbrett.
Das wird so lange wiederholt, bis durch das Auflegen der letzten Kugel das Gleichgewicht nicht mehr gegeben ist und die kugeln an einer Seite vom Spielbrett rollen.

Derjenige Spieler bei dem das passiert ist ausgeschieden, die restlichen Spieler beginnen von vorne.
Das wird so lange wiederholt, bis nur mehr ein Spieler übrig ist.

DERJENIGE IST DER SIEGER !


Es empfiehlt sich entweder dieses Spiel am Boden zu spielen oder etwas zum Auffangen der Kugeln an beiden Seiten unter zu legen!

8 8

Die leichtere Variante dieses Spieles

Wenn dieses Spiel etwas leichter gestaltet werden soll, dann ist es von Vorteil, vor dem Sägen der Nuten, die Kreuzungspunkte der Nuten am Spielbrett anzuzeichnen und dort jeweils eine Rundung (z.B. mit einem Rundfräser oder großem Bohrer)zur fräsen oder bohren.

Erst danach die Nuten einsägen.

Dadurch bleiben die Stahlkugeln länger in der gelegten Position liegen bevor sie vom Brett rollen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung