Fensterrahmen für Katzen (inkl. Fliegengitter)

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Hierbei handelt es sich um einen Holzrahmen für Fenster, den ich für unsere Hauskatzen gebaut habe. Den Rahmen verspanne ich von außen gegen die Wand. 


Neben einem Schutznetz für Katzen besitzt er auf der Außenseite ein Fliegengitter aus Fieberglas um im Sommer die kleinen Stechviecher rauszuhalten. 



*** Die Maße beziehen sich auf eines meiner Fenster. Beziehungsweise genauer gesagt auf einen meiner Fensterausschnitte in der Wand ***

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Akku-Bohrschrauber
  • Tischkreissäge
  • Akku-Tacker
  • Hammer
  • Schleifklotz + -papier
  • Seitenschneider
  • Farbroller + Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2x x Holzlatten | Holz (3,5 x 5,5 x 105 cm)
  • 2x x Holzlatten | Holz (3,5 x 5,5 x 98 cm)
  • 8x x Winkel | Metall (10 x 10 cm)
  • 40x x Schrauben | Metall (3,0 x 20 mm)
  • 4x x Schrauben | Metall (5,0 x 70 mm)
  • 1x x Schutznetz für Katzen | (Vorzugsweise mit Draht eingeflochten) (mind. 1,20 x 1,10 m)
  • 1x x Fliegengitter | Fieberglas oder spezielles Gitter für Haustiere (mind. 1,20 x 1,10 m)
  • 1x x Bürstendichtung (mind. 4,5 m)
  • 1x x Holzlack
  • 250 x Tackernadeln | Metall

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Holzlatten zusägen und feilen

Die Holzlatten müssen auf die angegebenen Maße (ACHTUNG! Hier eben im Beispiel unseres Wohnzimmerfensters - Bitte selbst ausmessen) gesägt werden. 

Das Ganze soll später einen Rahmen ergeben, bei dem jeweils die untere und obere Latte über den Seitlichen liegen. 

Im Anschluss die Schnittkanten feilen -> UVV!

2 8

Rahmen zusammenbauen

Die soeben erhaltenen Zuschnitte müssen nun zu einem stabilen Rahmen verschraubt werden. Hierzu legt man die Latten am besten auf eine ebene Oberfläche und verschraubt jeweils die Ecken beidseitig mit Winkeln.

3 8

Rahmen lackieren

Der frisch zusammengefügte Rahmen wird im nächsten Arbeitsschritt in der gewünschten Farbe lackiert. Ich habe mich für ein reines Weiß entschieden. Je nachdem sind mehrere Anstriche nötig!

4 8

Vorbohren der Löcher für die spätere Verspannung des Rahmens

Sobald der Rahmen vollständig getrocknet ist, geht es auch schon weiter. Um späteres Splittern des Rahmens zu vermeiden, bohre ich für die seitlichen Halterschrauben mit einem kleinen Bohrer (max. 3mm!) vor. 


Diese positioniere ich jeweils ca. 15cm von oben und unten an den beiden Seiten. 


Im Anschluss schraube ich die großen Schrauben vorab leicht rein. Andernfalls wird dieser Schritt später durch das Katzennetz erschwert. 

5 8

Fliegengitter aufspannen

(Hier bitte nur auf das äußere Fliegengitter achten, nicht auf das Netz innen. Dieses folgt im nächsten Schritt...)

Nun spannen wir das Fliegengitter auf die Außenseite. Hierbei beginne ich an einer Seite zu tackern und arbeite mich Stück für Stück weiter vor. Um später noch genug Spannung zu bekommen, lasse ich zwischen den Tackernadeln etwas Platz. Nachdem alle Seiten getackert sind, kann in einem eventuellen, 2. Durchgang nun noch die nötige Spannung hergestellt werden. 


Da mein Akku-Tacker nicht genügend Power hat, um die Nadeln ganz in das Holz zu hauen, helfe ich mit dem Hammer im Anschluss etwas nach. Selbiges folgt bei allen weiteren Tackerarbeiten! Es geht ja schließlich nicht nur um eine saubere Optik, sondern auch um eine gewisse Verletzungssicherheit für die kleinen Rabauken im Haus. 

6 8

Katzennetz aufspannen

Beinahe sind wir fertig mit unserem Fensterrahmen. Bevor dieser allerdings den letzten Schliff bekommt, müssen wir noch das Katzennetz aufspannen. Prinzipiell verläuft dieser Schritt wie der vorherige. Einzige Ausnahme ist die Positionierung des Netzes. 

Wir bespannen das Netz lediglich auf der Innenseite des Rahmens. 

7 8

Bürstendichtung anbringen

Bevor wir nun den Rahmen einbauen können, müssen wir außenrum noch passend abdichten. Wir wollen ja schließlich auch kein Schlupfloch für Fliegen lassen. Hierzu tackere ich ringsum eine Bürstendichtung an den Rahmen. 

Hierbei ist du beachten, wie das Fenster und u.a. die Rollladenschienen aufgebaut sind. In meinem Fall wird der Rahmen außerhalb des Rollladens aufliegen. Daher bringe ich die Bürstendichtung links und rechts jeweils auf der Innenseite, oben und unten jeweils nach außen (bzw. oben und unten) zeigend an. 

8 8

Rahmen einbauen

Im letzten Schritt heben wir den Rahmen von innen schräg durch das Fenster. Anschließend ziehen wir ihn fest in Richtung Fenster und drehen die äußeren 4 Schrauben zum Verspannen gegen / in die Wand.    


Nun noch eine kurze Endkontrolle und FERTIG!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.