Futterhaus / Futterflasche

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich bin ein Holzmessi und baue ja viel mit Paletten . Hin und wieder sind auf den Paletten auch dicke Bretter genagelt die ich normal immer entsorgt habe weil es absolut unbrauchbares Holz war ... ABER
Nichts muss weggeworfen werden , von der Natur zur Natur zurück in Form eines Futterspenders für Vögel habe ich daraus gemacht . 
Auch wenn der Futterspender nur 1 Jahr halten würde , so habe ich zumindest für ein Jahr das Holz noch genutzt.
Und wenn man einmal dran ist , kann man direkt für Freunde und bekannte auch eins machen uns ihnen einen kleine Freude machen 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • PTK 3.6 LI  - Tacker (Akku)
  • PST 1000 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elekt
  • PSM 200 AES  - Schwingschleifer, Multischleifer (elektrisch)
  • PSR 18-2  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • Bleistift , Winkelmesser , Lineal , Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Reste x Holz | Holz
  • 1 x Plastikflasche
  • 10 x Schrauben
  • etwas x Beize
  • etwas x Leinölfirnis

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Zuschnitt

Holzbrett
Flaschenmaß
Flaschenboden abschneiden
Dachwinkel anzeichnen
Flaschenumfang messen
Flaschenumfang aufzeichen
Boden aussägen
Halsumfang messen
Flaschenhalsloch sägen
Dach zusägen

Da es ein recht simples Projekt ist , und es auf die Flaschengröße ankommt wie groß die benötigten Materialien sein müssen gebe ich keine Maße an . 


1) Flasche auf das Brett legen und das Brett etwas länger als die Flasche lassen ( ca 10 cm )

2) Flaschenboden mit Cuttermesser abschneiden / Flaschendeckel bitte behalten , wird noch benötigt

3) Am Ende von Brett einen 45 Gradwinkel anzeichnen wo später das Dach aufliegt

4 ) Grundplatte absägen

5) Durchmesser des Flaschenbodens messen und auf ein Stück holz übertragen und aussägen. Das Loch für die Säge am Rand des Kreises machen da der Kreis noch benötigt wird . Den Kreis nicht wegwerfen , der wird noch gebraucht .

6) Boden zusägen

7) Das Loch für den Flaschenhals zuschneiden und ein Loch so groß wie den Flaschenhals mit der Lochsäge bohren

8) Dach zusägen . Das Dach sollte so groß sein , das es vorne und seitlich über den Boden ragt damit das Futter nicht nass wird 


2 6

Zusammenbau

Einzelteile des Futterhaus
Benötigte eile und seitliche ansicht
Dach verleimen
Boden verleimen und verschrauben
Unteres Querbrett anschrauben
2 cm Abstand
Obere Brett anordnen

Da nun die Einzelteile zugesägt sind kann mit dem Zusammenbau begonnen werden . 

Als allererstes wird das Dach zusammen geleimt
, danach wird der Boden an das Hauptbrett geschraubt . 
Als nächstes wird das Brett für den Flaschenhals ausgerichtet. Hier ist es wichtig , das der Flaschenhals nur 2 cm vom Boden entfernt ist damit das Futter nachlaufen kann . 

Wenn das untere Brett befestigt ist , kann das obere Brett ( für den Flaschenboden ) angeschraubt werden . Dazu lässt man die Flasche auf den untern Boden aufliegen und steckt das obere Holz über die Flasche . Soweit , das der Flaschenboden etwa um die hälfte des Brettes steckt sodass der zuvor ausgesägte Kreis noch etwas oben drauf sitzt. 

3 6

Holz Beizen

Holz beizen

Wenn alles verschraubt ist , kann das Holz nach belieben bearbeitet werden oder Natur belassen. 


Ich habe es gebeizt , dazu wird das Holz vorher mit einem Schwamm angefeuchtet damit die Beize gut einzieht und sich gleichmäßig verteilt. 

Danach mit Beize einpinseln und überschüssige Beize mit einem Lappen aufnehmen. 
Alles gut trocknen lassen bevor man später lackiert oder ölt


4 6

Dachpappe zuschneiden

Dach anschrauben
Dachpappe , Wasserwaage , Cuttermesser
Breite anzeichnen
Ausschneiden
Kantenschutz
Schindeln anzeichnen
Spitze
Kanten antackern
Schindeln im Versatz auftackern

Als letztes wird das Dach angeschraubt .

Nun wird die Dachpappe zugeschnitten .
Dazu habe ich die Dachpappe ausgerollt und meine Vorlage ( Dachschindeln ) aufgelgt .
Meine Vorlage ist 6 cm hoch und 20 cm breit.
Dann habe ich zuerst die Streifen geschnitten und dann mit einem weißen Buntstift die Schindeln aufgemalt .
Man fängt damit an indem man die Kantenstücke ( dünne ) zuerst an den Seiten antackert.
Danach fängt man von unten an die Schindeln Lage um Lage so aufzutackern das die obere Lage immer etwas über die untere Lage liegt damit kein Regen dazwischen laufen kann.

Zum Schluss wenn beide Seiten gedeckt sind , kommt die Dachspitze dran . Dazu wird wie auf dem Foto zu sehen ein Stück Dachpappe von beiden Seiten Schindeln geschnitten .
Geschnitten habe ich die Schindeln mit der Schere.

5 6

Leisten zusägen und anbringen

Nun werden die Leisten für die Bodenplatte gesägt . Dazu wird die Platte ausgemessen und die Leisten mit der Gehrungslade zugesägt. 

Dann die Leisten verleimen und zusätzlich mit kleinen Nägelchen stabilisieren . 

Damit man die Futterstation auch aufhängen kann habe ich einfache Leisten oben Abgerundet und zugesägt. 
Dann die Löcher für die Befestigung gebohrt und von hinten ans Futterhaus geschraubt 

6 6

Befüllung

Flasche hochschieben
Deckel anschrauben
Flasche wieder einstecken
Deckel abschrauben
Bodenverschluss auflegen und Deckel drauf

Um den Futterspender zu befüllen , drückt man einfach die Flasche richtung Flaschenboden hoch und nimmt sie nach vorne hin raus . 

Dann wird der Flaschenverschluss dran geschraubt und die Flasche Befüllt . 
Dann die Flasche wieder in die Halterung stecken und Deckel der Flasche entfernen. 
Danach den Oberen Deckel ( Holz) auf die Flasche legen damit kein Ungeziefer ins Futter gelangen kann und fertig 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.