Feuerstelle/ Gartengrill aus Resten upcycling

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Obwohl ich stolzer Besitzer eines Gasgrills bin, wollte ich schon immer einen Holzgrill bzw. Feuersteller. Für die schönen warmen und langen Sommertage fehlt aber beim Gasgrill das Ambiente und die Gemütlichkeit. Schnell war der Wunsch da so etwas selber zu bauen. Da vom Hausbau sämtliche Reste an Steinen und Pflaster übrig war, habe ich das ganze Material auf die Seite gelegt. Diese Jahr war es dann endlich soweit und ich habe angefangen.
Den Grillrost hat ich ja schon 4 Jahre daheim rumliegen.
Das ganze Projekt ist aus Resten zusammen gebaut. Bis auf ein paar Schrauben, dem Seil und den Halterungen.
Pflaster und Steine sind vom Gartenbau übrig geblieben.
Der Rost ist vom einen Arbeitskollegen, der konnte ihn nicht gebrauchen.
Die Edelstahlhalterung'(Winkel) ist Abfall vom alten Gemeindespielplatz.
Der Kochtopf ist von meiner Oma.
Und sonst brauch man ja nur ein paar Schrauben und etwas Mörtel.
Ich weis der Grill/ die Feuerstelle ist nicht der schönste aber er erfüllt seinen Zweck und ist aus leider Resten/Abfallstücken gemacht.


Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Planung und Materialbesorgung

Am Anfang steht die Planung. Als Erstes hatte ich ja nur den Rost, mit Hilfe des Rostes habe ich dann die Größe des Grills bestimmt. Die Wand des Grills besteht aus Plaster und Natursteinen. Ich habe als Untergrund die Plastersteine verwendet. Diese verschinden aber in der Erde, da ich den Rasen etwa 10 cm tief ausgestochen haben. Auf die Pflastersteine habe ich dann die Natursteine gelegt.

2 5

Außenwand mauern

Zuerst wurde ein 10 cm tiefes Loch gegraben. Druchmesser ca.1 m
Anschließend wurden die Pflaster und Steine verbaut. Verwendet habe ich einen normalen Zementmörtel. Ich hoffe der hält wenigsten ein paar Jahre.
Bei den  Mörtelfugen habe ich versucht keine Lücken zu lassen damit mir die Steine nicht gleich rausfallen.
Nachdem alle Steine aufeinander gemörtelt waren, habe ich die Fugen noch schön mit einen nassen Schwamm ausgewaschen, damit es halbwegs nach etwas ausschaut ;-)
Als Halterung der Edelstahlstange habe ich ein Abflussrohr mit eingemörtelt, damit man bei Rasenmähen die Edelstahl Stange entfernen kann und gut um die Feuerstellen mähen kann.

3 5

Zusammenbau der Edelstahlhalterung

Mit dem Gestell habe ich es mir recht einfach gemacht. Hab mir da ein Stahlseil verzinkt im Baumarkt gekauft. An beiden Enden habe ich einen Schlaufe gemacht. Auf der einen Seite kann ich dann den Rost/Topf aufhängen. Und auf der anderen Seite känn ich die Höhe regulieren. Hier habe ich einfach ein paar Schrauben M5 in das Edelstahl Rohr geschraubt.

4 5

Der erste Test. Es wird gegrillt.

jetzt wird endlich Gegrillt. Man will ja auch wissen ob es seine Funktion erfüllt. Und ob das ganze Konstrukt nicht gleich wieder auseinander fällt. :-)

5 5

Der erste Test. Es wird gegrillt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.