Gemüsebeet

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    50 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ziel des Projektes war die Herstellung eines Gemüsebeets für die Loggia. Es sollte aus einem Stück alter Eiche gefertigt werden welche schon sehr lange auf Lager gelegen hatte und für diese Verwendung perfekt geeignet war. Nachdem der Pfosten besäumt, abgelängt und in der Mitte aufgetrennt war, wurden die Einzelteile miteinander verzinkt um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Zum Schluss wurde noch eine Schicht Bienen-Orangen-Wachs aufgetragen, welches bis heute herzlich duftet...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Tischkreissäge
  • Hobel
  • Beitel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Pfosten | Eichenholz (3 Meter)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Pfosten vorbereiten

Wie man sieht ist der Pfosten gut abgelegen und hat seine Portion Regen abbekommen. Perfekt um damit ein Projekt zu starten. Zuerst wurde der Pfosten auf kürzere Stücke abgelängt. Anschließend wurden die kleineren Stücke besäumt. Durch die kürzeren Stücke erreiche ich eine höhere Präzision beim Schneiden und damit weniger Verschnitt. Zudem sind die einzelnen Teile leichter zu heben, was auch seinen Vorteil hat. Beim besäumen verwende ich zuerst den Besäumschuh und anschließend den Parallelanschlag um eine gleichmäßige Breite zu erhalten.

2 7

Hobelarbeiten

So gerne ich mit der Rauhbank arbeite, habe ich mich bei diesem Projekt aus Zeitgründen auf die Abrichte verlassen und den Dickenhobel eingesetzt. Das Ergebnis war eine unglaublich schöne Maserung mit vielen Wurmlöcher, welche mich zu diesem Projekt bewegt hatten. Für kein Anderes Projekt könnte ich dieses Holz noch einsetzen.

3 7

Auftrennen

Zurück zur Handarbeit. Zugegeben, ich habe zuerst von beiden Seiten mit der Kreissäge je 8 cm Material entfernt und nur die Mitte mit 5cm händisch gesägt. Hier wurde mir klar, dass ich die Säge unbedingt schärfen muss, da ich pro Längsschnitt knapp 20 Minuten am Werk war. Zum Schluss wurde ich ungeduldig und habe einen Keil hineingetrieben. Das Ergebnis sieht man am Dickenhobel liegen und Durchgang für Durchgang dünner werden um den Fehler zu korrigieren. Schade eigentlich.

4 7

Verzinken

Um dem Beet eine deutliche Handwerksnote zu geben, habe ich die Bretter verzinkt. Hier hat mir eine Zinkfrässchablone und die Oberfräse geholfen. Das händische Schneiden macht zwar super viel Spaß, ist aber eine langwierige Angelegenheit. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Ich werde noch ein Paar Fotos zur Produktion nachreichen.

5 7

Auskleiden

Zum Schutz des Holzes wurde das Beet innen mit einer Wasserundurchlässigen Folie, welche mit vom Betonieren des Werkstattbodens übrig geblieben ist, ausgekleidet. Um Ausrisse der Folie zu vermeiden wurde diese mittels Holzstreifen geklemmt und mit Nägeln fixiert. So sind keine Löscher in der Folie und ein perfekter Sitz ist garantiert.

6 7

Ölen

Geölt wurde mit Feed-N-Wax, welches ich auf einer Reise in New York erworben habe. Es ist wunderbar zum Auftragen, duftet herrlich und schützt das Holz langfristig.

7 7

Aufstellen und Befüllen

Zuletzt wurde es aufgestellt und von meiner lieben Freundin mit Gemüsesamen gefüllt. 

Auf vielfache Empfehlung haben wir nun noch eine Drainage in Form von PON gemacht. 
Jetzt heißt es auf die leckere Ernte warten.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung