Frühstückstisch (Aus ausgedienten Baudielen)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Wer mich und meine Projekte kennt, der weiß, dass ich sehr gerne Dinge aus Holzresten fertigt, so auch dieser Tisch.


Als wir in unser Haus eingezogen sind, stand in der Werkstatt eine sehr klobige selbstgebaute Werkbank, bei der als Tischplatte 4 Baudielen benutzt wurden. nach dem Abbau hatte ich eben diese Übrig. Als meine Frau dann anfing bei IKEA und Co nach einem kleinen Esstisch für die Küche zu suchen, kam mir die Idee, dass dies doch die Chance wäre, mal einen  ganz einfachen Tisch zu bauen. (sowas hatte ich bislang noch nicht gemacht)

Nach dem Messen, waren wir uns einig, dass der Tisch 65 bis 70 cm breit und ca 1,20m breit werden sollte. (Die Ca Angaben, da man mit Restholz ha immer erst schauen muss, was man so hat) Im Endeffekt hat der Tisch nun tatsächlich 1,20 m Länge und 68cm Breite bekommen.

KOSTEN:
Ich habe bei den Kosten mal 40 € angegeben, da man ca 3 Baudielen und 2 x 2m Kanthölzer benötigt (Bei uns im Baumarkt Baudiele 9,90€ und 2m Kantholz in 6x6 2,60€) Außerdem noch ein paar Schauben und Schleifbänder bzw. Schleifpapier und nicht zu vergessen eine Menge Leim.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Kanthözer | Fichte (6x6x200)
  • 2-3 x Baudielen (je nach Tischaußmaß) | Fichte (4x20x300)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Tischbeine

Wenn man einen Plan hat, wie es mal werden soll, dann stellt sich am Anfang immer die Frage: Wo fange ich an? 

Ich fand es eine Gute Idee bei den Beinen anzufangen und habe mich entschlossen mich mal an nach Unten verjüngten Beinen zu versuchen (Hatte ich noch nie gemacht)

Erstmal habe ich die alten Beine der Werkbank an allen 4 Seiten je ein Stückchen anbesägt, bis ich zum Schluss noch 4 Beine in 6x6 cm hatte Die Länge betrug in meinem Fall 74cm (ergibt später mit der 4 cm Tischplatte 80cm)

Nun musste ich mir Gedanken dazu machen, wie ich die Beine unten spitz zulaufen lassen kann, was schon ne Herausforderung war. es sollte an allen 4 Seiten je 1,5 cm angenommen werden und die Verjüngung 15 cm lang sein. Hierzu habe ich dann meinen Schiebeschlitten der TKS genommen und ein Restkantholz als Schablone. Das Kanntholz habe ich dann 1,5 cm über den Sägeschlitz schauen lassen und 15 cm in der Länge  (schlecht zu beschreiben) und habe dann einfach 4 mal gesägt. Das Ergebnis war nicht perfekt, aber für das erste mal zufriedenstellend.

2 6

Rahmen bauen

Bohrtiefe für Taschenbohrung einstellen

Nun kamen zum erstem mal die Baudielen zum Einsatz.


Ich benötigte in meinem Fall 2 Stücke für die Langen Seiten in 98 cm und für die kurzen Seiten in 46cm. 

Ich habe die Baudiele zunächst mit der Kappsäge auf Länge gesägt und dann mit der TKS 2 10 cm Schreiben gemacht. Um nun noch die unschöne Kante auf der anderen Seite ab zu bekommen habe ich den Längsanschlag auf 9,5 cm eingestellt und alle 4 Seitenteile con der anderen Seite gesägt.

Jedes der Seitenteile habe ich dann mit je 3 Taschenbohrungen auf jeder Seite versehen.
Da hier dann mein Handyakku leer war, habe ich keine Bilder vom zusammenbau des Rahmens, aber ich denke das kann sich jeder vorstellen. Wie die Taschenbohrungen aussehen, könnt ihr im Arbeitsschritt "Tischplatte" sehen

3 6

Tischplatte

Verschraubt
Vorgeschliffen

Hierzu habe ich mir 3 Baudielen auf je 110 cm länge gesägt und an den langen Seiten je 5 mm abgenommen um gerade kanten zu bekommen. diese habe ich dann mit Taschenbohrungen versehen und mit Unterstützung von viel Leim miteinander verbunden.


Um nun zu testen, wie sauber ich die recht versauten Baudielen bekomme, habe ich einmal testweise mit dem Bandschleifer und 60er Körnung vorgeschliffen. Mit dem vorläufigen ergebnis war ich zufrieden und nun glaube meine Frau auch daran, dass wir in Kürze einen Esstisch in der Küche haben :-p

4 6

Rahmen um die Tischplatte

Da mir die Außmaße des Tisches noch nicht ausreichend waren, habe ich einen 5 cm Rahmen aus Baudielen um den Tisch gemacht, wlche an den Ecken im 45 Grad-Winkel zusammen laufen. 


Verschraubt habe ich natürlich wieder mit Taschenbohrungen und viel leim

5 6

Abschleifen und verschrauben

Nun habe ich den gesamten Tisch geschliffen


- 60er Körnung
- 100er Körnung
- Tisch gewässert
- 120er Körnung

Anschließend habe ich die Tischplatte mit Winkeln auf das Gestell geschraubt.

6 6

Lackieren (finishing)

Zu Guter letzt musste noch Lackiert werden. hierzu habe ich einen 2in1 Klarlack genommen und 3 mal lackiert.


Und Fertig war mein erster Tisch.

Sicher nicht perfekt, da hier und da noch ein Schraubloch der vorherigen Werkbankmontage zu sehen ist, aber wenn ich ganz erlich bin ist genau dies, das was diesen Tisch Ausmacht. Aus Holzresten halt. ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung